It is about time, sagen die Maya
von 7 Manik am 09.04.2012 um 22:31 Uhr (Bearbeitet: 09.04.2012 23:03)

 

 Nun, wollen wir uns das Timing von Rockefeller & Co. Mal ansehen und mit dem der Maya vergleichen.

 

Es w√ľrde mich ja echt interessieren, wie und unter welchen Umst√§nden jemand an diese Zitate gekommen ist … aber ansonsten klingen sie sehr schl√ľssig, nach allem was ich wei√ü. Nicht nur, weil das sogut zum Monopolstreben vom Opa passt und seinen Methoden … heute geh√∂rt mir das √Ėl und morgen die ganze Welt, sozusagen. Der Opa eroberte das √Ėl, die Enkel die ganze Welt …

 

Da steckt ja so unglaublich viel Information drin, dass ich darauf nur nach und nach eingehen kann. Zunächst mal schauen wir uns nur das timing an.

 

¬†„… Nun ist unsere Arbeit jedoch soweit durchdacht und bereit in einer Weltregierung zu m√ľnden. Die supranationale Souver√§nit√§t von Welt-Bankern und einer intellektuellen Elite ist sicher der nationalen Selbstbestimmung, welche in den letzten Jahrhunderten praktiziert wurde, vorzuziehen.”

 

 

Im Juni 2001 sagt er:

 

"Wir stehen am Rande einer weltweiten Umbildung, alles was wir brauchen, ist die richtige allumfassende Krise und die Nationen werden in die neue Weltordnung einwilligen." (Juni 1991)

 

 

Vom Koordinator des Maya-√Ąltestenrats haben wir geh√∂rt, dass die Wirkung der Prophezeiungen bez√ľglich der Vollendung der 13 Baktun mit dem 29.4.1991 beginnen – also sechs Wochen vor dieser Aussage!

 

 

Vergleichen wir einmal, was Carlos Barrios uns aus der Maya-Sichtweise √ľber die Zeit von 1987 bis 1992 und von 1992 bis 2012 sagte:

 

„Von 1987 bis heute, sagt Herr Barrios, leben wir in einer Zeit, in der der rechte Arm

der materialistischen Welt verschwindet – langsam, aber unerbittlich. Wir befinden

uns am Eingang in die √Ąra, in der Frieden beginnt und die Menschen in Harmonie mit

Mutter Erde leben. Wir sind nicht mehr in der „Welt der vierten Sonne“, doch wir sind

auch noch nicht in der „Welt der f√ľnften Sonne“. Dies ist die Zwischenzeit, die Zeit

des √úbergangs.

Während wir in der Übergangsphase sind, gibt es eine enorme, globale Konvergenz

von Umweltzerstörung, sozialem Chaos, Krieg und ständigen Erdveränderungen.

All dies, sagt Herr Barrios, wurde mittels einer einfachen Spiral-Mathematik des

Maya-Kalenders vorhergesehen. „Es wird sich ver√§ndern“, beobachtet Herr Barrios.

„Alles wird sich ver√§ndern.“ Er sagte: Die Tages-Beobachter der Mayas sehen das

Datum 21. Dezember 2012 als eine Wiedergeburt, den Beginn der „Welt der f√ľnften

Sonne“. Es wird der Beginn einer neuen √Ąra sein, und zwar als Folge eines

kosmischen Geschehens, angezeigt vom Sonnen-Meridian, der den galaktischen

√Ąquator √ľberschreitet und von der Erde, die sich mit dem Zentrum der Galaxie auf

eine Linie bringt.

Zur Zeit des Sonnenaufgangs am 21. Dezember 2012 wird die Sonne zum ersten

Mal seit 26.000 Jahren wieder aufgehen, um die Schnittlinie der Milchstraße mit der

Ebene der Ekliptik zu verbinden. Diese kosmische Kreuzung wird als Verkörperung

des heiligen Baumes, des Baums des Lebens, betrachtet, eines Baumes, der in allen

spirituellen Traditionen der Welt erinnert wird.

Einige Beobachter sagen, dass diese Ausrichtung auf das Herz der Galaxie im Jahre

2012, einen Kanal f√ľr kosmische Energie √∂ffnen wird, die dann die Erde durchflutet,

sie und alles, was auf ihr lebt, reinigt und auf eine höhere Schwingungs-Ebene

anhebt.


