Gespräch mit dem Maya-Ältesten vom März 2009 mit Weblink
von 7 Manik am 15.01.2012 um 12:51 Uhr

Nach diesen fantastischen Neuigkeiten – die gemeinsame Prophezeiung der Hopi und Tibeter f├╝r das neue Zeitalter, das Gelingen des Gro├čen Experiments, das sie schon gesehen haben, die ich gerade unter „2012 und Bewusstsein“ mit euch teilen durfte – hier noch Informationen ├╝ber die Zeit bis dahin.

 

Es ist ein Gespr├Ąch mit dem Maya-├ältesten in Guatemala vom 17.3. 2009 – also genau gleich alt wie die Videos des anderen Mayapriesters, die ich zuletzt hier f├╝r euch ├╝bersetzte..

 

Hier spricht er ├╝ber viele Themen, die uns noch betreffen, bevor diese „fantastische“ Zeit kommt, die uns die Hopi und Tibeter ├╝ber Kymberlee jetzt schon ank├╝ndigen.

 

Hier spricht er auch dar├╝ber, was Maya ├╝ber Au├čerirdische denken.

 

Und eben auch die Empfehlung/ Warnung: aufs Land ziehen m├Âglichst, zumindest raus aus den Hochh├Ąusern.

 

Er spricht auch dar├╝ber, dass wir wieder von unserem Land leben werden, sie die Eingeborenen, nah an der Landwirtschaft.

 

Dasselbe sagt auch Alois Irlmeier – dass eine lange gl├╝ckliche friedliche Zeit nach der 3-t├Ągigen Finsternis kommen wird. Wer sie erlebt kann sich gl├╝cklich sch├Ątzen. Aber die ├ťberlebenden m├╝ssen wieder da anfangen, wo die Ur-Ur-Gro├čv├Ąter angefangen haben.

 

Wie tr├Âstlich – neben den sich allm├Ąhlich entwickelnden spirituellen M├Âglichkeiten, die wohl die Hopi-Tibetische Prophezeiung meint – dass es dann auch laut Alois Irlmeier und dem Waldviertler Seher viel w├Ąrmer bei uns sein wird, so dass S├╝dfr├╝chte und Wein hier wachsen.

 

Insofern haben wir es auch ├Ârtlich gut getroffen. Was nicht selbstverst├Ąndlich ist. Der Maya-├älteste spricht davon, dass die jetzige, 5. Sonne die Sch├Ânste war, weil sie auch warm war, nicht nur sonnig. Aber wer wei├č – vielleicht haben die Maya in Atlantis ja doch eher im Hohen Norden, Richtung Skandinavien gelebt und hatten da eine andere Klimazone wie jetzt in Guatemala. Denn vor ca. 13.000 Jahren hat ja nicht nur ihre „Sonne“ gewechselt, sondern auch ihr Standort.

 

 

Lieben Sonntagsgru├č von

 

7 Manik

 

 

& nat├╝rlich auch von mir f├╝r Dich, Cauac 2, und alle: Alles Liebe und Gute f├╝r 2012!!!

 

http://www.spiritofmaat.com/german/may09/don_alejandro_message.html

Eine Botschaft von Don Alejandro (A Message From Don Alejandro)

Weitergereicht an uns von Aluna Joy


Don Alejandro Cirilo Perez Oxlaj, Reisender Botschafter der Indigenen Pueblo Maya, Xinca und Garifuna von Guatemala. und Vorsitzender des nationalen Rates der ├ältesten der Maya, Xinca und Garifuna, und seine Frau Elizabeth Araujo, ehrten Aluna Joy und ihre Gruppe mit einem kurzen Besuch und einer gro├čen Botschaft ├╝ber die Zeit in der wir uns befinden. Dieses Gespr├Ąch fand am 17.M├Ąrz 2009 in Antigua, Guatemala statt, einen Monat vor der Versammlung der ├ältesten. Don Alejandros Worte sind hier aufgezeichnet, exakt so wie sie gesprochen wurden:


Don Alejandro spricht zu uns ├╝ber die gegenw├Ąrtigen Zeiten.
Posada de Don Rodrigo in Antigua, Guatemala

