Atomkrieg um Iran gefügig zu machen für die Weltregierung - Zitate aus der Masterplan 1 mit Weblink
von 7 Manik am 19.08.2012 um 13:44 Uhr

 

Bislang habe ich absichtlich nicht weiter gelesen im „Masterplan“, nicht weiter als ich es hier eingestellt habe. Aus dem Grunde, weil ich glaube, dass auch das zur Manie werden kann – wenn alle zu sehr an Verschw√∂rung glauben und dieselben Glaubenss√§tze wiederholen, sind sie nicht mehr in der Lage, mit eigenen Sinnen und klarem Verstand die Zusammenh√§nge zu erkennen.

 

Ich wollte eine derartige Selbst-Beeinflussung vermeiden und beobachten, was geschieht – wenn ich das weitestgehend ausblende und einfach beobachte, wahrnehme – alle mir zur Verf√ľgung stehenden Fakten. Ich habe n√§mlich den Eindruck, dass solche „Verschw√∂rungstheoretiker“ oft den Blick f√ľr Fakten verlieren und gebetsm√ľhlenartig diese Glaubenss√§tze wiederholen – sie m√∂gen stimmen oder nicht, aber ich wollte wenn sie stimmen, durch eigene Erkenntnisse dahin gelangen.

 

Deshalb habe ich das damals im April auch nicht mehr weiter verfolgt hier, mit dem Masterplan. Statt dessen erst mal beobachtet, was passiert in der Welt.

 

Erst jetzt, wo der drohende Dritte Weltkrieg in renommierten Zeitungen wie Focus-Online steht, habe ich erstmal Kassette 1 weiter gelesen. Da stehen viele Dinge drin, die sich in eindrucksvoller Weise bewahrheitet haben. Auch Dinge, die mir speziell auffielen.

 

Wie z.B. die Sexualisierung der Gesellschaft. Mich hat es immer befremdet, dass diese Entwicklung einerseits ganz klar aus den USA kam, durch Werbung und Filme z.B. Das fing mit dem Tragen von Jeans etc. an, in den 60ern. Damals kamen alle Entwicklungen aus USA etwa 5 Jahre zeitverz√∂gert nach Europa. Aber andererseits … hie√ü es immer, die Amerikaner seien so pr√ľde.

 

Deshalb fragte ich mich, wie kann eine solche Entwicklung aus einem Kontinent kommen, von dem es immer wieder hieß, dass die Menschen dort den lockeren Umgang mit Sex verabscheuen???

 

 

Das zweite, was mir massiv aus eigener Erfahrung aufgefallen ist, was hier in Kassette 1 zur Sprache kommt, ist das „Hochspezialistentum“ - sprich, eine Welt voller Fachidioten, wo keiner mehr den √úberblick hat. Davon haben wir hier auch schon mal geredet – dass Hahnemann z.B. noch eines der letzten Universalgenies war. Und ganz speziell fiel mir diese Entwicklung im Gesundheitswesen auf.

 

Wenn man Kassette 1 Рdie Abschrift Рliest, dann wird das klar, wohin das abzielt. Ebenso wie mit der Bildung Рdass diese nicht wirklich darauf abzielt, gescheite junge Leute zu qualifizieren, ist offensichtlich. Hier wird klar, warum das so ist Рum eine elitäre Schicht zu bevorzugen und den Rest eher auszusondern.

 

 

Jedenfalls habe ich all das erst heute gelesen. Und es hat mich √ľberzeugt, dass dies „echt“ ist. Zumal das ja 1969 gesagt wurde, und ab genau da hat sich – nachweisbar durch unsere Geburtenstatistik – das Leben massiv ver√§ndert. 2011 wurden nicht mal halb so viele Kinder in Deutschland geboren wie 1964. Also, ein voller Erfolg, diese geplante Bev√∂lkerungsreduktion.

 

Auch was die F√∂rderung von Homosexualit√§t angeht – das wurde gerade eben erst sehr deutlich, dass das gezielt gef√∂rdert werden soll. So sehr ich es begr√ľ√üe, dass da nicht mehr l√§nger diskriminiert werden soll – so seltsam finde ich, wie extrem das staatlicherseits ins Gegenteil umgeschlagen hat. Wo vor zwei Wochen 13 CDU-Abgeordnete forderten, dass die Homo-Lebenspartnerschaft mit der Ehe gleichberechtigt wird steuerlich, Kristina Schr√∂der gleich mit machte, alle Parteien gleich begeistert waren, vorschlugen, auch Adoption zu erm√∂glichen – das war nicht normal. Das war keine psychologisch glaubw√ľrdige Entwicklung. Es war sehr offensichtlich, dass hier etwas forciert werden soll. Hier haben wir die Erkl√§rung.