Die Veränderungen beschleunigen sich jetzt und sie werden fortfahren, sich zu

beschleunigen.“ Wenn die Menschen der Erde dieses Datum des Jahres 2012 in

einer guten Verfassung erreichen, ohne zu viel der Erde zerstört zu haben, sagt Herr

Barrios, werden wir zu einer neuen, höhere Ebene aufsteigen. Doch um dahin zu

kommen, m√ľssen wir enorm m√§chtige Kr√§fte transformieren, die versuchen, den

Weg zu blockieren.

Bild des vor uns liegenden Weges:

Auf der Grundlage dieses Verständnisses der Maya-Tradition und der Kalender,

entwarf Herr Barrios ein Bild, das zeigt, wo wir uns befinden und was wir auf dem

Weg wohlmöglich noch vor uns haben. Das vom Kalender genau auf die

Wintersonnenwende des Jahres 2012 ausgewiesene Datum, kennzeichnet nicht das

Ende der Welt. Viele Leute, die nicht zu unseren Kreisen geh√∂ren, aber √ľber dieses

Datum schreiben, machen eine Sensation daraus. Doch sie sind unwissend.

Die Wissenden sind die √Ąltesten der indigenen V√∂lker, denen die Bewahrung der

Tradition anvertraut wurde.

„Die Menschheit wird fort bestehen“, argumentiert er, „aber auf andere Art und

Weise. Materielle Strukturen werden sich verändern. Dadurch haben wir die

M√∂glichkeit, menschlicher zu sein.“ Wir leben in der wichtigsten √Ąra des Maya-

Kalenders und der Prophezeiungen. Alle Prophezeiungen der Welt, alle Traditionen

stimmen jetzt darin √ľberein. Es gibt keine Zeit mehr herum zu spielen. Das spirituelle

Ideal dieser √Ąra ist Handlung. Viele kraftvolle Seelen haben sich in dieser √Ąra

inkarniert – mit viel Macht. Das trifft f√ľr beide Seiten zu, die helle und die dunkle.

Beide Seiten arbeiten mit höchster Magie. Die Gegebenheiten werden sich

verändern. Doch es liegt in den Händen der Menschheit, wie schwierig oder wie

leicht die Ver√§nderungen herbeigef√ľhrt werden. Die zur Zeit bestehende √Ėkonomie

ist eine Fiktion. Die ersten f√ľnf Jahre des √úbergangs, von

August 1987 bis

August¬†1992, waren der Anfang der Zerst√∂rung der materiellen Welt.“

 

 

Das bezog sich also genau auf die f√ľnf Jahre, die vor dieser Aussage Rockefellers lagen.

 

"Wir sind jetzt 10 Jahre

weiter in die √úbergangsphase hinein vorangeschritten und viele der sog. Quellen

finanzieller Stabilität sind in der Tat hohl. Die Banken sind schwach. Dies ist ein

heikler Moment f√ľr sie. Sie k√∂nnten global zusammenbrechen, wenn wir nicht

aufpassen. Wenn die Banken zusammenbrechen, sind wir gezwungen, uns auf das

Land und unsere Fähigkeiten zu verlassen. Das Geldsystem wird chaotisch sein und

wir m√ľssen uns, um Nahrung und ein Dach √ľber dem Kopf zu haben, dann auf

unsere direkte Beziehung zur Erde verlassen. Der Nord- und S√ľdpol zerbrechen

beide. Der Meeresspiegel der Ozeane wird sich erhöhen. Doch gleichzeitig wird sich,

besonders in der Nähe von Kuba, auch Land aus dem Wasser erheben.

 

Ein Aufruf zur Verbindung:

Während Herr Barrios seine Zuhörer in Santa Fe traf, erzählte er eine Geschichte

von den erst vor kurzem stattgefundenen Maya Neujahrs-Zeremonien in Guatemala.

Er sagte, dass ein h√∂chst respektierter √Ąltester, der das ganze Jahr √ľber allein in

einer Berghöhle lebt, nach Chichicastenango reiste, um mit den Leuten zu reden, die

zu den Zeremonien gekommen waren. Der √Ąlteste √ľberbrachte eine einfache, direkte

Botschaft. Er rief die Menschheit auf, sich zur Unterst√ľtzung des Lebens und des

Lichtes zusammen zu schließen.


Im Moment geht jede Person und jede Gruppe ihren eigenen Weg. Der √Ąlteste aus

den Bergen sagte: Es gibt Hoffnung, wenn die Menschen des Lichtes zusammenkommen

und sich auf irgendeine Art und Weise miteinander verbinden.