"Gut, meine lieben Br├╝der und Schwestern: Willkommen in dem Land der Maya in Guatemala. Dank an Dich, Aluna Joy. Es ist Schicksal, das wir auf demselben Weg reisen. Wir trafen uns mit Aluna unter diesem Berg, der mit einem Schleier wei├čer Wolken bedeckt ist, dem Mount Shasta. Und dann sp├Ąter, vor ungef├Ąhr 3 Jahren, trafen wir uns in Sedona. Wir laufen uns auf unseren Pfaden immer wieder ├╝ber den Weg, weil wir, wie ich denke, dieselben Strassen bereisen, auf der Suche nach einem menschlichen Verst├Ąndnis, dass wir alle menschliche Wesen von gleichem Wert sind. Tausend Dank f├╝r deine Anwesenheit hier. Und Dank an diesen Tag, im Namen des Herzens der Himmel und des Herzens der Erde. Heute ist Kan. der Tag des gro├čen Quetzalcoatl. Mit anderen Worten, es ist der Tag des Sch├Âpfers. Und dich heute hier zu sehen, mit all der St├Ąrke meines Herzens, Willkommen.

Ich k├Ânnte dich fragen "Was machst du in Guatemala?" Aber dann k├Ânntest mich dasselbe fragen, wenn ich dr├╝ben in den Staaten bin, "Was machst du hier?" Denn jeder von uns reist in verschiedene Teile der Welt. Aber wonach halten wir Ausschau? Wir halten Ausschau nach Liebe und Verst├Ąndnis unter allen Wesen, die die Erde bewohnen. Wir suchen nach etwas in unserem Geist, das wir tun k├Ânnen, um Mutter Erde zu verteidigen, weil wir sehen, dass wir eine Welt hinterlassen, die jetzt sehr kontaminiert ist.

So viele Dinge, die wir schon sehen, geschehen gerade jetzt, und viele weitere, die noch kommen werden. Und all dies habe ich bereits angekündigt. Ich fing an, über diese Dinge vor 30 Jahren zu reden, als ich damit anfing im Namen des nationalen Rates der Ältesten zu reisen. Ich fing vor 30 Jahren an, über diese Dinge zu reden, aber jetzt ist der Zeitpunkt, an dem die Wissenschaftler damit beginnen, davon zu reden, was sie sehen und was passiert.

Was ich wieder und wieder, von allen Seiten, h├Âre, geht es um 2012. Es gibt Boten, die kommen und aus ihrem Herzen sprechen, so wie ich, und wir sch├╝chtern die Menschen nicht ein. Es gibt andere Boten die sprechen, aber das Thema Geld steht (hinter) ihnen. Es ist wie bei vielen Menschen, die zun├Ąchst lesen und lesen und dann viele B├╝cher dar├╝ber schreiben, weil sie wissen, dass dies ein gro├čes Gesch├Ąft ist. Und dann sprechen sie Alle aus dem Blickwinkel der B├╝cher und oft pflanzen sie Angst in die Menschen. Aber f├╝r uns, die Maya, ist es nur ein Wechsel der Sonne ... ein Wechsel des Zyklus der Sonne. Es ist nicht das erste Mal, dass dies passiert, noch wird es das letzte Mal sein.

Unsere Vorfahren studierten die Zeit, bis sie dazu f├Ąhig waren, die Zeit zu kontrollieren. Und seitdem, wenn sie mit einer Z├Ąhlung fertig sind, fangen sie erneut mit dem z├Ąhlen an. Und seit dieser Zeit schlie├čen wir die 5. Periode der Sonne ab. Es ist also nicht das erste Mal, dass dies passiert. Ihr reist hier im Land der Maya, und die Prophezeiung der Maya sagt uns, wir sind die Einen von gestern, wir sind die Einen von heute und wir werden die Einen von Morgen sein. Dies ist es, warum wir von Generation zu Generation leben. Und genauso, wie ihr in verschiedene Teile der Welt reist, kommt ihr nicht nur in das Land der Maya, ihr k├Ânnt ebenso in das Land der Inka, der ├ägypter, Indien oder China reisen. Es gibt gro├čes Wissen in all diesen Orten. An jedem dieser Pl├Ątze gibt es Arbeiten, die Tausende und Abertausende von Jahren alt sind. Und in diesen Platzen ist die Zeit eingeschrieben, durch die wir gegangen sind.

F├╝r uns ist also die Zeit, die zu uns kommt, eine Zeit der Ver├Ąnderung. Und f├╝r uns, die Maya, ist sie Freude und Gl├╝ck. Sie sagen, dass dies 2012 enden wird.

