Althochdeutesche und Mayas
von Ingeburg am 28.07.2009 um 10:39 Uhr

Zuerst war ich verwundert. Dann dachte ich:deshalb interessiert mich der Maya-Kalender, ich meine den Heiligen. Zuvor hatte ich mich ca. 5 Monate mit der anderen Version beschäftigt. Die Ausreden der Autoren, z.B. verschiedene Kalibrierungen, überzeugen mich nicht. Es kann nur ein Geburts-Kin richtig sein. Welches das ist, spürt man.

Aber zurück zum Althochdeutschen. Ich habe überlegt, daß es auch eine Beziehung zwischen Runen und dem Althochdeutschen gibt. Runen und Mayasymbole sind Offenbarungen aus dem Transzendenten. Wenn wir aus der Dualität herausfinden zum Ursprung zurück, gibt es keine Unterschiede mehr.

Samen 12


Antworten zu diesem Beitrag