Dar√ľber reflektierend erkl√§rte Herr Barrios:

„Wir leben in einer Welt der Polarit√§ten: Tag und Nacht, Mann und Frau, positiv und

negativ. Licht und Dunkelheit brauchen einander. Sie bilden eine Balance.

Jetzt ist

die dunkle Seite sehr stark und sich genau dar√ľber im Klaren, was sie will.

Sie haben ihre Vision und ihre Prioritäten ganz klar vor Augen und auch ihre

Hierarchie. Sie arbeiten auf vielfältige Weise daran, dass wir im Jahre 2012 nicht

mehr in der Lage sein werden, uns mit der Spirale der „f√ľnften Welt“ zu verbinden.

„Auf der Seite des Lichtes glaubt jeder, dass er der Allerwichtigste ist, dass sein

eigenes Verst√§ndnis oder die Auffassung seiner Gruppe der Schl√ľssel ist. Es gibt

eine große Vielfalt von Kulturen und Meinungen, also auch Wettbewerb, Zerstreuung

und keinen gemeinsamen Fokus. Herr Barrios sieht es so, dass die dunkle Seite

daran arbeitet eine Vereinigung zu blockieren und zwar durch Verleugnung und

Materialismus. Sie arbeitet auch daran, diejenigen zu zerstören, die mit dem Licht

daran arbeiten, die Erde auf eine höhere Ebene zu anzuheben. Sie mögen die

Energie der alten, schw√§cher werdenden „vierten Welt“, den Materialismus. Sie

möchten nicht, dass sie sich ändert. Sie möchten keine Vereinigung. Sie möchten auf

dieser Ebene stehen bleiben und haben Angst vor der nächsten Ebene. Die dunkle

Macht der abnehmenden „vierten Welt“ kann nicht zerst√∂rt oder √ľberw√§ltig werden.

Daf√ľr ist sie zu stark und zu klar, das w√§re die falsche Strategie. Das Dunkle kann

nur durch eine Konfrontation mit Einfachheit und Offenherzigkeit transformiert

werden. Das ist es, was zu Einigkeit f√ľhrt, ein Schl√ľssel-Konzept f√ľr die „Welt der

f√ľnften Sonne“.

Herr Barrios sagte, die aufsteigende √Ąra der f√ľnften Sonne wird die Aufmerksamkeit

auf ein oft √ľbersehenes Element lenken. W√§hrend die vier traditionellen Elemente

Erde, Luft, Feuer und Wasser in verschiedenen Epochen der Vergangenheit

dominierend waren, wird es ein f√ľnftes Element geben, das in der Zeit der f√ľnften

Sonne mit einbezogen werden muss: √Ąther.

Das W√∂rterbuch definiert √Ąther als das verfeinerte Element des Himmels. √Ąther ist

ein Medium. Es durchdringt jeglichen Raum und leitet Energiewellen einer weit

reichenden Skala von Frequenzen √ľber Handys in die menschliche Aura.

Was ätherisch ist, steht in Beziehung zu Regionen jenseits der Erde, zu den

Himmeln. √Ąther, das Element der f√ľnften Sonne, ist himmlisch. Es fehlt ihm die

materielle Substanz, doch es ist nicht weniger real als Holz, Steine oder Fleisch. „Im

Bereich des √Ąthers ist eine Vereinigung der Polarit√§ten m√∂glich“, sagt Herr Barrios.

„Dann ist keine Dunkelheit oder Licht mehr in den Menschen, sondern eine

Verschmelzung von Licht und Dunkelheit auf einer h√∂heren Ebene.“

Doch zur Zeit hat das Reich der Dunkelheit daran kein Interesse. Sie sind so

organisiert, dass eine Verschmelzung blockiert wird. Sie versuchen die Erde und ihre

Umgebung aus dem Gleichgewicht zu bringen, sodass wir im Jahre 2012 nicht

darauf vorbereitet sind, die Neuausrichtung zu vollziehen. Um Frieden und

Gleichgewicht herzustellen, m√ľssen wir mit der anderen Seite zusammen arbeiten.

Wir m√ľssen uns um die Erde k√ľmmern, die uns ern√§hrt und uns Schutz gew√§hrt. Wir

m√ľssen diese Vereinigung / Verschmelzung jetzt mit der ganzen Kraft unseres

Geistes und unserer Herzen anstreben, und zwar indem wir die andere Seite

konfrontieren, um das Leben zu erhalten, und um auf diesen besonderen Moment in

der Geschichte vorbereitet zu sein.

