Die Theorie fuer alles
von Traumfaenger am 08.01.2018 um 07:52 Uhr (Bearbeitet: 08.01.2018 14:18)

Die „Theorie für alles“ (Weltformel)

Hallo liebe Forumbesucher. Nach meinem Artikel "Vom absoluten Beginn bis zum absoluten Ende"
vom 25.02.2012, will ich mich heute mit der von allen so gesuchten "Theorie für alles", der Weltformel befassen.

Hierzu ein Zitat aus Stephen Hawkings Buch "Eine kurze Geschichte der Zeit" aus den 80er Jahren:

“Sollten wir jedoch eine solche vollständige Theorie entdecken, dann müßten ihre Grundprinzipien
so einfach sein, dass jeder sie verstehen kann, nicht nur eine Handvoll Wissenschaftler.
Dann werden wir alle, Philosophen, Wissenschaftler und einfache Leute gleichermaßen,
an der Diskussion der Frage, warum wir und das Universum existieren, teilnehmen können.
Wenn wir die Antwort darauf finden könnten, wäre das der ultimative Triumph der menschlichen
Einsicht - denn dann würden wir Gottes Gedanken kennen.”

Ich versuche schon seit vielen Jahren mit Stephen in Kontakt zu kommen, um vielleicht
die "Theorie für alles" mit ihm zusammen zu erarbeiten. Leider ohne jeden Erfolg. Der Mann ist
wirklich schwerer zu erreichen als der Papst. Er feiert heute am 8. Januar seinen 76. Geburtstag.
Es ist ja ein Wunder, daß er trotz seiner ALS-Erkrankung immer noch lebt. Ich nehme an, er
will unbedingt noch die "Theorie für alles" finden. Daher habe ich mich entschlossen meine
Überlegungen hier im Forum zu diskutieren.

Um die "Theorie für alles" zu finden, müssen wir uns nur drei Fragen stellen:

1. Welcher Zustand herrschte  v o r  der Geburt des Multiversums ?
2. Wodurch wurde die Geburt des Multiversums/Universums ausgelöst ?
3. Warum wurde das Multiversum/Universum erschaffen ?

===============================================================

(For Stephen:)

To find the "theory of everything", we just have to ask three questions:

1. What was the state  b e f o r e  the birth of the multiverse?
2. What triggered the birth of the multiverse?
3. Why was the multiverse/universe created ?

At first glance, it seems impossible to answer these questions.
But it is possible for us to travel spiritual to the time  b e f o r e  the birth of the multiverse.
Here lies the key to the "Theory of everything".

===============================================================

Auf den ersten Blick scheint es unmöglich, diese Fragen zu beantworten.
Aber es ist uns möglich  s p i r i t u e l l  in die Zeit  v o r  der Geburt des Multiversums zu reisen!
Hier liegt der Schlüssel für die "Theorie für alles".
Daher kann die "Theorie für alles" nur eine spirituelle Theorie sein, denn alle wissenschaftlichen
Theorien enden schon am Urknall, also weit  n a c h  der Geburt des Multiversums.

 

Eine spirituelle Theorie kann aber meiner Meinung nach mindestens genauso gut sein
wie eine wissenschaftliche, wenn sie die obigen drei Fragen beantworten kann.

Ich gebe noch eine kleine Hilfe:
Um die Frage eins zu beantworten sollte man Albert Einsteins Zitat berücksichtigen:

"Wenn eine Idee nicht zuerst absurd erscheint, taugt sie nichts!"

Es ist tatsächlich ein wenig tricky, aber wenn man eine Antwort auf die Frage eins
gefunden hat, kann man auch Frage zwei beantworten. Und wenn man die
Fragen eins und zwei beantwortet hat findet man tatsächlich auch eine
Antwort auf Frage drei. Ich gebe auch hier noch eine kleine Hilfe:
Für Frage drei gibt es nur zwei mögliche Antworten. Die eine hat eine
Wahrscheinlichkeit von 10 %, die andere logischerweise von 90 %.
Auch hier ist es sinnvoll, das obige Zitat von Albert Einstein nicht aus den Augen zu verlieren.

Ich kenne Gottes Gedanken, denn ich bin spirituell in die Zeit  v o r  der Geburt
des Multiversums gereist! Daher glaube ich, die obigen drei Fragen beantworten
zu können. :-)) - Du auch ??


Falls jemand Lust hat meine Internetseite zu besuchen auf der ich mich
mit weiteren, vielleicht interessanten Themen befasse, hier die Adresse:

www.Betrachtungen-world.de

Viel Spaß, eine rege Diskussion und In Lak'ech, der Traumfänger (13 Chicchan)


 
Antwort auf die Warum Frage
von Arthur am 19.01.2018 um 20:55 Uhr

Für mein Dafürhalten gibt es etwas, das sich über uns amüsiert. Auch über unsere Gedanken und auch das wir hier schreiben.

Viele Grüße und Danke, dass Du Dich gemeldet hast!


 
Die Theorie fuer alles - was sonst
von Traumfaenger am 20.01.2018 um 18:55 Uhr

Hallo Arthur,

danke für Deine Antwort. Ich bin auch sicher, daß der Schöpfer
des Multi- und des Universums Humor hat. Ich behaupte das
mal auch von mir. :-) Vielleicht hat sie/er mir deswegen die
"Theorie für alles" verraten.

Ich habe ja immer noch die Hoffnung mit Stephen Hawking in Kontakt
zu kommen. Er ist der richtige Mann, die "Theorie für alles"
zu verkünden. Sollte er vorher sterben werde ich meine
"Theorie für alles" hier im Forum veröffentlichen.

In der Zwischenzeit können die Forumsteilnehmer sich ja
gerne ihre eigenen Gedanken machen. Ich freue mich auf
rege Diskussion.

Um die "Theorie für alles" zu finden muß man nur Albert Einsteins Zitat berücksichtigen:

"Wenn eine Idee nicht zuerst absurd erscheint, taugt sie nichts!"

In diesem Sinne beste Grüße vom Traumfänger.


 
wenig haben wenig wollen wenig wissen
von Arthur am 29.01.2018 um 21:26 Uhr

Hallo Traumfaenger

Als ich heute durch die Landschaft lief, dachte ich an Dich. Habe auch eine Frage, die ich nicht beantworten kann. Es ist doch so im Reich der Philosophie und der Physik, dass dort wo ein Körper ist, kein anderer sein kann! Wenn man versucht das Göttliche zu bemerken, sollte man, nach Ansicht des Mystiker "Meister Eckard" zuerst wenig haben, dann wenig wollen und auch wenig wissen. Weißt Du aus welchem Grunde man wenig wissen soll, um das Göttliche zu bemerken?

Danke im Voraus  Arthur


 
Warum es gut ist wenig zu wissen
von Traumfaenger am 30.01.2018 um 15:44 Uhr

Hallo Arthur,

danke für Deine Nachricht und daß Du an mich denkst.
Wenn jeder positiv an seinen Nächsten denken würde,
statt zu versuchen möglichst viele Menschen zu töten,
wäre die Welt in einem besseren Zustand als jetzt.