Also f├╝r uns die Maya, wenn es in 2012 passieren w├╝rde, wie wunderbar w├Ąre dies.

Und unser Sch├Âpfer wird Samen von verschieden Regionen f├╝r die Zukunft hinterlassen.

Also wirst du, wenn diese Zeit kommt, vorbereitet sein. Es ist am Besten, auf dem Land zu leben. Lebe nicht hoch im Himmel, in den Hochh├Ąusern, denn wenn die Stromversorgung nicht funktioniert, werdet ihr dort oben fest stecken. All die Technik und Kommunikationsmittel h├Ąngen, wie ihr wisst, von der elektrischen Energie ab. All dies wird aufh├Âren. Alle Transportmittel werden ebenfalls aufh├Âren. Und das Geld wird wertlos sein.

Wenn ihr durch Nordamerika reist, k├Ânnt ihr Orte finden, an denen es Schriften gibt, die die Vorfahren hinterlassen haben. Und zu Orten, wie dem Chaco Canyon, Mesa Verde und anderen Orten wie diesen, k├Ânnt ihr gehen und sehen, dass all die verschiedenen Zeitalter geschrieben stehen.

Wenn also diese Ver├Ąnderung eintritt, m├╝ssen wir uns wieder erkunden, um wie neu damit zu beginnen unseren Lebensunterhalt zu gestalten. So ist das Leben der Eingeborenen an jedem Ort, sie sind ihrer Agrikultur sehr nah.

Dies ist es, was kommt, aber es liegt noch vor uns.

Rassismus wird zu Ende gehen. Die Gesetze der Menschen werden zu Ende gehen. Weil die Richter, oder die derzeitigen Gesetze k├Ąuflich sind ... ihr k├Ânnt f├╝r sie zahlen. Jetzt sind die Menschen mit einer Menge von Waffen ausger├╝stet und es gibt eine Menge T├Âtungen rund um uns. Ihr geht ins Gef├Ąngnis und kommt vor den Richter und der Richter spricht sein Urteil, so viele Jahre Gef├Ąngnis, weil er wei├č, dass ihr viele, viele S├╝nden begangen habt. Aber dann sagen sie, dass das Bu├čgeld diese H├Âhe hat und die Person zahlt das Bu├čgeld, sodass die Person ihre Freiheit erkaufen kann.

Es gibt derzeit keine Gerechtigkeit. Es ist das Geld, das spricht. Aber all dies wird zu einem Ende kommen.

Die Zeit wird kommen, in der Geld wertlos ist. So Viele werden Viel davon haben, aber da ist nichts, das damit zu kaufen ist.

Aber die gef├Ąhrlichste Sache, die wir sehen, ist der Aufriss der Ozonschichten.

Es wird Ozonschichten genannt. Vor mehr als 30 Jahren begann ich damit zu reisen und ich erz├Ąhlte ihnen, dass die Ozonschichten aufrei├čen. Denn unsere Vorfahren hatten entdeckt, was da oben in den Galaxien ist. Sie haben gesehen, dass in sehr weiter Entfernung von der Sonne eine Eisschicht ist, aber sie ist sehr, sehr dick. Jetzt wo sie aufgebrochen ist, diese Ozonschicht, ist dies wie eine Eisschicht. Dann kommen die Strahlen der Sonne direkt auf die Erde. Die Maya ├ältesten nennen dies die Kristallzone, weil die St├Ąrke der Sonne dort kristallisiert, weil es kalt ist. Wenn die Strahlen der Sonne uns erreichen sind sie sehr sanft, die W├Ąrme, die sie uns gibt. Aber wenn dies aufgebrochen ist und die hei├čen Strahlen der Sonne direkt zu uns kommen, ├Ąndert sich dies. Und Jahr f├╝r Jahr wird die ├ľffnung gr├Â├čer und gr├Â├čer. So kann also die Zeit kommen, in der die Sonnenstrahlen so stark sind, dass sie, wenn sie ├ľlfelder oder Petroleum erreichen, diese Feuer fangen k├Ânnen. Dies ist es also was geschieht ... was kommt. Aber dies passiert Abschnittsweise in verschiedenen Teilen der Welt. Es ist nicht die ganze Welt. Wir denken, dass dies fr├╝her oder sp├Ąter passieren wird. Was ├╝ber uns kommt, sind die Krankheiten die davon verursacht werden. Es ist alles wegen der gro├čen Verschmutzung, die wir hinterlassen. Und wir k├Ânnen sagen, dass die Wissenschaftler mit ihren Erfindungen den Raum kontaminiert haben.