Herr Barrios sagte den Zuhörern in Santa Fe, dass wir uns an einem kritischen Punkt

in der Welt-Geschichte befinden. „Wir sind verst√∂rt“, sagte er „wir k√∂nnen nicht mehr

richtig spielen / handeln. Unser Planet kann erneuert oder verw√ľstet werden. Jetzt ist

die Zeit aufzuwachen und zu handeln. Jeder wird gebraucht. Du bist nicht ohne

Grund hier. Jeder der jetzt hier ist hat einen wichtigen Auftrag (Zweck / Sinn). Dies ist

eine harte, aber sehr besondere Zeit. Wir haben die Möglichkeit zu wachsen, doch

wir m√ľssen auf diesen Moment in der Geschichte vorbereitet sein.“

Herr Barrios machte noch eine Reihe von Vorschlägen, die uns helfen können, im

Gleichgewicht durch die kommenden Jahre zu gehen. „Die prophezeiten

Ver√§nderungen werden erfolgen“, sagte er „doch unsere Einstellung und Handlungen

bestimmen, wie hart oder wie milde sie werden. Wir m√ľssen handeln, um

Ver√§nderungen herbei zu f√ľhren. Wir m√ľssen Leute ausw√§hlen, die uns

repräsentieren, die die Situation verstehen und die politisch handeln werden und

damit ihren Respekt vor der Erde ausdr√ľcken. Meditation und spirituelle √úbungen

sind gut, doch Handlungen auch. Es ist sehr wichtig, Dir dar√ľber im Klaren zu sein,

wer Du bist und auch √ľber Dein Verh√§ltnis zur Erde. Entwickle Dich selbst

entsprechend Deiner eigenen Tradition und rufe Dein Herz auf den Plan. Doch achte

darauf, Unterschiede zu respektieren und strebe nach Einheit. Iß weise. Ein Großteil

unserer Nahrung ist geschädigt / korrumpiert, entweder auf subtile oder grobe Art

und Weise. Achte darauf, was Du in Deinen Körper hinein nimmst. Lerne, die

Nahrung haltbar aufzubewahren und Energie zu konservieren / sparen. Erlerne ein

paar Atemtechniken, damit Du die Meisterschaft √ľber Deine Atmung erlangst. Sei

klar. Folge einer Tradition mit tiefen Wurzeln. Es ist nicht so wichtig, welcher

Tradition Du folgst. Dein Herz wird es Dir sagen. Doch es muss eine Tradition mit

starken Wurzeln sein. Wir leben in einer Welt aus Energie. Eine wichtige Aufgabe

dieser Zeit ist zu lernen, die Energie von allem und jedem zu sp√ľren oder zu sehen,

von Menschen, Pflanzen und Tieren. Das wird, w√§hrend wir uns der Welt der f√ľnften

Sonne n√§hern, immer wichtiger, denn das wird mit dem Element √Ąther assoziiert –

dem Reich, in dem die Energie lebt und webt. Geh` an die heiligen Orte dieser Erde,

um f√ľr den Frieden zu beten und respektiere die Erde, die uns unsere Nahrung,

unsere Kleidung und unsere Unterkunft gibt. Wir m√ľssen die Energie dieser heiligen

Orte wieder aktivieren. Das ist unsere Arbeit.

Eine einfache, aber effektive Gebetstechnik ist, eine weiße oder hellblaue Kerze

anzuz√ľnden. Denke dann einen Moment an den Frieden. Sprich eine Absicht f√ľr die

Flamme aus und sende ihr Licht zu den Menschen in leitenden Positionen, die die

Macht haben, Krieg oder Frieden auszulösen. Es gibt viel zu tun.

Herrn Barrios zufolge leben wir in einem f√ľr die Menschheit und die Erde

entscheidend wichtigen Moment. Jeder Mensch ist wichtig. Wenn Du in diese √Ąra

hineingeboren wirst, hast Du spirituelle Arbeit zu tun, die hilft, den Planeten im

Gleichgewicht zu halten. Er sagte, dass die √Ąltesten die Tore ge√∂ffnet haben, sodass

alle Rassen in die Welt der Mayas eintauchen können, um ihre Tradition zu

empfangen.

Die Mayas haben seit langer Zeit geschätzt und respektiert, dass es Menschen

anderer Hautfarbe, andere Rassen und andere spirituelle Systeme gibt.