Ich kenne den Mystiker "Meister Eckard" nicht, aber
der Satz gefällt mir sehr gut!
Ich glaube er will damit einfach sagen, daß in der
Beschränkung auf das "wenige" die Chance gegeben ist,
daß wir uns weiterentwickeln. Wer also z.B. glaubt
schon alles zu wissen, wird es schwer haben noch
dazuzulernen.

Ein Beispiel dafür ist meine "Theorie für alles".
Ich habe die Grundidee (Meine drei Grundfragen)
mehrmals an dutzende sehr bekannte Physiker
geschickt und versuche ja auch schon seit
Jahren Stephen Hawking zu erreichen.
Nicht ein einziger hat mir bisher geantwortet
und auch von Stephens offizieller eMail-Adresse
erhält man keinerlei Rückmeldung.
Ich nehme an, daß sie eben glauben daß ein
"dahergelaufenen Nicht-Physiker" unmöglich die
Frage aller Fragen beantworten kann und sie versuchen
eine rein wissenschaftliche Lösung zu finden.
Ich glaube aber, daß das gesamte Multi/Universum
in erster Linie eine spirituelle Angelegenheit ist
und die "Theorie für alles" daher auch nur eine spirituelle
sein kann. (Gottes Gedanke eben)

Als ich Stephens Buch "Eine kurze Geschichte der Zeit"
in den 80ern in die Hände bekam, wußte ich über
das Universum praktisch nichts. Aber ich war neugierig
und habe viel dazugelernt und lerne jeden Tag neue
interessante Dinge. Mir ist aber klar daß ich auch
jetzt noch, obwohl ich glaube die "Theorie für alles"
gefunden zu haben, immer noch unglaublich wenig weiß.
Ich halte es also wie "Meister Eckard" und bleibe deshalb
immer neugierig. :-)

 

Ich zitiere nochmals Stephen Hawking, der eigentlich
ja perfekt die "Theorie für alles" beschreibt:

“Sollten wir jedoch eine solche vollständige Theorie entdecken,
dann müßten ihre Grundprinzipien so einfach sein, dass jeder
sie verstehen kann, nicht nur eine Handvoll Wissenschaftler.
Dann werden wir alle, Philosophen, Wissenschaftler und einfache
Leute gleichermaßen, an der Diskussion der Frage, warum wir und
das Universum existieren, teilnehmen können.
Wenn wir die Antwort darauf finden könnten, wäre das der
ultimative Triumph der menschlichen Einsicht - denn dann
würden wir Gottes Gedanken kennen.”


Ich verrate Dir jetzt doch schon ein kleines bischen meiner Theorie:
Die Antwort auf die dritte Grundfrage (Warum wurde das
Multiversum/Universum geschaffen?) besteht tatsächlich
nur aus einem einzigen Satz der alles beschreibt.
Aber es ist wie gesagt eine "spirituelle", keine wissenschaftliche
Theorie.

Dem ist nichts hinzuzufügen und ich hoffe, daß Dir meine
Antwort weiterhilft.

Liebe Grüße vom Traumfänger (13 Chicchan)


 
von Arthur am 18.03.2018 um 13:39 Uhr

Eröffnungsfrage: "Die Schönheit des Sternhimmels liegt vielen Menschen am Herzen, das war auch bei "Stephen" so; gäbe es diese Schönheit auch ohne uns Menschen"?


 
Das ist auch eine gute Frage
von Traumfaenger am 18.03.2018 um 17:14 Uhr

Hallo lieber Arthur,

 

so wie es derzeit auf der Erde zugeht könnte das Universum wohl gut auf uns verzichten.

 

Aber wer weiß.... vielleicht ist die Menschheit doch wichtig.

Es könnte ja durchaus sein, daß irgendein Mensch die Frage aller Fragen

beantworten kann und daß könnte durchaus wichtig für das Universum sein.

 

Ich habe gerade Carl Johan Calleman geschrieben, daß ich die Übersetzung

der "Theorie für alles" fertig habe und wir eigentlich beginnen können.

 

Liebe Grüße vom

 

Traumfänger


 
For Stephen to find the Theory of everything
von Traumfaenger am 10.03.2018 um 12:09 Uhr (Bearbeitet: 12.03.2018 15:08)

Hi Stephen,

to find the "Theory of everything" a few thoughts :

You write in your book "A Brief history of time":

"If we should discover however such a complete theory, then their
basic principles would have to be so simple that everyone can understand
them, not only a handful of scientists. Then we all, philosophers,
scientists and simple people become equally, at the discussion of the
question, why we and the universe exist. If we could find the answer to it,
that would be the ultimative triumph of the human insight - then we know
God thoughts."

=================================================================

A really simple theory that describes everything and that everyone
understands should be able to find !!

So I ask you Stephen: What's the one sentence that describes everything?
Because of this one sentence, the multiverse and the universe were created !!
To find the one sentence please do not forget Albert Einstein's quote:
"If an idea does not seem absurd at first, it's no good!"
 
By the way, in your book "A Brief History of Time", you states just the right question !
If you can find  t h a t  question, you have found the "Theory of everything" self !!!
Of course you can also ask me. I happen to know God's thoughts and I read your book
very carefully!!

Please don't forget to answer the three basic questions:
1. What was the state  b e f o r e  the birth of the multiverse?
2. What triggered the birth of the multiverse?
3. Why was the multiverse/universe created ?


I'm waiting for a reply from you!
Here is my eMail-Adress:
Betrachtungen-world@t-online.de


 
Fuer meinen profunden Maya-Kenner Carl Johan Calleman
von Traumfaenger am 14.03.2018 um 14:07 Uhr (Bearbeitet: 24.03.2018 13:15)

Leider ist Stephen nun gestorben ohne die "Theorie für alles" zu kennen.

Ich werde meine Lösung Schritt für Schritt mit meinem Freund Carl

erarbeiten und dann im Forum veröffentlichen. :-)

 

 

Hello Carl Johan,

 

Stephen Hawking out "A Brief history of time":

 

"If we should discover however such a complete theory, then their
basic principles would have to be so simple that everyone can understand
them, not only a handful of scientists. Then we all, philosophers, scientists and simple people become equally, at the discussion of the question, why we and the universe exist. If we could find the answer to it, that would be the ultimative triumph of the human insight - then we know God thoughts."

=================================================================

I'm very sad about the death of Stephen.
But now he's on the other side his mind is free

and God have answered him the three basic questions:

 

 

1. What was the state  b e f o r e  the birth of the multiverse?

2. What triggered the birth of the multiverse?
3. Why was the multiverse/universe created ?
 

Have you any idea ? Of course you can ask me too. I happen to know God's thoughts.   
Lovely greetings from Germany

 

Dietrich

 

Ich hatte gestern 23.03. eMail Kontakt mit Carl Johan und sende ihm heute den 1. Teil der Theorie. Seine Meinung ist mir sehr wichtig. Zu gegebener Zeit werde ich dann die komplette Theorie im Forum veröffentlichen.

