[Kein Titel] mit Weblink
von Silvia am 06.02.2012 um 21:05 Uhr (Bearbeitet: 06.02.2012 21:05)

 

 

Aufgrund der Beiträge der letzten Wochen über Prophezeiungen, Aussagen von verschiedenen, auch „bekannten“ Menschen und aktuellen Ereignissen die in Verbindung gestellt werden zum Maya-Kalender, gebe ich nun auch einmal meinen „Senf“ dazu. Es sind zwei Punkte, die für manche evtl. unvereinbar erscheinen werden, und auch nicht direkt mit Maya-Kalender zu tun haben, aber das macht nichts, es muss vielleicht auch mal hier im Forum gesagt werden.

 

Erster Punkt:

 

"Das sichtbare Universum ist nur eine der unendlich vielen möglichen Ebenen der Realität….Die Zukunft existiert bereits. Es gibt unendlich viele Möglichkeiten, aus denen wir auswählen und die wir verwirklichen können."

Von Giuliana Conforto, Astro-Physikerin, Buch: Das organische Universum

 

Wenn dies stimmt, haben wir eine Vielzahl von Varianten der Zukunft und ich gehe davon aus, dass wir auch neue Varianten erschaffen können. Warum also wählen wir nicht eine Variante, in der kein Krieg stattfindet, eine Variante mit einem sanften, friedvollen „Übergang“? oder wir erschaffen eine noch nie da gewesene Variante die so großartig ist, dass sie alle bisherigen Möglichkeiten übertrifft? Wenn die Zukunft bereits existiert, heißt das auch, dass niemand Angst haben muss – denn, es gibt eine Zukunft.

 

Auch von Giuliana Conforto:

Die Reise ist unkalkulierbar und hängt auch von uns, den Menschen, ab, von unserem wahren Willen, aufzusteigen oder nicht. Die Zukunft wird überwältigend sein, und ganz sicher viel besser als die Vergangenheit.

 

…von unserem wahren Willen“ – wird möchte in Wirklichkeit noch Dramen spielen, gesteht es sich aber nicht ein? Es fühlt sich jetzt hoffentlich niemand angesprochen, oder, vielleicht idealerweise – jeder?

 

Es geht weiter:

…schauen Sie sich einfach einmal diejenigen an, die für die planetare Bühne verantwortlich sind, die Regierung der USA, stets bereit, Kriege anzuzetteln und den aktuellen Feind zu erfinden. Die Feinde wechseln stets, aber sie werden nicht gefangen, außer in ein paar wenigen Fällen. Die Macht ist nicht wirklich daran interessiert, sie zu fangen, da sie nützliche Werkzeuge sind, um die Kontrolle mit den Mitteln der Angst aufrechtzuerhalten. Dieses Drehbuch wurde seit über einem Jahrhundert fast unverändert stets wiederholt.

Ein Feind dient dazu, alle Armeen zu rechtfertigen und eine nicht lebensfähige Weltwirtschaft zu verschleiern, die die Menschheit ausbeutet, Krankheiten verursacht und die auf den militärischen und pharmazeutischen Industrien basiert.

…… wir können eine neue Zukunft erdenken, planen und erschaffen, eine Zukunft ohne Grenzen oder Armeen, eine Welt, die schließlich all die wirklichen, gerechtfertigten Bedürfnisse der Menschheit respektieren und befriedigen kann.

 

„Imagine“, sang John Lennon, und kurz darauf wurde er ermordet. ….  Mit unserer Fantasie und Imagination können wir uns selbst aus alten Fesseln befreien und eine neue, außergewöhnliche Zukunft gestalten, die den Menschen, die Umwelt und die Natur respektiert. Wir müssen das jedoch in Taten umsetzen; nur darüber sprechen, heißt, nur zu moralisieren, zu schwafeln, zu versuchen, andere zu überzeugen, ohne sie zu respektieren, …… Geschichte wurde immer von Wenigen gemacht, und wenn diese Wenigen für das Gute aller arbeiten, dann werden viele andere sich zu ihnen gesellen.

 

Dazu gibt es eigentlich nichts mehr weiter zu sagen, nur noch zu tun.