„Sie wissen“, sagte er, „da√ü das Schicksal der Maya-Welt in Beziehung zum

Schicksal der ganzen Welt steht. Die größte Weisheit liegt in der Einfachheit. Herr

Barrios riet uns zu Liebe, Respekt, Toleranz, Teilen und Dankbarkeit, bevor er Santa

Fe verlie√ü. Das ist nicht kompliziert oder ausgekl√ľgelt. Das wahre Wissen ist

umsonst. Es steht in Deiner DNA geschrieben. Alles was Du brauchst, ist in Deinem

Inneren. Alle großen Lehrer haben das von Anfang an gesagt. Finde Dein Herz und

Du wirst Deinen Weg finden.

Deutsche √úbersetzung des englischen Textes: von Kristine Ackermann

(07.April,2009)

 

 

 

Nun, was auff√§llt – beide reden √ľber die gleichen Ver√§nderungen, aber einer von dunklen Seite aus, einer von der lichten – und jeder glaubt daran, dass seine Seite gewinnt! Offenbar ist Rockefeller nicht klar, dass die Welt √§therischer wird, wie Barrios berichtet.

 

Dann haben wir noch den Abschnitt von Barrios Rede, der in der deutschen √úbersetzung unterschlagen wurde:

 

According to Mr. Barrios' reading of the Mayan calendar, if war happens in November

2002 or after, then it's bad, but not catastrophic. But if it happens between April and

November 2003, it will be catastrophic. Really bad. It could eventually result in the death

of two-thirds of humanity. "So stay active," he said. "If we are active, we can transformthe planet. The elders watch to see what happens."

"Many Mayan elders and knowledge keepers may be eliminated in the next few years. For the first half of the current Katun (20-year period) the dark side has a lot of power. But that

will pass 3 to 4 years from now. The tide can turn. Amazing things are going to happen."

 

 

Nach den Berechnungen der Sternschnuppe (siehe “Der Haab-Kalender und das Neujahr der Maya”) stammt die Rede vom April oder Mai 2002. Das hei√üt, die Zeit zwischen der Rede Rockefellers im Juni 1991 und der Rede von Carlos im Mai 2002 sind exakt diese erste H√§lfte des gegenw√§rtigen Katuns, in der die dunkle Kraft eine Menge Macht hat, nach Carlos Aussagen.¬†Zu diesem Zeitraum geh√∂rte auch der 11. September 2001. Aber dass das vorbeigehen w√ľrde in 3 bis 4 Jahren, also bis 2005 oder 2006. Und sich dann das Blatt wenden kann und erstaunliche Dinge geschehen werden.

 

Im Anbetracht dessen, dass mittlerweile fast der ganze Katun vergangen ist und wir das alles r√ľckblickend betrachten, k√∂nnen wir sagen, dass wirklich erstaunliche Dinge geschehen sind. Sowohl die Zerbrechlichkeit des Geldsystems, von der Carlos 2002 sprach, hat sich in dieser Zwischenzeit gezeigt – sehr wahrscheinlich durch die Steuerungen von Rockefeller & Co., der ja ausserdem auch in Manhattan eine Bank besitzt – als auch ein erstaunlicher Wandel ins Lichte – die Menschheit hat tats√§chlich begonnen zu erwachen zwischen 2002 und jetzt. Ob wie er verk√ľndet hat von 2002 bis 2006 viele Maya√§lteste und andere Wissensh√ľter beseitigt wurden, das wei√ü ich nicht. Das w√§re noch mal ein extra Thema, wenn da jemand was einf√§llt.

 

 

Diese Periode Рvon 1992, also um den Zeitpunkt von Rockefellers Rede herum, bis jetzt, wurde auch in den Maya-Prophezeiungen erwähnt, die wir von Dos Mundos haben. Als Zeit des Lernens und des Wandels, ab 1999 sei die Menschheit auch fähig, selber geistig schöpferisch tätig zu sein, wenn wir uns an unsere höheren und wissenden Teile anschließen. Eine Zeit, wo die Antworten aus unserem Inneren entscheidend unsere Lebensqualität mit prägen. Eine Zeit der Entscheidung zwischen zwei Entwicklungswegen: Dem Richtung Angst und Zerstörung  - dem Weg Rockefellers & Co. Рund dem Weg des kollektiven Begreifens und der Toleranz. Unser Weg, der Weg der Maya.