 


 
DIE THEORIE FUER ALLES - TEIL 1 VON 3
von Traumfaenger am 03.04.2018 um 13:59 Uhr

ICH WIDME DIESE THEORIE VIER HERAUSRAGENDEN MENSCHEN:

 

CARL JOHAN CALLEMAN FÜR SEINE VERDIENSTE BEI DER ENTRÄTSELUNG DES MAYA-KALENDERS.

 

BILL GATES DER HERAUSGEFUNDEN HAT, WELCHE AUFGABE MILLIARDÄRE WIRKLICH HABEN !
(gerne würde ich etwas Wichtiges mit ihm besprechen. Meine eMail-Adresse: Betrachtungen-world@t-online.de )

 

STEPHEN HAWKING DEM GENIALSTEN PHYSIKER DES UNIVERSUMS !

 

KARIN TAG FÜR DEN WUNDERVOLLEN VON CORAZON DE LUZ AKTIVIERTEN KRISTALLSCHÄDEL.

 


Teil eins von drei der "Theorie für alles"

 

Es ist schwer eine Theorie für das Universum zu finden.
Noch etwas schwerer ist es eine Theorie für das Multiversum zu finden.
Sehr schwer ist es eine Theorie für die Zeit  v o r  der Geburt des Multiversums zu finden.

Genau hier liegt aber der Schlüssel für die "Theorie für alles"!

 

Wir müssen also die erste Grundfrage beantworten:
"Welcher Zustand herrschte  v o r  der Geburt des Multiversums?"

 

oder ganz einfach gefragt:

 

"Was war die Anfangsbedingung?"

 

Um die Anfangsbedingung zu finden sollten wir das Zitat von Stephen Hawking
aus seinem Buch "Eine kurze Geschichte der Zeit" berücksichtigen:

“Sollten wir jedoch eine solche vollständige Theorie entdecken, dann müßten ihre Grundprinzipien so einfach sein, dass jeder sie verstehen kann, nicht nur eine Handvoll Wissenschaftler."

 

Eine einfache Theorie die alles beschreibt und die jeder versteht sollte sich doch finden lassen!
Seit ich Stephens Buch in den 80ern gelesen habe, denke ich über eine solche Theorie nach und ich glaube nun eine Lösung gefunden zu haben:

 

Ich glaube, daß es  v o r  der Geburt des Multiversums nur ein einziges Objekt gab:
EIN KOLOSSAL RIESIGES SCHWARZES LOCH !
Dieses allererste Schwarze Loch hat eine besondere Eigenschaft. Welche ?

 

Um diese Frage zu beantworten sollte man Albert Einsteins Zitat berücksichtigen:

 

"Wenn eine Idee nicht zuerst absurd erscheint, taugt sie nichts!"

 

Ich glaube, daß im Zentrum des ersten Schwarzen Loches ein Wesen sitzt,
das Multiversen und Universen erschaffen kann. Aus der Sicht von Wesen
der untersten Entwicklungsstufe (also von uns) könnte man durchaus
sagen es ist ein GOTT! Ich würde das Wesen aber eher als eine hochentwickelte
Superintelligenz bezeichnen.

 

Ende Teil eins der "Theorie für alles" und Zeit meine Ideen zu diskutieren...

 

 

Ausstehend:

 

Teil 2: Wodurch wurde die Geburt des Multiversums/Universums  ausgelöst ?
Teil 3: Warum wurde das Multiversum/Universum geschaffen ?

 

==========================================================

 

 

I DEDICATE THIS THEORY TO FOUR OUTSTANDING PEOPLE:

 

CARL JOHAN CALLEMAN FOR HIS MERITS IN UNRAVELLING THE MAYAN CALENDAR.

 

BILL GATES BECAUSE HE HAS FOUND OUT WHAT TASK BILLIONAIRES REALLY HAVE TO DO!
(I would like to discuss something important with him. My e-mail address: Betrachtungen-world@t-online.de )

 

STEPHEN HAWKING, THE MOST INGENIOUS PHYSICIST IN THE UNIVERSE!

 

KARIN TAG FOR THE WONDERFUL FROM CORAZON DE LUZ ACTIVATED CRYSTAL SKULL.

 


Part one of three from the "Theory of everything":

 

It's hard to find a theory for the universe. It is even harder to find a theory for the multiverse.
It is very hard to find a theory for the time   b e f o r e   the birth of the multiverse.
But exactly here lies the key to the "Theory of everything"!

 

Therefore we must answer the first basic question:
"What was the state  b e f o r e  the birth of the multiverse?"

 

or simply asked:

 

"What was the initial condition?"

 

To find the initial condition we should use the quote of Stephen Hawking from his book "A Brief History of Time": "If we should discover however such a complete theory, then their basic principles would have to be so simple that everyone can understand them, not only a handful of scientists."

 

A really simple theory that describes everything and that everyone understands should be able to find !
Since I ever read Stephen's book in the'80s, I've been thinking about such a simple theory and I think I've found a solution:

 

I believe  b e f o r e  the birth of the multiverse there was only one object:
A COLOSSALY GIGANTIC BLACK HOLE! This one black hole has a special feature. Which ones?

 

To answer this question one should consider Albert Einstein's quotation:

 

"If an idea doesn't seem absurd at first, it's no good!"

 

I believe there is a entity in the center of the one huge black hole, that can create multiverses and universes.
From the point of view of entitys from the lowest stage of development (i.e. from us) one could certainly say it's a GOD! But I would rather see the creature as a highly-developed Superintelligence.

 

End part one from the "Theory of everything" and time to discuss my ideas...

 

==================================================================================

  Pending:  

Part 2: What triggered the birth of the multiverse/universe?
Part 3: Why was the multiverse/universe created ?

 


 
DIE THEORIE FUER ALLES - TEIL 2 VON 3
von Traumfaenger am 29.06.2018 um 13:04 Uhr

ICH WIDME DIESE THEORIE VIER HERAUSRAGENDEN MENSCHEN:

 

CARL JOHAN CALLEMAN FÜR SEINE VERDIENSTE BEI DER ENTRÄTSELUNG DES MAYA-KALENDERS.

 

BILL GATES DER HERAUSGEFUNDEN HAT, WELCHE AUFGABE MILLIARDÄRE WIRKLICH HABEN !
(gerne würde ich etwas Wichtiges mit ihm besprechen. Meine eMail-Adresse: Betrachtungen-world@t-online.de )

 

STEPHEN HAWKING DEM GENIALSTEN PHYSIKER DES UNIVERSUMS !

 

KARIN TAG FÜR DEN WUNDERVOLLEN VON CORAZON DE LUZ AKTIVIERTEN KRISTALLSCHÄDEL.

 

 

Teil zwei von drei der "Theorie für alles"

 

Kommen wir zur zweiten Grundfrage:

Wodurch wurde die Geburt des Multiversums/Universums ausgelöst ?

 

Da wir Frage eins beantwortet haben ist diese Frage relativ einfach zu lösen:

 

Die Geburt des Multiversums und des Universums wurde von dem Wesen im Schwarzen Loch
ausgelöst, das damit eine ganz bestimmte Absicht verfolgt.