Dies ist nicht alls. Die Wissenschaftler hatten ihre Erfindungen, sie erkunden ihren Verstand.

Aber wir kaufen es. Und wir alle benutzen all diese Technologie. Wenn wir reisen, reisen wir mit dem Zug, dem Flugzeug, Autos und wir benutzen Computer, Telefone ... wir nutzen all diese Technologie. So tragen wir dazu bei. Und es ist wegen all dieser Technologie, dass wir zusammen sind und miteinander sprechen. Die Verschmutzung kommt also von Jedem. Also ist es wie: wir verursachen es und wir m├╝ssen auch unterst├╝tzen, was kommt ... die Konsequenzen.

Viele Menschen sprechen von den Zeiten die kommen. Sie sagen, sorge dich nicht, wir f├╝hren eine Zeremonie durch und wir rufen alle dazu auf die Kristallsch├Ądel zu bringen und wir machen eine Zeremonie mit den Sch├Ądeln, um das, was kommt, zu verringern. Aber es wird nicht funktionieren. Dies ist etwas, was geschehen muss. Niemand kann dies aufhalten. Es ist eine Periode der Sonne, die zu Ende geht, und es ist ein Zyklus, der 5200 Jahre dauert.

Und wir wissen, dass wir im letzten Katun sind. Es gibt 13 Katuns und wir leben am Ende des Letzten. Dies ist also die Zeit, in der wir nicht genau wissen, ob es 2012 passieren wird, oder sp├Ąter.

Denn 2012 ist ein Datum des gregorianischen Kalenders, der manchmal nicht mit dem Maya Kalender ├╝bereinstimmt.

Es gibt viele Gr├╝nde, warum wir das genaue Timing nicht wissen. Es hat damit zu tun, dass, als die Invasion vor etwas mehr als 500 Jahren kam, die weisen M├Ąnner und Frauen die Ersten waren, die ermordet wurden. Dann sammelte Bischof Diego de Landa w├Ąhrend der Invasion alle B├╝cher ein, in denen die Information stand und setzte sie in Brand. So verbrannten sie also all die Informationen. Auf der anderen Hand war der Kalender, der zu dieser Zeit benutzt wurde, durch so viele Ver├Ąnderungen gegangen. Wie in diesem Maya Rat lie├čen sie Tage aus, sie z├Ąhlten einfach nicht, um mit der Zeit mitzuhalten. Dann sind mit dem Gregorianischen Kalender alle Monate so irregul├Ąr in ihrer L├Ąnge, wie Monate mit 28 Tagen, 30 Tagen, 31 Tagen.

Aber eine Sache ist sicher, dass ihr alle wissen werdet, wenn es passiert, denn es wird eine lange Periode der Dunkelheit sein. Es ist eine Ver├Ąnderung der Sonne, es ist eine andere Sonne, die kommt. So wie wir jetzt den Norden sehen, wird dieser, in einer anderen Zeit, in einer anderen Richtung sein. Also dies ist eine Ver├Ąnderung.

Aber bei allen Wesen auf der Erde, wie Menschen, Tiere, Pflanzen werden immer Samen f├╝r die n├Ąchsten Generationen zur├╝ck gelassen. Dies ist also meine heutige Botschaft f├╝r Euch meine Br├╝der und Schwestern. Ich spreche zu Euch mit aller Liebe und Respekt. Aber ich bin nicht wie ein politischer F├╝hrer, der nur kommt um zu sprechen, sprechen, reden, reden, reden und wieder abzureisen. Oder wie ein Prediger, der sein Buch nimmt und Euch vorliest, was immer er zu lesen hat und dann "Hallelujah", und "Auf Wiedersehen" sagt.

Ich bin ein menschliches Wesen, das kam, um sich mit euch auszutauschen ... zu sprechen und in den Dialog mit Euch einzutreten. Was ich sprach, war wie ein Gru├č an Euch - gerade um die Sorgen aus eurem Geist, bei all denen die davon betroffen sind, zu entfernen. Aber jetzt seid ihr an der Reihe, gibt es irgendetwas, was ihr mich fragen wollt.

