[Kein Titel]
von Illum am 10.02.2012 um 14:49 Uhr (Bearbeitet: 11.02.2012 04:01)

Wörtlich übernommen aus dem Buch: Der neue Prometheus, die Evolution unserer Intelligenz

Autor: Robert Anton Wilson

 

Alles was wir sind ist das Resultat dessen,

was wir gedacht haben.

Unsere Existenz gründet auf Gedanken.

Sie basiert auf dem was wir denken.

 

Buddha

Dhammapada

 

"William James der Vater der amerikanischen Psychologie, berichtet von einer Begegnung mit einer alten Dame, die davon überzeugt war, dass die Erde auf dem Rücken einer riesen Schildkröte ruhte.

Aber gute Frau meinte Professor James so höflich er konnte, was hällt die Schildkröte denn aufrecht?

Ach antwortete sie das ist doch ganz einfach. Sie sitzt nämlich auch wieder auf dem Rücken einer Schildkröte

Verstehe, verstehe, murmelte der Professor, immer noch höflich. Aber wären Sie wohl so gut, mir zu sagen, was die zweite Schildkröte aufrecht hält?

Geben Sie sich keine Mühe, Professor, sagte die alte Dame, die wohl merkte, dass er versuchte, sie in eine logische falle zu locken. Es sind Schildkröten und nochmals Schildkröten, eine auf der anderen!"

 

"Lachen Sie nicht über diese kleine alte Dame. Jesdes menschliche Gehirn funktioniert grösstenteils nach dem gleichen  Prinzip. Mag sein, dass ihr Universum ein kleines bisschen ausgeflippter war als die meisten anderen, aber es basiert auf den gleichen geistigen Prinzipien wie all die anderen Universen, an die die Menschen je glaubten.

Laut Dr. Leonard Orr verhält sich das menschliche gehirn so, als wäre es in zwei hälften geteilt, den Denker und den Beweisführer.

Der Denker kann buchstäblich alles mögliche denken. Die Geschichte zeigt, dass er Beispielsweise denken kann, die Erde balanciere auf dem Rücken unendlich vieler übereinandergestapelter

Schildkröten, oder die Erde sei hohl oder die Erde schwebe im Raum. Das glauben übrigens Millionen von Menschen einschließlich der Autor. vergleichende Religionswissenschaften und Philosophie zeigen, dass der Denker sich für sterblich, unsterblich, für sterblich und unsterblich zugleich (das Reinkarnationsmodell) oder auch für nicht Existent(buddhismus) halten kann. Er kann sich jeder Zeit in ein christliches, ein marxistisches, ein wissenschaftlich- realistisches oder ein nationalsozialistisches Universum hineindenken - unter vielen anderen Möglichkeiten.

Wie Psychater und Psychologen häufig beobachten(sehr zum Verdruss ihrer Kollegen von der medizinischen Fakultät), kann der Denker sich Krank, aber auch selber wieder gesund denken.

Beim Beweisführer handelt es sich um einen sehr viel einfacheren Meschanismus. Er funktioniert einzig und allein nach folgendem Gesetz: was immer der Denker denkt, wird der Beweisführer beweisen.

Um auf ein berüchtigtes Beispiel zurückzukommen, das zu Anfang unseres Jahrhunderts unvorstellbares Grauen provozierte: Wenn der Denker denkt, dass alle Juden reich sind, wird der Beweisführer es beweisen. Er wird sogar Indizien dafür finden, dass auch der ärmste Jude im heruntergekommensten Ghetto noch irgendwo irgendwelche Schätze versteckt hat.

Wenn der Denker denkt, dass sich die Sonne um die Erde dreht, wird der beweisführer geflissentlich sämtliche Sinneseindrücke so filtern, dass sie in diese Gedankengebäude hinein passen; Wenn der Denker jedoch seine Meinung ändert und entscheidet, dass sich die Erde um die Sonne dreht, wird der Beweisführer wiederum sämtliche Indizien umorganisieren.

Wenn der Denker glaubt, dass das Heilige wasser von Lourdes seinen Hexenschuss kurieren kann.......

Natürlich ist es ein leichtes zu beobachten, dass die Gehirne anderer Leute auf diese Art und Weise funktionieren, aber verhältnismässig schwierig, sich darüber klar zu werden, dass es mit dem eigenen Gehirn nicht viel anders ist.

So glaubt man beispielsweise, dass es Menschen gibt, die objektiver sind als andere (von Frauen wird das übrigens nur ganz selten behauptet)....