 

Meine Idee mit dem "Gott" im Schwarzen Loch hat übrigens den "Charm(e)" daß sich dieser damit

außerhalb des Multi/Universums befindet.
Das ist für ein "allmächtiges" Wesen Vorraussetzung, denn ein solches Wesen muß die Position

UND die Geschwindigkeit aller Teilchen im Multi/Universum kennen, was bekanntermaßen innerhalb

des Multi/Universums nicht möglich ist.
(Heisenbergsche Unschärferelation - je genauer man die Position eines Teilchens mißt, desto weniger

weiß man über die Geschwindigkeit und umgekehrt.) Wir sind also über die Position und die

Geschwindigkeit eines Teilchens immer etwas im unklaren.

 

Ende Teil zwei der "Theorie für alles" und wieder Zeit diese Idee zu diskutieren.

 

Ausstehend:

Teil 3: Warum wurde das Multiversum/Universum geschaffen ?

 

 

=================================================================================

 

I DEDICATE THIS THEORY TO FOUR OUTSTANDING PEOPLE:

 

CARL JOHAN CALLEMAN FOR HIS MERITS IN UNRAVELLING THE MAYAN CALENDAR.

 

BILL GATES BECAUSE HE HAS FOUND OUT WHAT TASK BILLIONAIRES REALLY HAVE TO DO!
(I would like to discuss something important with him. My e-mail address: Betrachtungen-world@t-online.de )

 

STEPHEN HAWKING, THE MOST INGENIOUS PHYSICIST IN THE UNIVERSE!

 

KARIN TAG FOR THE WONDERFUL FROM CORAZON DE LUZ ACTIVATED CRYSTAL SKULL.

 


Part two of three from the "Theory for everything"

 

Let us move on to the second basic question:

What triggered the birth of the multiverse?

 

Since we have answered question one, this question is relatively easy to solve:

 

The birth of the Multiverse and the Universe was triggered by the entity in the black hole.
The entity thus pursues a very specific intention.

 

My idea from the "God" in the black hole has the "charm(e)" that "God" is outside the multi/universe.

I mean, that's a basic requirement for an "all-mighty" entity. Only a entity outside the multi/universe

can know the position and speed of all particles in the multi/universe.

The uncertainty relation (from Heisenberg) indicates that this is within the multi/universe not possible.

 

End part two of "Theory for everything" and again time to discuss this idea.

 

Pending:

Part 3: Why was the multiverse/universe created ?

 

===============================================================================

 

 


 
DIE THEORIE FUER ALLES - TEIL 3 VON 3
von Traumfaenger am 01.08.2018 um 00:02 Uhr

Es ist sicher reiner Zufall, daß Stephen am 08.01. und ich heute am 01.08.

Geburtstag haben. Hier nun Teil drei meiner Überlegungen - die eigentliche

"Theorie für alles":

 

ICH WIDME DIESE THEORIE VIER HERAUSRAGENDEN MENSCHEN:

 

CARL JOHAN CALLEMAN FÜR SEINE VERDIENSTE BEI DER ENTRÄTSELUNG DES MAYA-KALENDERS.

 

BILL GATES DER HERAUSGEFUNDEN HAT, WELCHE AUFGABE MILLIARDÄRE WIRKLICH HABEN !
(gerne würde ich etwas Wichtiges mit ihm besprechen. Meine eMail-Adresse: Betrachtungen-world@t-online.de )

 

STEPHEN HAWKING DEM GENIALSTEN PHYSIKER DES UNIVERSUMS !

 

KARIN TAG FÜR DEN WUNDERVOLLEN VON CORAZON DE LUZ AKTIVIERTEN KRISTALLSCHÄDEL.

 


Teil drei von drei der "Theorie für alles"

 

Kommen wir nun zur dritten Grundfrage, der eigentlichen "Theorie für alles":

Warum wurde das Multiversum/Universum erschaffen ?

 

Ich glaube, daß die Antwort auf diese Frage wiederum eine Frage ist, die uns das Wesen im
Schwarzen Loch gestellt hat. Es ist tatsächlich etwas tricky, aber nicht einmal der Schöpfer
des Multi- und des Universums ist derzeit in der Lage diese Frage zu beantworten!
Denn eines ist ganz sicher:

 

SEIN PROJEKT LÄUFT JA NOCH !!

 

Gemäß dem Mayakalender war am 28.10.2011 gerade Halbzeit im Multi/Universum.
Wir haben also noch den zweiten Teil vor uns.

 

Um also die Frage zu finden müssen wir wieder Albert Einsteins Zitat berücksichtigen:

 

"Wenn eine Idee nicht zuerst absurd erscheint, taugt sie nichts!"

 

Ich glaube, dass Wesen im Schwarzen Loch hat von drei Dingen nicht die geringste Ahnung:

 

1. Es hat keine Ahnung wie das allererste Schwarze Loch entstanden ist.
2. Es hat keine Ahnung warum es unsterblich ist.
3. Es hat keine Ahnung wie es in das Zentrum des Schwarzen Loches gelangt ist.

 

Um diese Fragen zu beantworten hat das Wesen im Schwarzen Loch das Multiversum
und das Universum erschaffen. Man kann die SPIRITUELLE "Theorie für alles" in einem
einzigen Satz zusammenfassen. Das Wesen im Schwarzen Loch fragt uns:

 

"WARUM SITZE ICH, EIN UNSTERBLICHES WESEN, IM ZENTRUM EINES SCHWARZEN LOCHES ?"

 

Wegen dieser Frage hat sich das Wesen im Schwarzen Loch in Quintilliarden oder noch
mehr Einzelwesen aufgespalten, die alle mehr oder weniger dieser Frage nachgehen.

 

Wir sind also tatsächlich direkte Abspaltungen des Schöpfers und die elektromagnetische
Energie
in uns (ohne die wir nicht lebensfähig sind !!) ist der göttliche, unsterbliche Funke,

den jedes sterbliche Lebewesen hat und der unseren physischen Tod überdauert.
Die alten Ägypter haben also recht: "DER TOD IST ERST DER ANFANG !"

 

Wenn wir alle am Ende des Multiversums wieder bei unserem Schöpfer im zentralen
Schwarzen Loch versammelt sind, wird er jeden einzelnen von uns fragen:

 

KANNST DU MIR SAGEN: "WARUM SITZE ICH, EIN UNSTERBLICHES WESEN,
IM ZENTRUM EINES SCHWARZEN LOCHES ?"

 

Er hofft, daß wenigstens EINE seiner Abspaltungen dann diese Frage beantworten kann.

 

Wie schon oben erwähnt war am 28.10.2011 Halbzeit im Multi/Universum.

(Der Abstieg "Gottes" in die Materie ist beendet und der Aufstieg "Gottes" aus der Materie beginnt.

Übrigens befindet sich das Universum meiner Meinung nach seit diesem Tag in der Kontraktionsphase!)

Ab diesem Stichtag haben wir noch genau 9.814.671.360.000.000.000.000.000.000.000 Tage

Zeit um für unseren Schöpfer die Antwort zu finden. Wir müssen uns also schon etwas beeilen ! 