 

Das Buch von Giuliana Conforto ist übrigens nicht mehr erhältlich, nur noch gebraucht.

 

 

 

Punkt 2:

 

Sind die ganzen Ereignisse die wir von den Medien serviert bekommen, vielleicht ein Ablenkungsmanöver?

Findet der 3. Weltkrieg vielleicht schon statt? Und nur wenige bekommen es mit?

 

Schauen wir uns doch einmal an wie früher Kriege geführt wurden:

Der Neandertaler benutzte noch eine Keule Im Mittelalter waren es Lanzen und Schwerter Bei der Französischen Revolution waren Kanonen mit im Spiel Im 19.Jahrhundert kamen Pistolen und Gewehre Bei den Weltkriegen wurden Panzer, Maschinengewehre und Giftgas verwendet (in unterschiedlichen Details aufgrund Weiterentwicklung der Technik)

 

Warum sollte ein (echter) Krieg (und kein „gemachter“) in der heutigen Zeit mit denselben Waffen geführt werden wie vor 100 Jahren? Wo ist hier die Logik?

 

Bis vor einigen Jahren fand man auf der Liste der CIA ein Mittel zur biochemischen Kriegsführung das heute in Diätprodukten wie z.B. Cola Light, zu finden ist – Aspartam oder auch Nutri Sweet genannt. Warum war Aspartam damals ein biochemischer Kampfstoff und heute ist er „harmlos“?

 

Was wird von den Chemtrails versprüht? Die Inhaltsstoffe lassen bereits jedem Schüler der Oberstufe mit Hauptfach Chemie die Haare zu Berge stehen.  

 

Pestizide – Gifte mit Zeitbombenwirkung

 

Amalgam – wird nach wie vor von vielen Zahnärzten verwendet, muss aber als SONDERMÜLL vom Zahnarzt entsorgt werden, wenn er eine Plombe wieder herausmacht

 

findet eine Tötung der Massen vielleicht schon längst statt, grausamer als jeder vorherige Krieg, da das ganze langsamer geht und die Menschen elend sterben aufgrund verschiedener Krankheiten? LEBEN die Menschen noch, oder existieren sie nur?

 

Jeder Krieg war ein Ankurbeln der Wirtschaft, hat also mit Geld zu tun. Womit wird denn heutzutage viel Geld gemacht – mit Krankheit! Oder kennt ihr noch einen Wirtschaftszweig in dem soviel Umsatz gemacht wird? Überlegt doch mal was hier alles dazu gehört: Pharmaindustrie, Apotheken, Krankenhäuser, Krankenversicherungen, Altenheime, Ärzte, Heilpraktiker, alle Pflegeberufe, … (ich möchte hier nicht alle über „einen Kamm scheren“, es gibt viele Menschen in diesen Berufen, die wirklich helfen möchten, vielleicht sollte man sich einfach mal bewusst machen, dass auch sie Teil des Systems sind, ob bewusst oder unbewusst)

 

- Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) (www.gbe-bund.de) mitteilt, waren zum 31. Dezember 2007 rund 4,4 Millionen Menschen in Deutschland und damit etwa jeder zehnte Beschäftigte im Gesundheitswesen tätig, also einer Arbeit die FÜR die Gesundheit ist – Tendenz steigend. Warum haben dann so viele Menschen ein (oder auch zwei) gesundheitliche Probleme?

- Die Krankheitskosten geraten außer Kontrolle: wurden in Deutschland im Jahr 2002 noch 223 Milliarden ausgegeben, waren es in 2006 bereits 236 Milliarden und in 2008 stiegen die Kosten auf 254 Milliarden (Quelle: Statistisches Bundesamt, Destatis).

 

 

Toxine als Waffen! Und dann haben wir noch nicht die Frequenzen dabei, wie Mikrowelle, Handy-Wellen, Haarp, usw.