 

Dann die gezielte Instabilisierung der Familien – keiner wird bezweifeln, dass das so gekommen ist seit her. Schuld gegeben wurde den 68ern. Aber hier wird klar, dass das Teil der Rockefeller-Planung ist, um die Menschen haltloser und manipulierbarer zu machen – und gezielt „junge Leute“ - das waren damals die 68er – zum Werkzeug der Weltregierung gemacht werden.

 

Dabei glaubten von denen noch am ehesten welche, das System zu durchschauen und sich Manipulationen zu wieder setzen!!!

 

Interessant finde ich auch, wie durch Bewegung und Ern√§hrung eine zwei-Klassen-System geschaffen werden soll. Wie bei „Sch√∂ne neue Welt“ von Aldous Huxley. Wer Sport treibt und ern√§hrungsbewusst ist, ist ein Alpha und Beta, der Rest sind Gammas und Epsylons. Aldous Huxley war meines Wissens das Kind von Jesuiten. Er muss offenbar all das gewusst haben, denn er schrieb das glaub Ende der 50er, und die √úbereinstimmung mit dem hier ist sehr auffallend.

 

Ein Indiz mehr daf√ľr, dass die Jesuiten – die Geheimpolizei des Papstes – da ihre Finger mit drin haben. Das ist wohl der Grund, warum hier gesagt wurde, die Kirchen werden sogar mithelfen an ihrer eigenen Abschaffung, insbesondere der r√∂misch-katholischen Kirche, um eine einheitliche Weltreligion zu schaffen.

 

Der absolute Hammer von Kassette 1 ist jedoch das, was √ľber Kriege und Atomwaffen gesagt wird. Das werde ich f√ľr heute kommentarlos reinkopieren, damit es nicht in der Masse untergeht:

 

 

http://www.zeitkritiker.de/index.php/infocenter/132-was-die-elite-mit-uns-vor-hat/238-der-masterplan-die-aussage-eines-zeugen-teil-i-bis-vi-die-neue-ordnung-der-barbarei

Die UN und Krieg


Die Akzeptanz der UN war zum damaligen Zeitpunkt nicht so gro√ü, wie erhofft. Es w√ľrden weiterhin Anstrengungen unternommen werden, den Vereinten Nationen gr√∂√üere Wichtigkeit zu verleihen. Die Leute w√ľrden daran gew√∂hnt werden, nach und nach mehr und mehr ihrer nationalen Souver√§nit√§t aufzugeben. Wirtschaftliche Wechselbeziehungen w√ľrden dieses Ziel von einem friedlichen Standpunkt aus f√∂rdern. Das Vermeiden von Krieg w√ľrde es vom Standpunkt bef√ľrchteter Kampfhandlungen vorantreiben. Es wurde angemerkt, dass es friedfertig zu tun, besser sein w√ľrde, als es durch Krieg zu erzwingen. Zu diesem Zeitpunkt wurde angemerkt, dass Krieg als "√ľberholt" gelte. Ich dachte, dass dies eine interessante Stellungnahme war, denn obsolet bedeutet, dass etwas, was einst als n√ľtzlich angesehen wurde, nicht l√§nger n√ľtzlich ist.

Aber Krieg ist √ľberholt... und zwar deswegen, weil ein Atomkrieg nicht l√§nger kontrollierbar w√§re. Fr√ľher konnte man Krieg kontrollieren, doch wenn Atomwaffen heute in die falschen H√§nde fielen, k√∂nnte dies unbeabsichtigt zum nuklearen Desaster f√ľhren. Es wurde nicht weiter ausgef√ľhrt, was man unter "falsche H√§nde" verstehen sollte.

Es war uns freigestellt, daraus zu schließen, ob er Terroristen meinte, aber einige Jahre späte fragte ich mich, ob die falschen Hände auch Leute mit einschlossen, von denen wir annahmen, dass sie ebenfalls die ganze Zeit Atomwaffen besessen hatten... Vielleicht haben sie das gar nicht.