Ich bin sicher, daß der unsterbliche Teil von Stephen Hawking schon daran arbeitet. :-))

 

Ende Teil drei der "Theorie für alles" und wieder Zeit diese Idee zu diskutieren.

 

============================================================================


"Sollten wir jedoch eine solche vollständige Theorie entdecken,
dann müßten ihre Grundprinzipien so einfach sein, dass jeder
sie verstehen kann, nicht nur eine Handvoll Wissenschaftler.
Dann werden wir alle, Philosophen, Wissenschaftler und einfache
Leute gleichermaßen, an der Diskussion der Frage, warum wir und
das Universum existieren, teilnehmen können. Wenn wir die Antwort
darauf finden könnten, wäre das der ultimative Triumph der
menschlichen Einsicht - denn dann würden wir Gottes Gedanken
kennen."

 

Stephen Hawking aus "Eine kurze Geschichte der Zeit"

 

=============================================================================

 

Hallo liebe Forumsbesucher,

 

vielen Dank für inzwischen 18250 Aufrufe. (01.08.18)

 

Ich glaube daß mein heutiger Geburtstag ein guter Tag ist die eigentliche "Theorie für alles"

also den letzten dritten Teil zu veröffentlichen. Aus meinen heutigen Geburtstagszahlen

lassen sich ALLE wichtigen Zahlen des Mayakalenders bilden:

 

1.8. = 1+8=9=9 Entwicklungsstufen des Universums

 

Ich bin heute 58 geworden = 5+8=13=Unterstufen einer jeden Entwicklungsstufe

von der Saat bis zur Ernte.

 

13 x 20(18) = 260 Tage = Eine Tzolkinrunde - Teilt man die Dauer einer der neun

Entwicklungsstufen durch 260 erhält man die Dauer einer Einzelstufe

der nächsten Entwicklungsstufe.

Beispiel: Entwicklungsstufe 1 = 5.990.400.000.000 Tage : 260 = 23.040.000.000 Tage

= Dauer einer Unterstufe der nächsten Entwicklungsstufe (1/13).

Gesamtdauer der nächsten Entwicklungsstufe 23.040.000.000 Tage x 13

= 299.520.000.000 Tage.

 

13 x (20)18=234 Tage = Dauer der letzten universellen Entwicklungsstufe.

 

2018 = 20 x 18 = 360 Tage = Heiliges Jahr bzw. 1 TUN

 

1.8.18 = 1+8+18=27=20 hoch sieben Tage = Zeitbeschleunigungsfaktor

des Universums seit dem Urknall.

 

20 hoch 7 x 13 x 360 = 5.990.400.000.000 Tage = exakter Tag des Urknalls

(Stichtag 28.10.2011)

 

Mein von mir sehr verehrter Stephen Hawking hatte ja am 08.01. Geburtstag

und wurde 76.

Aus seinen diejährigen Geburtstagszahlen lassen sich daher auch alle wichtigen

Zahlen des Mayakalenders bilden. Ich habe ja an seinem Geburtstag den Hauptartikel

meiner "Theorie für alles" mit meinen drei Grundfragen online gestellt und heute den

letzten Teil. Ich finde, daß sich damit der Kreis sehr schön schließt, obwohl er leider

verstorben ist ohne die "Theorie für alles" zu kennen. Aber sein unsterblicher Geist

ist jetzt frei und das Wesen im Schwarzen Loch hat ihm sicher meine drei Grundfragen beantwortet.

 

Das alles ist natürlich reiner Zufall :-)) und ich wünsche viel Spaß mit dem dritten Teil.

Ich würde mich über die eine oder andere Rückmeldung hier im Forum freuen.

Ihr könnt mir aber auch direkt eine eMail schreiben an:

 

Betrachtungen-world@t-online.de

 

Vielleicht verschlägt es auch den ein oder anderen auf meine Internetseite:

 

www.Betrachtungen-world.de

 

Liebe Grüße vom Traumfänger (13 Chicchan)

 

=============================================================================

=============================================================================

 

It is surely pure coincidence that Stephen on 08.01. and I today on 01.08. have birthday.

Here now part three of my considerations - the actual "Theory of everything":

 

I DEDICATE THIS THEORY TO FOUR OUTSTANDING PEOPLE:

 

CARL JOHAN CALLEMAN FOR HIS MERITS IN UNRAVELLING THE MAYAN CALENDAR.

 

BILL GATES BECAUSE HE HAS FOUND OUT WHAT TASK BILLIONAIRES REALLY HAVE TO DO!
(I would like to discuss something important with him. My e-mail address: Betrachtungen-world@t-online.de )

 

STEPHEN HAWKING, THE MOST INGENIOUS PHYSICIST IN THE UNIVERSE!

 

KARIN TAG FOR THE WONDERFUL FROM CORAZON DE LUZ ACTIVATED CRYSTAL SKULL.


Part three of three from the "Theory of everything"

 

Now we come to the third basic question, the actual "Theory of everything":

Why was the multiverse/universe created ?

 

I believe that the answer to this question is again a question that the entity in the black hole ask us.
It's actually something tricky, but not even the creator of the multi- and the universe is currently able
to answer this question! Because one thing is truly certain:

 

HIS PROJECT IS STILL RUNNING !!

 

According to the Mayan calendar on 28.10.2011 was just halftime in the multi/universe.
So we still have the second part ahead of us.

 

So to find the question we have to consider Albert Einstein's quotation again:

 

"If an idea doesn't seem absurd at first, it's no good!"

 

I don't think the entity in the black hole has the slightest idea of three things:

 

1. It has no idea how the very first black hole came about.
2. It has no idea why it's immortal.
3. It has no idea how it got to the center of the black hole.

 

To answer these questions, the entity in the black hole has create the multiverse and the universe.
You can combine the SPIRITUAL "Theory of everything" in a single sentence.
The entity in the black hole asks us:

 

"WHY I AM SITTING, AN IMMORTAL ENTITY, IN THE CENTER OF A BLACK HOLE?"

 

Because of this question, the entitiy in the black hole has turned into a quintillion or more individuals
who are all more or less pursuing this question.

 

So we are actually direct splits of the Creator and the electromagnetic energy in us

(without which we are not viable !!) is the divine, immortal spark

that every mortal creature has and that survives our physical death.

So the ancient Egyptians are right: "DEATH IS JUST THE BEGINNING!"

 

At the end of the Multiverse, when we all return to our Creator in the central of the black hole,
the entity in the black hole will ask each and every one of us:

 

CAN YOU TELL ME:
"WHY I AM SITTING, AN IMMORTAL ENTITY, IN THE CENTER OF A BLACK HOLE?"

 

He hopes that at least then ONE of his splits can answer this question.

 

As already mentioned above, on 28.10.2011 was half time in the multi/universe.

(The descent of "God" into matter is over and the rise of "God" out of matter begins.

By the way, in my opinion the universe is since that day in the contraction phase !)

From this target date we have exactly 9.814.671.360.000.000.000.000.000.000.000 days time

to find the answer for our Creator. So we are a little bit in hurry !