 

Frage: Meine Frage dreht sich um Au├čerirdische und was die Maya ├╝ber sie denken.

Don A: Als Mitglieder des ├ältestenrates, sind wir zur Erkenntnis gelangt, dass es 3 unterschiedliche Typen von Au├čerirdischen gibt.

1) Da sind unsere Vorfahren und sie kommen von den Sternkonstellationen, denn es gibt dort Leben. Sie kamen an Land auf Pyramiden oder Vulkanen oder dem Grund von Seen und dies sind unsere Vorfahren.

2) Es gibt einen anderen Typ und dies sind Wesen von anderen Planeten. Sie kommen hierher auf die Erde. Und von hier gehen sie zum Mond oder untersuchen andere Planeten. Es ist dasselbe. Sie kommen auch hierher und vielleicht sind sie noch fortgeschrittener als wir. Sie k├Ânnten vom Jupiter kommen, aber wahrscheinlich kommen sie von den Plejaden.

3) Der dritte Typ kommt von hier, aus unserem eigenen Land oder aus anderen L├Ąndern. Sie sind mehr wie Spione. Sie k├Ânnten aus Russland sein, aus den Vereinigen Staaten oder andern L├Ąndern. Die ├ältesten des Rates gehen, wenn sie etwas herausfinden wollen in eine Sitzung. Aber die Art wie sie es machen, besteht darin, dass jeder von ihnen getrennt seinen Platz aufsucht. Und dann geht jeder in seinem Raum in eine Meditation, eine tiefe, tiefe Meditation und dann erhalten sie all dieses Wissen. Dann kommen sie zusammen und erz├Ąhlen Alle, was sie gesehen haben. Dann, wenn jeder dieselbe Sache sieht, dann sagen sie: das ist es. Danke.

Frage: K├Ânnt ihr mehr ├╝ber die zweite Sonne sagen? Ist es angeblich Jupiter oder etwas anderes?

Don A: Es ist eine andere Sonne die es jetzt schon gibt, sie haben sie gesehen, aber sie ist noch weit weg. Vielleicht n├Ąhert sie sich der Erde, aber es ist eine andere Sonne. Aber laut unseren Vorfahren, war die sch├Ânste Sonne, die auf der Erde gewesen ist, die f├╝nfte. Weil es bereits davor andere Sonnen gegeben hat, die etwas Licht brachten, aber da ist nicht die W├Ąrme, wie von dieser.

Elizabeths Handy l├Ąutet und wir lachen Sie sagt: Sie (Die Menschen in seinem B├╝ro in Guatemala Stadt) h├Ątten vorher nach ihm gesucht, weil er ein sehr wichtiges Treffen mit der Regierung hatte. Aber er sagte, dass er nicht vor 11 Uhr dort sein k├Ânne. So mussten sie also um 10 Uhr wieder gehen. Elizabeth fuhr fort: Er wurde vor zwei Wochen 80 Jahre alt und arbeitet 12 Stunden am Tag und an Wochenende ebenso. An den Wochenenden muss er zu verschiedenen Gemeinschaften ├╝berall im Land reisen, Und wenn er nach Hause kommt, l├Ąutet das Telefon.

Don Alejandro f├Ąhrt fort.... Diese Dinge waren nicht in meinem Programm in diesem Alter, aber diese Regierung nahm mich als Teil des Kabinetts auf. Und manchmal bin ich ein wenig besch├Ąmt zu sagen, weil ich jetzt diese Position innehabe. Ich ging niemals zur Schule, nicht einmal f├╝r einen Tag. Ich habe keine formale Ausbildung. Aber ich kann nur mit Sicherheit (sagen), dass ich den Schritten meiner Vorfahren folge. Also dieser neue Pr├Ąsident, den wir jetzt haben, fing an mit mir zu studieren (Don Alejandro).Und dann sagte ich zu ihm, als ich auf seine Astrologie blickte, deine Aufgabe ist es, ein Pr├Ąsident zu werden. Als er jetzt Pr├Ąsident wurde, bat er mich ein Mitglied seines Kabinetts zu werden. Es ist ein Job, der keine Zeit hat. Manchmal bin ich soweit nach Hause zu kommen, und dann kommt jemand herein, oder eine Gruppe von Menschen oder eine Organisation. Also rufen sie mich hierhin und bringen mich ├╝berallhin. Es ist wie Freitags, ich muss zu den Kiche in Chichicastenango gehen, mit dem Pr├Ąsidenten und all den lokalen Autorit├Ąten. Dann am Sonntag muss ich bei den Maya Camhobales, in UaxUaxtenango sein, nahe der Grenze von Mexiko. Dann kehre ich am Montag zur├╝ck und gehe wieder direkt zur Arbeit.