Nur in dem Zusammenhang, als gesagt wurde, dass die US-Industrie teilweise gesch√ľtzt werden w√ľrde - blo√ü f√ľr den Fall, dass die weltweiten Pl√§ne nicht aufgingen und einige L√§nder oder andere m√§chtige Personen sich entschieden, ihren eigenen Weg zu gehen - beginnt man sich zu wundern, ob damit auch die Nuklear-Waffen gemeint waren.

Wenn man sich das anh√∂rt... Er sagte, sie k√∂nnten in die falschen H√§nde gelangen, im Voraus gab es eine √Ąu√üerung dass der Nuklear-Waffen-Besitz bis dato streng kontrolliert gewesen sei, was sozusagen darauf schlie√üen l√§sst, dass jeder, der zum damaligen Zeitpunkt Nuklearwaffen besessen hat, diese auch besitzen sollte.

Dies w√ľrde notwendigerweise auch die Sowjetunion mit einschlie√üen, insofern sie denn welche haben. Aber ich erinner mich, mich gefragt zu haben: "Erz√§hlen sie uns oder nehmen sie an, dass dieses Land freiwillig Waffen an die Sowjets gegeben hat?" Damals schien diese M√∂glichkeit schrecklich und unm√∂glich. Dadurch schienen die F√ľhrer der Sowjetunion so abh√§ngig vom Westen, dass man sich fragte, ob sie m√∂glicherweise versuchen k√∂nnten, Unabh√§ngigkeit zu erreichen, wenn sie tats√§chlich in den Besitz von Atomwaffen gelangten. Also¬† ich wei√ü es nicht. Dar√ľber k√∂nnte man jedenfalls spekulieren...
Wen meinte er also, als er sagte: "Wenn diese Waffen in die falschen Hände fallen..."? Vielleicht bloß Terroristen.

Wie auch immer, das neue System w√ľrde kommen, wenn nicht durch friedliche Kooperation - indem jeder freiwillig die nationale Souver√§nit√§t aufgibt - dann dadurch, dass man die jeweilige Nation an den Rand eines Atomkriegs treibt.

So h√§tte jeder so viel Angst und es g√§be eine wahre Hysterie in Anbetracht der M√∂glichkeit eines nuklearen Krieges, dass es einen gro√üen √∂ffentlichen Aufschrei g√§be, einen √∂ffentlichen Frieden auszuhandeln, so dass am Ende jeder freiwillig die nationale Souver√§nit√§t aufgeben w√ľrde, um Frieden zu erreichen und dadurch w√ľrde das neue internationale politische System eingef√ľhrt werden k√∂nnen.

Dies wurde gesagt und war sehr beeindruckend zu hören:

"Sollte es zu viele Leute an den richtigen Orten geben, die dies verweigern, wird es m√∂glicherweise n√∂tig sein, eine oder zwei - m√∂glicherweise auch mehr - Atomwaffen zu benutzen. Dies wird die Leute davon √ľberzeugen, dass wir es ernst meinen."


Dieser Aussage folgte die Aussage, dass:

"Zu dem Zeitpunkt, wenn ein oder zwei hochgegangen sind, werden alle - selbst die Widerständigsten - aufgeben."


Er sagte etwas von: "Dieser ausgehandelte Frieden wird sehr √ľberzeugend sein" in einem Zusammenhang, dass all dies wie ein einge√ľbtes Theaterst√ľck sein w√ľrde, doch niemand w√ľrde es wissen.

Alle Leute, die es mitbek√§men, w√§ren √ľberzeugt davon, dass es sich um ein aufrichtiges Abkommen zwischen feindseligen Gegnern handelte, welche √ľbereingekommen waren, dass Frieden besser als Krieg sei.

In diesem Kontext, als √ľber Krieg gesprochen wurde, und dass dieser √ľberholt sei, wurde die √Ąu√üerung get√§tigt, dass Krieg auch was gutes f√ľr sich habe, erstens: man stirbt sowieso, und Leute bekommen im Krieg die M√∂glichkeit sich zu beweisen und gro√üen Mut an den Tag zu legen sowie Heldentum und wenn sie dann sterben, so sterben sie gut und wenn sie √ľberleben, bekommen sie Anerkennung. So ist es das Elend im Krieg f√ľr die Soldaten in jedem Fall wert, weil dies die Honorierung ihrer Kriegshandlungen ist.

