[Kein Titel] mit Weblink
von Ken DasNetzInDir am 14.03.2011 um 03:25 Uhr (Bearbeitet: 14.03.2011 03:29)

Ich bin mir sicher es ist ersteres!

 

Verstehe mitlerweile dadurch auch, warum bei der Annahme des zweiteren, richtig viele Träume für einen persönlich keinen rechten Sinn ergeben.

 

Glaube zu wissen, dass ein Verständnis der Traumwelten, eng verbunden mit dem von den Maya Prophezeiten Weltenwandel ist!

 

Man kann bei richtiger Lebensweise und geistiger Standfestigkeit (denn der Sinn des Träumens ist nicht der Spaßfaktor, so wie es viele LucidTräumer behaupten), locker jede Nacht 3 oder mehr komplexe Träume erleben.

 

Einstein sagte einmal: "Für diejenigen von uns die an Physik glauben, ist Gegenwart, Vergangenheit und Zukunft eine Illusion"

 

http://de.wikipedia.org/wiki/Maya_(Religion)

 

 

 


Antworten zu diesem Beitrag

  Beides Beides  WildeFee (17.03.2011 12:10)