Am 20.April muss ich in Sacramento sein. Von dort nach Arizona, und dann von dort nach Kanada. Dann zur├╝ck zur Arbeit, um wieder aufzuholen. Also diese Mal muss ich viele Dinge absagen, die in meinen Pl├Ąnen waren, zum Beispiel Reisen. Jetzt war es meine Bedingung, dass ich selbst nach Argentinien, Ecuador, Bolivien und Indien reise. Ich bin sehr besch├Ąftigt.

Neben all dem arbeite ich mit Steve Copeland aus Kalifornien. Dies ist die Arbeit, die sie mit dem Dokumentarfilm machen, mit der Botschaft alles zu sagen, was immer ich zur Welt durch dem Bildschirm sagen kann. Einen Film zu machen kostet eine Menge Geld. Der Direktor ist ein sehr junger Mann, aber sehr sachkundig, sehr weise und ehrenvoll. Er hat damit gerungen ihn fertig zu stellen. Er hat für mehr als 2 Jahre daran gearbeitet und es ist genug Material für vielleicht 3 Filme. Steve Copeland begann mit mir vor 6 Jahren zu reisen. So war er hier bei uns und er kennt alle Mitglieder des Rates und er ist nach Bolivien gegangen, um die Ältesten dort zu treffen. Und er ging mit uns auch nach Sibirien. Es ist also nicht so einfach diese Arbeit, mit einem Mangel an Geld, zu tun. Denn wenn du eine Arbeit wie diese machst, kannst du viele, viele Menschen rund um die Welt über den Bildschirm erreichen.

(Helft dabei diesen Dokumentarfilm zu unterst├╝tzen ... Trailer sind Online f├╝r "Die Verschiebung der Zeitalter (Shift of the Ages)! steve@shiftingages.com)

Von mir aus w├╝rde ich gerne mehr mit Euch sprechen und mehr Zeit mit Euch verbringen, aber die Zeit erlaubt es mir nicht. Danke daf├╝r, dass ihr in dieser Stadt und diesem Land wart. Wir leben ganz in der N├Ąhe. Danke f├╝r eure Aufmerksamkeit. Und es ist mein Wunsch, dass dieser Besuch in Guatemala sehr fruchtbar f├╝r Euch ist. Hallo und Gr├╝├če vom Nationalen Rat der Maya ├ältesten. Danke Euch, Danke Aluna."

Aluna: "Danke dir, dass du so ein wunderbarer Botschafter f├╝r die Maya und die Menschheit bist, und daf├╝r, dass du unserer Gruppe dabei geholfen hast, ihre ersten Schritte in diesem Land auf solch wundersch├Âne Weise zu gehen."

Nachtr├Ągliche Anmerkung von Aluna Joy: Unsere Gruppe begann diese Pilgerschaft auf die Art, in der die meisten unserer Gruppen enden ... mit gro├čer Liebe, Tr├Ąnen und Freude und einem tiefen Gef├╝hl der Einheit. Ich konnte nicht erfassen, welche Erfahrungen wir in den n├Ąchsten zwei Wochen machen w├╝rden, denn dies war au├čerhalb meine Reichweite. Nachdem Don Alejandro mit uns gesprochen hatte, verfrachtete ich unsere Gruppe in unseren magischen Maya Reisebus, so dass wir zum Geburtsplatz der Welt, dem Lake Atitlan fahren k├Ânnten. Als wir in den Bus stiegen, war da ein gro├čer LKW auf der Strasse und einige M├Ąnner luden ein Gem├Ąlde vom letzten Abendmahl auf. Es traf uns als eine tiefgr├╝ndige Botschaft, was auf unserer Pilgerschaft noch kommen w├╝rde. Das letzte Abendmahl war vor├╝ber ... es wurde aufgeladen und abtransportiert. Das Zeitalter war zu Ende. Ich glaube, dies war das letzte, was Jeshua vor seinem Aufstieg machte. Er sagte: Ich habe es getan, Ihr k├Ânnt es ebenfalls tun ... und gr├Â├čere Dinge. Ich wusste, dass schlie├člich die Zeit f├╝r diese gr├Â├čeren Dinge gekommen war ... aber dies ist eine andere Geschichte ... und ich werde sie mit euch teilen, sobald ich dazu in der Lage bin.