Eine andere Rechtfertigung w√§re, wenn man mal √ľber die ganzen Umst√§nde des Ersten und Zweiten Weltkriegs nachdenkt... also, angenommen all diese Menschen w√§ren nicht gestorben, sondern h√§tten weitergelebt und weiter Kinder bekommen. Es w√§ren Millionen √ľber Millionen und wir w√§ren bereits √ľberbev√∂lkert, so dass diese beiden gro√üen Kriege einen guten Zweck erf√ľllt haben.

Sie haben eine √úberbev√∂lkerung verhindert. Doch nun gibt es technische M√∂glichkeiten f√ľr das Individuum und die Regierungen, √úberbev√∂lkerung zu kontrollieren, also ist Krieg in diesem Sinne √ľberholt. Er wird nicht l√§nger gebraucht. Und zus√§tzlich ist er aufgrund der Atomwaffen √ľberholt, diese k√∂nnten das ganze Universum zerst√∂ren. Krieg, der einst kontrollierbar war, k√∂nnte nun nicht mehr kontrolliert werden und somit ist er aus diesen beiden Gr√ľnden √ľberholt.

Terrorismus, das große Werkzeug zur Kontrolle


Dann gab es einige √Ąu√üerungen zum Terrorismus.

Terrorismus w√ľrde gro√üfl√§chig in Europa und anderen Teilen der Welt benutzt werden.

Zum damaligen Zeitpunkt, glaubte man nicht, Terrorismus in den USA benutzen zu m√ľssen. Es k√∂nnte notwendig werden, ihn in den USA zu benutzen, wenn diese nicht schnell genug in das Neue System √ľbergingen. Aber in naher Zukunft w√ľrde man ihn voraussichtlich nicht gebrauchen.

Sehr freundlich an dieser Stelle. Möglicherweise wird er hier nicht gebraucht werden, aber es wurde impliziert, dass man ihn einzusetzen gedachte, wenn es nötig sei.

Hiermit ging eine Beschimpfung der Amerikaner einher, dass diese es viel zu gut h√§tten und ein bisschen Terrorismus helfen w√ľrde, sie zu √ľberzeugen, dass die Welt tats√§chlich ein gef√§hrlicher Ort ist... oder sein k√∂nnte, wenn wir die Kontrolle nicht an unsere zust√§ndigen Autorit√§ten √ľbergeben.

Geld und Banken


Anschließend ging es um Geld und Banken. Eine Aussage war:

"Unbegrenzte Inflation. Man kann eine unendliche Anzahl von Nullen hinter jede beliebige Zahl setzen und die Dezimalpunkte an jede erdenkliche Stelle setzen."


...als Bemerkung, dass Inflation ein Werkzeug der Fädenzieher ist.

Geld w√ľrde vorrangig Kredit werden. Es war es schon damals. Geld ist vor allem Kredit, doch Geldaustausch w√ľrde haupts√§chlich nicht mehr bar bzw. gegenst√§ndlich stattfinden, sondern vor allem auf elektronischem Wege.

Die Leute w√ľrden Geld nur in kleinen Summen bei sich haben, f√ľr Dinge wie Kaugummi und Schokoriegel. Blo√ü f√ľr Sachen, die in jede Jackentasche passen. Der Kauf von Dingen, die einen gr√∂√üeren Betrag erfordern, w√ľrde auf elektronischem Wege get√§tigt werden. Lohn w√ľrde auch elektronisch dem Konto gutgeschrieben werden.

Alles w√ľrde durch ein und das selbe Banksystem kontrolliert. Es mag den Anschein haben, dass es sich um mehr als eines handelt, doch im Grunde handelt es sich um ein und das selbe Banksystem, so dass, wenn man bezahlt wird, der Lohn dem eigenen Konto gutgeschrieben wird und wenn man dann etwas kauft, dies vom Konto abgeht und man in Wirklichkeit nichts bei sich hat.

Auch k√∂nnen alle Daten √ľber ehemalige Eink√§ufe gespeichert werden, so dass wenn man durch den √ľberm√§√üigen Kauf bestimmter Artikel gewissen Beamten auff√§llt und diese wissen wollen, was man mit seinem Geld tut, diese die Anschaffungen zur√ľckverfolgen und ermitteln k√∂nnen, was man erstanden hat.