 I'm sure the immortal part of Stephen Hawking is already working on it. :-))

 

End of part three from the "Theory of everything" and again time to discuss this idea.

 

============================================================================

 

"If we should discover however such a complete theory, then their
basic principles would have to be so simple that everyone can understand
them, not only a handful of scientists. Then we all, philosophers,
scientists and simple people become equally, at the discussion of the
question, why we and the universe exist. If we could find the answer to it,
that would be the ultimative triumph of the human insight - then we know
God thoughts."

 

Stephen Hawking out "A Brief history of time"


============================================================================

 

Hello dear forum visitors,

 

thank you for now 18250 views. (01.08.18)

 

I believe that my today's birthday is a good day, to publish the last, third part of the real

"Theory of everything". From my birthday numbers today ALL important numbers of the

Mayan calendar can be formed:

 

1.8.=1+8=9=9 stages of development of the universe  

 

Today I became 58=5+8=13=lower levels of each stage of development from seed to harvest.  

 

13 x 20(18) = 260 days = One Tzolkin Round - Dividing the duration of one of the nine Development stages through 260 gives the duration of a single step from the next stage of development.

Example: Development level 1 = 5.990.400.000.000 days : 260 = 23.040.000.000 days

= Duration of a lower level of the next development level (1/13). Total duration of the

next stage of development 23.040.000.000 days x 13 = 299.520.000.000 days.

 

13 x (20)18 = 234 days = duration of the last universal developmental stage.

 

2018 = 20 x 18 = 360 days = Holy Year or 1 TUN  

 

1.8.18 = 1 + 8 + 18 = 27 = 20 high seven days = time acceleration factor

of the universe since the big bang.

 

20 high 7 x 13 x 360 = 5.990.400.000.000 days = exact day of the big bang

(Target Date 28.10.2011)

 

My highly respected Stephen Hawking had on 08.01. birthday and became 76.

From his year-old birthday numbers, therefore, ALL important numbers of the Mayan

calendar can also made.

I have on his birthday the main article  from my "Theory of everything" with my three basic questions online set and today the last part. I think that closes the circle very well, although unfortunately he died without knowing the "Theory of everything". But his immortal spirit is now free and the entity in the black hole has certainly answered him my three basic questions.

 

All this is of course pure coincidence :-)) and I wish you a lot of fun with the third part.

I would be happy about one or the other feedback here in the forum. You can also send

me an email directly to:  

 

Betrachtungen-world@t-online.de

 

 

Maybe it will take one or the other on my website:  

 

www.Betrachtungen-world.de

 

 

Greetings from the Dreamcatcher (13 Chicchan)

 

====================================================================

 

 

 

 


 
Alles Gute
von Arthur am 01.08.2018 um 10:52 Uhr

Alles Gute zum Geburtstag! 

 von Arthur


 
Meine Verbundenheit
von Arthur am 16.03.2018 um 18:33 Uhr

Hallo Traumfaenger,

wahrscheinlich bist Du sehr traurig das "Stephen" nicht mehr auf der Erde ist. Deshalb sende ich Dir mein Beleid. Lassen wir etwas Zeit verstreichen, dann können wir wieder über die Dinge nachdenken.

Liebe Grüße Arthur


 
Danke
von Traumfaenger am 16.03.2018 um 23:57 Uhr (Bearbeitet: 16.03.2018 23:59)

Hallo Arthur,


vielen Dank für Dein Mitgefühl ! Ich habe tatsächlich ein paar Tränen verdrückt.

Ich tröste mich aber mit der Erkenntnis der alten Ägypter:

"DER TOD IST ERST DER ANFANG !"


Liebe Grüße vom

Traumfänger


 
Meine 3 Antworten
von 7 Manik am 03.04.2018 um 14:45 Uhr

Hallo lieber Chiccan 13,  damit du nicht noch mehr weinst ;) :) hier meine drei Antworten:                    1.An Anfang war das WORT und das WORT war bei Gott und Gott war das WORT. Alles was gemachr wurde wurde daraus gemacht und nichts was gemacht ist ist nicht daraus gemacht. In ihm war das Leben und das Leben war das Licht der Menschen. Sprich der ungeoffenbarte WORTgott ruhte in sich selbst jenseits von ZEIT und RAUM.                                                                               2. Diese omnipotente Urmusik (Licht und Klang im Urzustand und eins) beschloss ihr Gegenteil zu erschaffen. Auch wenn selbst da noch das WORT in jedem Partikel enthalten ist, so doch in sehr niedriger gefrorener Frequenz - nahezu ohne Bewusstsein. Dazwischen gibt es Welten in allen Graustufen.                                                                                                                                                                             3.  Diese Urkraft machte sich einen Spass daraus, sich in Trilliarden Bewusstseinsteilchen zu zersplittern die sich als isoliertes Ich wahrnehmen und von da an in 1000en Leben in Millionen Lebensformen damit beschaeftigt waren, wieder das GANZE zu finden. Das All im Inneren der entschlackten erhobenen Seele sozusagen.          


 
Danke und Ausblick auf Teil 3
von Traumfaenger am 04.04.2018 um 10:50 Uhr

Hallo 7 Manik,

vielen Dank für Deinen Beitrag.

Ich habe ja gestern den ersten Teil meiner "Theorie für alles" online gestellt.

Im dritten Teil gehe ich Deinem Punkt drei nach:
Der Aufspaltung Gottes (bzw. des Wesens im Schwarzen Loch)
in Quintillionen oder noch mehr Einzelwesen.

Meiner Meinung nach gibt es nämlich einen ganz konkreten
(simplen) Grund, WARUM das Multiversum und das Universum
erschaffen wurden und "Gott" sich "aufgespalten" hat, also
die Antwort auf Grundfrage drei:

"Warum wurde das Multiversum/Universum erschaffen ?

Wie ich schon im Hauptartikel geschrieben habe gibt es meiner
Meinung nach nur zwei Möglichkeiten:

Die eine Möglichkeit (Wahrscheinlichkeit 10 %) ist, daß dem
Wesen im Schwarzen Loch grottenlangweilig war, denn im Zentrum
eines Schwarzen Loches geschieht absolut nichts. Man langweilt
sich zu Tode. Nun ist das Wesen im Schwarzen Loch unsterblich
und kann sich nicht zu Tode langweilen. Deshalb hat es zu seiner
"Unterhaltung" das Multi- und das Universum erschaffen.

Es gibt aber einen noch viel wahrscheinlicheren (90 %) Grund.
Dieser läßt sich tatsächlich in einem EINZIGEN Satz zusammenfassen
der alles beschreibt - der von allen so sehr gesuchten
(SPIRITUELLEN) "Theorie für alles". -

Liebe Grüße vom

Traumfänger (13 Chicchan)


 
von 7 Manik am 04.04.2018 um 18:02 Uhr

Hallo 13 Chiccan,

 

na da bin ich ja gespannt auf deine 90% Theorie zu Frage 2. Ich tendiere zu den 10% (bin auch gespannt wie du zu dieser mathematischen Aufteilung kommst - aber vielleicht erklärt sich das aus deiner Offenbarung der 90%).