 

Das ist Realität – aber vielleicht ist es einfacher den Blick in andere Länder zu richten, als vor der eigenen Nase mitzubekommen was los ist. Denn Wahrheit kann auch Angst verursachen (aber soo schlimm ist es ja nicht mit den Pestiziden etc. , oder? ein evtl. stattfindender Krieg den irgendjemand irgendwann einmal prophezeit hat ist da ja viel interessanter und vor allem bequemer, weil … ich brauche mich dann ja nicht mir MIR und meinen nächsten Mitmenschen zu beschäftigen, denn es sind immer „die Anderen“.

 

Leute, wacht doch endlich mal auf!

 

Der Mayakalender ist ein Werkzeug, ein Hilfsmittel, um an Strukturen und Glaubensvorstellungen arbeiten zu können, Dinge erkennen zu können und zu lösen, die Wahrheit zu SEHEN! Die Schleier SIND gelüftet – die Wahrheiten sind da, sie sind aufgedeckt. Jetzt stellt sich die Frage: wer ist bereit sie sich anzuschauen? Wahrheiten sind manchmal unbequem.

 

„Die Erde muss sich reinigen“ – ein viel zitierter Satz, JA. Aber die Reinigung fängt bei jedem selbst an, geistig und körperlich! Wie war das noch mal – in einem gesunden Körper wohnt ein gesunder Geist? Wie kann ein Körper gesund sein, auch wenn sich (noch) keine Krankheit zeigt, wenn er voll ist mit Giftstoffen?

 

Das ist die derzeitige Realität – aber wir können wählen! Warum fällt die Wahl bei einigen immer noch auf Katastrophen? Sind die Konditionierungen so stark, die alten Glaubenssätze so massiv oder sind sie einfach nur vergiftet? (Giftstoffe setzen sich auch im Gehirn ab)

 

Und jetzt stelle ich jedem hier die Frage: welche Realität wählst DU? Und was bist du bereit zu TUN? Wie bringst DU dich ZUM WOHLE ALLER mit ein, was ist DEIN Beitrag?

 

Informationen weitergeben ist wichtig, auch Prophezeiungen. Veränderungen geschehen im JETZT und viele Prophezeiungen können abgewendet werden und wurden bereits abgewendet, es kommt darauf an, welche Energien du nährst. Stichwort „Selbsterfüllende Prophezeiungen“ wie Illum es so schön ausgedrückt hat. Ignoranz bringt nichts, ganz klar. Wo sind die Menschen, die sagen was sie JETZT wollen! und nicht irgendwann in der Zukunft nachdem die erwarteten Katastrophen vorüber sind. Diese Haltung, dieses über sich ergehen lassen, dieses ich-muss-nur-abwarten-und-nach-den-Katastrophen-ist-alles-gut macht uns zu Sklaven der eigenen Denkweise.

Nur mal so die Frage: was macht ihr, wenn keine Katastrophe eintritt? Was macht ihr, wenn es keine drei Tage Dunkelheit gibt? Rechtfertigt ihr es dann vor euch selbst, dass das Datum vielleicht doch „falsch“ war und ins Jahr 2025 oder wie auch immer verschoben wurde? Und wartet weiter?  

 

 

Vielleicht bin ich jetzt manchen auf die Füße getreten, aber wenn der Schmerz stark genug war, zum Aufwachen, war es das für mich wert!

 

 

 

Hier noch ein kurzes Video (6 min.) : Sind wir noch normal?
http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=9EhyMqKS3rE

 

Das Video ist etwas extrem, aber vielleicht braucht es manchmal wirklich eine „Keule“ zum Aufwachen. Nur nebenbei sei erwähnt, dass der deutsche Text nicht dem original gesprochenen Text entspricht.

 

 


Antworten zu diesem Beitrag

  [Kein Titel] mit Weblink  Ascension (07.02.2012 01:44)
  Guter Artikel Guter Artikel  Silvia (07.02.2012 07:56)
  [Kein Titel]  Cauac2 (07.02.2012 18:48)
  [Kein Titel] mit Weblink  Ascension (07.02.2012 11:04)
  das Video das Video  Illum (07.02.2012 12:32)
  [Kein Titel]  7 Manik (07.02.2012 18:15)
  Ehre ist Wahrheit Ehre ist Wahrheit  Illum (17.02.2012 13:58)
  [Kein Titel]  7 Manik (16.02.2012 15:26)