F√ľr heute ist es genug – aber ich erinnere mich, dass es einen Skandal gab, dass vor zwei, drei Jahren irgend ein EU-Abgeordneter oder so ganze Datenbanken ohne Erlaubnis f√ľr die USA kopiert hatte. Hinterher sagte er einfach sowas wie – ich dachte, das sei erlaubt.


Jedenfalls hat all das auch seinen Vorteil – es zeigt uns, welche Absichten das Ganze verfolgt. Demnach wird kein Atomkrieg wirklich beabsichtigt – der Sinn ist, den Iran gef√ľgig zu machen, indem man ihn an den Rand eines Atomkrieges bringt. Und das ist auch der Sinn, warum Syrien soviel Aufmerksamkeit bekommt:

Syrien ist der letzte Verb√ľndete vom Iran. W√§hrend der Iran sich die letzten Wochen aktiv durch Treffen in Teheran mit Botschaftern und Au√üenministern aus 30 L√§ndern darum bem√ľht hat, den Frieden in der Region zu wahren, machte es zugleich klar, warum es weiterhin zu Assad steht (auch wenn es ihn wohl eigentlich schon aufgegeben hat):


Wegen der Achse des Widerstands gegen USA und Israel

Das best√§tigt nochmals meinen Eindruck, den ich hatte, als ich vor einiger Zeit eine Rede von Chameini auf Youtube mit englischen Untertiteln √ľbersetzte – der Hauptfeind ist USA, nicht Israel, sagte er. Von Israel redet er ja auch nicht von Juden, sondern von Zionisten – es geht also nicht um die Religion, sondern um die Besatzung von Pal√§stina durch USA, England und Israel. Und ansonsten sprach er sehr vern√ľnftig und nachvollziehbar – und mein Eindruck war, es geht um Widerstand gegen die Dominanz der Sauronfeller, die alles unter ihre Kontrolle bringen wollen, insbesondere die √Ėl-L√§nder im Nahen Osten – nicht gegen Amerikaner oder Juden als solche.

Das wird ihm nur zu Propagandazwecken unterstellt.


Lieben Gruß

7 Manik


Antworten zu diesem Beitrag

  ALSO DOCH.....?? ALSO DOCH.....??  Ascension (08.01.2012 12:10)
  Doomsday clock Doomsday clock mit Weblink  7 Manik (12.01.2012 19:54)
  Klarheit bringt Bewusstheit Klarheit bringt Bewusstheit  Sternschnuppe-13Ahau (22.01.2012 13:00)
  Der freie Wille des Menschen Der freie Wille des Menschen mit Weblink  Sternschnuppe-13Ahau (12.03.2012 18:52)
  "Haus am Himmel" ... "Haus am Himmel" ...  Cauac2 (27.01.2012 17:22)
  Bewusstseinswandel Bewusstseinswandel  Ascension (20.02.2012 23:13)
  20:00 Uhr Meditation 20:00 Uhr Meditation  Ascension (22.02.2012 01:09)
  Who is who? Who is who? mit Weblink  7 Manik (07.04.2012 14:34)
  Hoffnung Hoffnung mit Weblink  7 Manik (12.04.2012 18:39)
  DIE OBAMA NWO TÄUSCHUNG DIE OBAMA NWO TÄUSCHUNG mit Weblink  Ascension (14.04.2012 14:39)
  Angst oder Liebe? Angst oder Liebe?  Silvia (20.08.2012 11:15)
  Mann-O-Mann-O-Mann... Mann-O-Mann-O-Mann...  Cauac2 (22.05.2012 22:33)
  Wunderbar Wunderbar mit Weblink  kristallpyramide (08.06.2012 12:25)
  ...2013 ...2013 ohne Text  Sternschnuppe-13Ahau (13.06.2012 19:45)
  Halbsoschlimm Halbsoschlimm  Arthur (28.06.2012 15:28)
  Ent- rüstet euch ... Ent- rüstet euch ... mit Weblink  7 Manik (03.08.2012 17:01)
  Großartig.... Großartig....  Ascension (11.08.2012 02:16)
  Des-info-terror Des-info-terror mit Weblink  Ascension (31.01.2013 10:58)
  Kriegsgefahr in Korea Kriegsgefahr in Korea  7 Manik (11.04.2013 12:45)
  Interessante Fakten Interessante Fakten  Sabrina Tritze (13.09.2012 19:30)