 

Dass meine Antwort auf Frage 1 ein Bibelzitat ist hast du vermutlich erkannt. Nach allem was ich weiss ist DAS DIE ANTWORT AUF DIE THEORIE VON ALLEM. Unabhängig davon was man vom Christentum hält. Es bringt einfach nur genial auf den Punkt was man als Essenz in ALLEN Grössen spirituellen Kulturen findet.

 

Alle spirituellen Kulturen haben in der Regel einen äusserten Teil für die Massen - und einen geheimen mystischen Teil, und der ist BEI ALLEN GLEICH weil er in Selbsterfahrung von gottverwirklichten Menschen berichtet wurde.

 

Dass der römische Cäsar sein niedergehendes Reich dadurch erhalten wollte, dass er Abgesandte auf die Konzils schickte um seine Interessen durchzusetzen (bis dahin war die katholische Kirche eine von 40 Sekten und es gab 500 Jahre lang keinen Papst, nur einen Bischof von Rom) und dadurch die Lehre Christi verfälscht wurde um Macht und Territorien und Geld zu gewinnen kann Christus nicht angelastet werden, auch wenn die derzeitige Wut vieler Muslime darin einen Teil seiner Wurzeln hat. Die Taten der Römer werden den Christen angelastet.

 

Dass sie 1000 Jahre alle als Analphabeten hielten und nur Mönche und Priester lesen und schreiben lernen dürften (500 - 1500) erleichterte den Betrug sehr, bis Gutenberg und Luther das gefährdeten. Aber die Vorstellungen was Christentum sind bis heute davon geprägt und nicht von den Aussagen von Christus selbst.

 

Dennoch findet sich noch erstaunlich viel Wahrheit in der Bibel wenn man die Massen von Spreu einfach weglässt. Und ja, darin steht tatsächlich was die Kraft und Macht Christi WIRKLICH ausmachte: Er war DAS FLEISCHGEWORDENE WORT. Und was das WORT ist erläutert wie gesagt das Johannesevangelium sehr kompetent. Dieser ganze Wahnsinn und die Kriege etc. entstanden aus einem Missverständnis: Christus war natürlich nicht der "Einzige Sohn Gottes" sondern wir alle sind das. Aber er war der einzige zu seinen Lebzeiten der das FLEISCHGEWORDENE WORT war, bevor er den sprituellen Schlüssel an Petrus übergab.

 

Ich gehe nur deswegen hier so tief aufs Christentum ein weil unsere Geschichte so sehr von diesen Missverständnissen geprägt ist, mit sehr aktuellen Auswirkungen auch für die Zukunft. Ich könnte aber genauso gut jede andere spirituelle Kultur nehmen. Diese omnipotente Vibration, das WORT, ist EXAKT dasselbe was Lao-tse mit Tao meint oder Prophet Mohammed mit Allah, bei den Indianern mit Manitu etc. Aber auch dort gibt es jeweils nur sehr wenig Eingeweihte, während die Massen der Gläubigen sich nur mit den äusserten Ritualen einer Religion befasst und meist in Konkurrenz zu anderen Kulturen.

 

Beispiel Islam: die Sufis nennen diese WORTvibration den "Sultan des Gebets" oder die "entfernten Schritte Mohammeds". Und wie wir hier im Forum erfahren haben, hat Prophet Mohammed selbst beschrieben dass die jetzige Zeit die "Zeit der Tyrannen" sein wird, wo die Moscheen voll sind mit Gläubigen die er als " die Schlimmsten unterm Himmelszelt" bezeichnete. Er sprach von 72 Sekten von denen nur eine die Wahrheit kenne.

 

Dasselbe könnte man aber auch über die Christen (Kolonialpolitik), Hindus (die hatten von Ariern schon vor Christi Geburt erfahren, dass Atman, die Seele und Brahman, der Schöpfer, wesensgleich sind. Madame Blavatsky war Ende des 19. Jahrhunderts dieser gemeinsamen Essenz bereits auf der Spur. Und auch sie erkannte einen Zusammenhang mit Atlantis und den tibetischen Lamas, wo wir wiederum im spirituellen Herzen der Mayakultur sind ...damit hat sie als Schneeball ganze Lawinen ausgelöst. Ich wage zu behaupten dass es ohne sie die New Age- und Esoterikbewegung nie gegeben hätte. Aber ja, leider war auch Himmler ein glühender Anhänger einer verfremdeten Lehre. Er liess von Tibet bis Spanien nach Beweisen für Atlantis suchen, und schickte 1939 eine Expedition nach Tibet ...Aber nicht um die spirituelle Essenz zu erfassen, sondern die rassische Verwandtschaft von germanischen Ariern und tibetischen Lamas zu beweisen!! Völlig daneben, ein ähnlich tiefgreifender Missbrauch wie die katholische Kirche des Mittelalters Christus als fleischgewordene WORT missbraucht hat. Und alles nur, weil die Hindukultur noch Hinweise auf Arier hat die Ihnen vor Christi Zeit diese höchsten spirituellen Wahrheiten brachten- vermutlich Arier die Atlanter waren.

 

Nun habe ich sehr sehr weit ausgeholt, um zu zeigen, dass meine Antwort auf Frage 1 nicht auf meinen Mist gewachsen ist, sondern global über Jahrtausende spirituell erfahren wurde (weshalb Paracelsus sagte, dass man alles was es im All gibt auch im Inneren des menschlichen Körpers findet. Und wäre es nicht so dann wäre der Mensch ein künstlich Ding, sagte er). Zumindest kann mir jetzt keiner Plagiatsvorwürfe machen ;)

 

Zum Schluss aber ganz was Praktisches: wenn man in der äusseren Welt nachvollziehen will, wie dieser in sich ruhende Gott, der von aller Schöpfung unberührt blieb, mittels WORT, OM, Naam, Shabd die Schöpfung ins Leben rief, also deine Multiversen wenn du so willst, sollte einem Monochord zuhören. Aus diesem Klang entstehen verschiedene Farben wenn man den Steg verkürzt und die Vibration schneller wird.

 

Auch die Instrumente der Indischen Klassischen Musik wurden geschaffen, um das WORT äußerlich hörbar zu machen.

 

Nun hoffe ich dass du und andere Freude an meinen Ausführungen haben und ich dir nicht den Spass an deiner Schwarzen Loch-Theorie verdorben habe. Schwarze Löcher sind sicher sehr spannend. Ich denke sie bilden Verbindungern, z.b. zwischen der physischen Welt und der Astralwelt.

 

Es grüsst dich herzlich

 

7Manik

 


 
kein Titel
von Arthur am 04.04.2018 um 20:24 Uhr

Hallo 7 Manik,

Danke für den wissenswerten Text. Entschuldige, ich such immer Kritik. Oft liege ich auch falsch.