 

"Wenn wir keinen Frieden haben, ist dies, weil wir vergessen haben, dass wir zueinander geh├Âren." — Mutter Teresa


Aluna Joy und ihre lebenslangen Guides "Die Sternen-├ältesten (The Star Elders)" arbeiten als ein Team zusammen, um negative Glaubenss├Ątze zu DIAGNOSTIZIEREN & KL├äREN... , Programmierungen & Urteile; Energieblockaden und Energieabfl├╝sse & Stress, Gesundheit, Beziehungen & Probleme der F├╝lle - unn├Âtige Gef├╝hle der Scham, Schuld, Wertlosigkeit, Wut, Depression und Angst - das Gef├╝hl von Ungl├Ąubigkeit, das Gef├╝hl nicht dazu zu geh├Âren, Heimweh - allgemeiner Widerstand gegen├╝ber dem Leben - sich von Gott oder pers├Ânlichen F├╝hrern getrennt f├╝hlen - ein Gef├╝hl von Hilflosigkeit - sexueller Missbrach oder andere Missbrauchsthemen, Abh├Ąngigkeiten, traumatische Erinnerungen - Angst vor Liebe - Angst vor Macht und allgemeiner Widerstand gegen den Fluss des Lebens.

Alunas Spezialit├Ąt ist die F├╝hrung und Ermutigung, durch die DUNKLE NACHT der SEELE zu gehen (der Weg des Schamanen). Die Befreiung von chronischem Leid zu erlangen, auf allen Ebenen (spirituell, mental, emotional & physisch).

Sie kann erreicht werden unter: Center of the SUN — Aluna Joy Yaxk'in, PO Box 1988 Sedona, AZ 86339 — USA www.AlunaJoy.com

 

 


Antworten zu diesem Beitrag

  ALSO DOCH.....?? ALSO DOCH.....??  Ascension (08.01.2012 12:10)
  Doomsday clock Doomsday clock mit Weblink  7 Manik (12.01.2012 19:54)
  Klarheit bringt Bewusstheit Klarheit bringt Bewusstheit  Sternschnuppe-13Ahau (22.01.2012 13:00)
  Der freie Wille des Menschen Der freie Wille des Menschen mit Weblink  Sternschnuppe-13Ahau (12.03.2012 18:52)
  "Haus am Himmel" ... "Haus am Himmel" ...  Cauac2 (27.01.2012 17:22)
  Bewusstseinswandel Bewusstseinswandel  Ascension (20.02.2012 23:13)
  20:00 Uhr Meditation 20:00 Uhr Meditation  Ascension (22.02.2012 01:09)
  Who is who? Who is who? mit Weblink  7 Manik (07.04.2012 14:34)
  Hoffnung Hoffnung mit Weblink  7 Manik (12.04.2012 18:39)
  DIE OBAMA NWO TÄUSCHUNG DIE OBAMA NWO TÄUSCHUNG mit Weblink  Ascension (14.04.2012 14:39)
  Angst oder Liebe? Angst oder Liebe?  Silvia (20.08.2012 11:15)
  Mann-O-Mann-O-Mann... Mann-O-Mann-O-Mann...  Cauac2 (22.05.2012 22:33)
  Wunderbar Wunderbar mit Weblink  kristallpyramide (08.06.2012 12:25)
  ...2013 ...2013 ohne Text  Sternschnuppe-13Ahau (13.06.2012 19:45)
  Halbsoschlimm Halbsoschlimm  Arthur (28.06.2012 15:28)
  Ent- rüstet euch ... Ent- rüstet euch ... mit Weblink  7 Manik (03.08.2012 17:01)
  Großartig.... Großartig....  Ascension (11.08.2012 02:16)
  Des-info-terror Des-info-terror mit Weblink  Ascension (31.01.2013 10:58)
  Kriegsgefahr in Korea Kriegsgefahr in Korea  7 Manik (11.04.2013 12:45)
  Interessante Fakten Interessante Fakten  Sabrina Tritze (13.09.2012 19:30)