Wissenschaftler gelten heute noch als objektiv. Dabei wird nicht eine Biographie grosser Wissenschaftler dies bestätigen. Sie waren genauso leidenschaftlich und von daher mit Vorurteilen ausgestattet wie jede x-beliebige Versammlung von großen Malern oder Musikern.

Es war ja nicht nur die Kirche, es waren auch die etablierten Astronomen seiner Zeit, die Galileo verdammten. Und 1905 lehnte die Mehrheit der Physiker Einsteins relativität ab. Einstein selbst weigerte sich bis 1920, auch nur Teile seiner Quantentheorie zu akzeptieren, ganz gleich, wie viele Experimente auch seine Entdeckung erhärten mochten. Edisons Leidenschaft für elektrische Gleich-strom- Dynamos brachte ihn soweit, dass er allen ernstes darauf bestand Wechselstrom- Dynamos für gefährlich zu halten, und das noch Jahre, nachden ihre Sicherheit längst allgemein anerkannt war. 

Edisons Starrköpfigkeit in dieser Angelegenheit war Teilweise das Resultat seiner Eifersucht auf Nikola Tesla, den Erfinder des Wechselstrom-Dynamos. Tesla wiederum weigerte sich, den Nobelpreis in Empfang zu nehmen, der ihm und Edison gemeinsam verliehen worden war, weil er nicht zusammen mit Edison auf der Bühne stehen wollte. So waren auch diese beiden Genies zu "Objektivität" nur unter bestimmten, eingeschränkten Laborbedingungen in der Lage. Wenn sie glauben, sie hätten einen höheren "objektivitätsquotienten" als diese beiden - wieso sind Sie noch nicht für den Nobelpreis vorgeschlagen worden?

........

In der Physik laufen momentan vier Experimente, die ein sehr umstrittenes Konzept, das unter der Bezeichnung Bells Theorem bekannt ist, erhärten sollen und zwei weitere, die es widerlegen. Im Bereich der aussersinnlichen Wahrnehmung hat sich seit mehr als einem Jahrhundert nichts wesentliches verändert: jeder, der sich vornimmt zu beweisen, dass es ASW gibt, hat Erfolg, und jeder der das gegenteil beweisen will hat ebenfalls Erfolg.

 

Die Wahrheit oder doch eine relative Wahrheit kommt erst nach Jahrzehnten von Experimenten mit tausenden von Gruppierungen auf der ganzen Welt ans Licht.

Auf kurze Sicht gilt immernoch Orrs Gesetz.

Was immer der denker denkt wird der Beweisführer beweisen.

Wenn Sie lieber Leser Wissenschaftler sein sollten - regen Sie sich nicht auf. Das bezieht sich nicht auf Sie, sondern nur auf die umnachteten Schwachköpfe aus dem anderen Lager, die einfach nicht einsehen wollen, dass ihre Theorie die einzig wahre ist. Ist doch klar.

Und wenn der Denker leidenschaftlich genug denkt, wird der Beweisführer den Gedanken so schlüssig beweisen, dass man dem betreffendem Individuum seinen Glauben nie im Leben ausreden kann, selbst wenn es etwas so Bemerkenswertes ist wie die Idee, dass es ein gasförmiges Wirbeltier von astronomischen Ausmassen geben muss (Gott), das von Ewigkeit zu Ewigkeit nichts Besseres zu tun hat, als denjenigen, die nicht an seine Religion glauben , die Hölle heiß zu machen."

 

Ich hoffe ihr alle amüsiert euch etwas darüber, wie wir alle so funktionieren ;)

 

Meine Wahrheit ist, es gibt viele Wahrheiten, doch die Kunst besteht darin die eine wesentliche Wahrheit die hinter allem steckt zu erfahren.

 

musste auch noch alles tippen, weil mein scanner kaputt ist,((

 

lieben Gruß Illum

 

 

 


Antworten zu diesem Beitrag

  [Kein Titel]  7 Manik (18.02.2012 10:23)
  Echtes Wissen Echtes Wissen  Illum (19.02.2012 13:10)
  Mentaler Energiekreis Mentaler Energiekreis  Ascension (19.02.2012 15:24)
  Energiekreis Energiekreis  Illum (20.02.2012 21:23)
  [Kein Titel] mit Weblink  Cauac2 (20.02.2012 01:59)
  Energiekreis Energiekreis  SenCHa (28.02.2012 00:49)
  Willkommen Willkommen  Illum (01.03.2012 23:21)