Wir haben doch gelernt, dass das menschliche Bewußtsein vom Sein bestimmt wird. Egal ob ich jetzt ein Mensch bin der viel oder wenig weiß, oder auch mit körperlichen Gebrechen, so stoße ich im Verlaufe meines Lebens auf das Göttliche. Es kommt mir entgegen. Ich kann es bemerken, wenn ich unvoreingenommen bin. Das ist doch schon der wichtigste Sinn. Und ich freu mich drüber, wenn ich es bemerk und sage aber auch niemanden Einzelheiten. Natürlich bin ich erstaunt. Man sollte sich ja kein Bild darüber machen. Ich habe es mal versucht: Wir haben ja den Raum mit drei Dimensionen. Und der dehnt sich ständig aus in die vierte Dimension. Warum sollte das Göttliche eindimensional sein? Ist die Sünde kein Schwerlasttransporter auf dessen Vorbeifahrt wir warten und anhalten müssen. Wir brauchen doch den menschlichen, göttlichen Teil, weil wir zu schwach sind. Wir sind doch welche, die keine Ahnung haben. Das habe ich schon gemerkt. Ich kann schon unseren lieben "Traumfänger" verstehen, wenn er Ankerplätze sucht. Außerdem bin ich mir gar nicht so sicher (wenn jetzt auch alle Geistlichen Würdenträger meckern beim Lesen), dass das Göttliche uns nicht braucht.

 

Arthur


 
Danke und dies und das
von Traumfaenger am 06.04.2018 um 16:06 Uhr (Bearbeitet: 06.04.2018 16:15)

Hallo 7 Manik,

vielen Dank für Deinen ausführlichen Beitrag. Du scheinst Dich ja sehr gut in den verschiedenen Religionen und Kulturen auszukennen.

Meine Idee mit dem "Gott" im Schwarzen Loch hat den "Charm(e)" daß sich dieser damit außerhalb des Multi/Universums befindet.
Das ist für ein "allmächtiges" Wesen Vorraussetzung, denn ein solches Wesen muß die Position UND die Geschwindigkeit aller Teilchen im Multi/Universum kennen, was bekanntermaßen innerhalb des Multi/Universums nicht möglich ist.
(Heisenbergsche Unschärferelation - je genauer man die Position eines Teilchens mißt, desto weniger weiß man über die Geschwindigkeit und umgekehrt.) Wir sind also über die Position und die Geschwindigkeit eines Teilchens immer etwas im unklaren.

Meine 10 zu 90 Wahrscheinlichkeit "Warum wurde das Multi/Universum geschaffen" ist völlig willkürlich aus dem Bauch heraus.
Ich wollte damit eigentlich ausdrücken, daß ich die andere Möglichkeit eben für sehr viel wahrscheinlicher halte als die "Langeweile"-Variante.

Teil 2 und 3 meiner Theorie veröffentliche ich, wenn ich mit C.J.Calleman ausführlich darüber diskutiert habe.
Das kann noch ein bischen dauern, er ist nicht der allerschnellste Korrespondent. :-)) Seine Meinung ist mir aber sehr wichtig.

Liebe Grüße vom

Traumfänger (13 Chicchan)


 
Danke fuer die vielen Aufrufe
von Traumfaenger am 07.05.2018 um 18:12 Uhr (Bearbeitet: 01.08.2018 00:07)

Hallo liebe Forumsbesucher,

 

freue mich sehr über 10.000 Aufrufe in 4 Monaten ! :-)) (07.05.18)

 

Noch ausstehend:

Teil 2: Wodurch wurde die Geburt des Multiversums/Universums ausgelöst ?
Teil 3: Warum wurde das Multiversum/Universum geschaffen ?

 

Vielleicht beteiligt sich der ein oder andere noch mit einer Antwort/Meinung.

 

Liebe Grüße vomTraumfänger (13 Chicchan)

 

===========================================================================

 

Hallo liebe Forumsbesucher,

 

weiterhin vielen Dank für inzwischen 15.000 Aufrufe. (29.06.18)

Habe soeben den 2. Teil der "Theorie für alles" online gestellt.

Viel Spaß beim Studium.

 

Noch ausstehend:

Teil 3: Warum wurde das Multiversum/Universum geschaffen ?

 

Liebe Grüße vom Traumfänger (13 Chicchan)

 

===========================================================================

 

Hallo liebe Forumsbesucher,

 

vielen Dank für inzwischen 18250 Aufrufe. (01.08.18)

 

Ich glaube daß mein heutiger Geburtstag ein guter Tag ist die eigentliche "Theorie für alles"

also den letzten dritten Teil zu veröffentlichen. Aus meinen heutigen Geburtstagszahlen

lassen sich ALLE wichtigen Zahlen des Mayakalenders bilden:

 

1.8. = 1+8=9=9 Entwicklungsstufen des Universums

 

Ich bin heute 58 geworden = 5+8=13=Unterstufen einer jeden Entwicklungsstufe

von der Saat bis zur Ernte.

 

13 x 20(18) = 260 Tage = Eine Tzolkinrunde - Teilt man die Dauer einer der neun

Entwicklungsstufen durch 260 erhält man die Dauer einer Einzelstufe

der nächsten Entwicklungsstufe.

Beispiel: Entwicklungsstufe 1 = 5.990.400.000.000 Tage : 260 = 23.040.000.000 Tage

= Dauer einer Unterstufe der nächsten Entwicklungsstufe (1/13).

Gesamtdauer der nächsten Entwicklungsstufe 23.040.000.000 Tage x 13

= 299.520.000.000 Tage.

 

13 x (20)18=234 Tage = Dauer der letzten universellen Entwicklungsstufe.

 

2018 = 20 x 18 = 360 Tage = Heiliges Jahr bzw. 1 TUN

 

1.8.18 = 1+8+18=27=20 hoch sieben Tage = Zeitbeschleunigungsfaktor

des Universums seit dem Urknall.

 

20 hoch 7 x 13 x 360 = 5.990.400.000.000 Tage = exakter Tag des Urknalls

(Stichtag 28.10.2011)

 

Mein von mir sehr verehrter Stephen Hawking hatte ja am 08.01. Geburtstag

und wurde 76.

Aus seinen diejährigen Geburtstagszahlen lassen sich daher auch alle wichtigen

Zahlen des Mayakalenders bilden. Ich habe ja an seinem Geburtstag den Hauptartikel

meiner "Theorie für alles" mit meinen drei Grundfragen online gestellt und heute den

letzten Teil. Ich finde, daß sich damit der Kreis sehr schön schließt, obwohl er leider

verstorben ist ohne die "Theorie für alles" zu kennen. Aber sein unsterblicher Geist

ist jetzt frei und das Wesen im Schwarzen Loch hat ihm sicher meine drei Grundfragen beantwortet.

 

Das alles ist natürlich reiner Zufall :-)) und ich wünsche viel Spaß mit dem dritten Teil.

Ich würde mich über die eine oder andere Rückmeldung hier im Forum freuen.

Ihr könnt mir aber auch direkt eine eMail schreiben an:

 

Betrachtungen-world@t-online.de

 

Vielleicht verschlägt es auch den ein oder anderen auf meine Internetseite:

 

www.Betrachtungen-world.de

 

Liebe Grüße vom Traumfänger (13 Chicchan)