 

 

Deutlicher als in diesen zwei Reden von Rockefeller und Carlos Barrios gegen√ľber gestellt kann man wohl kaum sehen und sagen, wie die lichte und wie die dunkle Kraft in dieser Zeit arbeitet(e), und wo das jeweils hinf√ľhren w√ľrde, je nachdem welche Seite gewinnt. H√§tte Rockefeller gewonnen, so w√ľrde es in die „Sch√∂ne neue Welt“ f√ľhren, die Aldous Huxley beschrieb. Dadurch, dass sich aber jetzt bereits abzeichet (mit Best√§tigung vom Hopi-Gro√üvater), dass die lichte Seite gewinnt, geht es Richtung Goldenes Zeitalter weiter!!!

 

 

Zum Schluss noch m√∂chte ich die Aussagen der Maya und ihres Kalenders dem gegen√ľberstellen, was Pr√§sident Obama √ľber Romney sagte – √ľber „big oil“, das hinter ihm steht, das Trojanische Pferd der Republikaner, die im Falle des Gewinnens die Zukunft Amerikas in eine v√∂llig neue Richtung umstrukturieren wollen w√ľrden, weshalb diese Wahl jetzt, am 6. November 2012, eine Richtungswahl f√ľr die Zukunft Amerikas sei.

 

Ist es nicht h√∂chst erstaunlich, wie exakt das Timing zusammen passt? Die Einf√ľhrung der Neuen Weltordnung durch Rockefeller und Co. Ist f√ľr die Zeit nach dem 6. November 2012 geplant, mit Romney als Pr√§sident der USA. Und die Maya benannten sechs Wochen sp√§ter, die Wintersonnwend, als Schnittpunkt, Scheideweg, f√ľr die Wiedergeburt der Erde, wenn und falls die lichte Seite gewinnt!!! Und die 13 Jahre davor ab 1999 als Zeit der Entscheidung zwischen den beiden Richtungen, von denen Obama jetzt spricht!!!

 

Sowohl 1991, als Rockefeller seine Rede hielt, als auch 2012, beim Wahltermin Amerikas bzw. der Wintersonnwende der Maya, liegen jeweils nur sechs Wochen zwischen dem Timing der Dunklen und der Lichten Kraft!!!

 

Also DAS √ľberzeugt mich nun restlos – von der Perfektion der Maya was Berechnung von Timing angeht. Was den Kampf zwischen der lichten und der dunklen Kraft angeht. Und dass Rockefeller & Co. offenbar tats√§chlich die Hauptrepr√§sentanten der Dunklen Kraft sind – mit Mayakalender und aktuellen Aussagen des US-Pr√§sidenten abgestimmt!!! Ich hatte nie Zweifel, dass da gekl√ľngelt wird – aber dass das auch in der geistigen Welt sozusagen anerkannt ist und so entscheidend, dass der geplante Wendepunkt f√ľr die NWO zugleich der gr√∂√üte Wendepunkt laut Mayakalender der gesamten Menschheitsgeschichte ist – also, mit solchen Dimensionen hatte ich nicht gerechnet, was den Einfluss der Rockefellers, Illuminaten und wie sie alle hei√üen angeht!

 

Aber jetzt wo ich es wei√ü und wei√ü dass es gut ausgeht, bin ich umso froher – nicht auszudenken, wenn es anders ausgegangen w√§re! Das war offenbar genauso knapp, wie der Irakkrieg das kritische Datum verfehlt hat (Beginn 2003 um 11 Tage vor dem kritischen Datum). Dieses Ausma√ü macht sich hier auf Erden kaum einer bewusst, auch wenn viele √ľber die NWO Bescheid wissen.

 

Und es ist ein echt gutes Gef√ľhl, dass mal alles zusammen kommt – Wissen aus der geistigen Welt, aus dem Verborgenen in dieser Welt von sogenannten Verschw√∂rungstheoretikern, und auch aus den allt√§glichen Nachrichten vom US-Pr√§sidenten, der es irgendwie geschafft zu haben scheint, sich diese dunklen Kr√§fte auf Sicherheitsabstand zu halten und seine eigenen Entscheidungen zu treffen!

 

Auch das habe ich noch nie erlebt, ein solches Zusammentreffen von drei so verschiedenen Seiten!

 

Ich finde, wir haben da allen Grund zu feiern Рin Vorfreude auf das Goldene Zeitalter, das an Wintersonnwend 2012 seine Morgendämmerung erfährt.

 

 

Lieben Gruß

 

7 Manik

 


Antworten zu diesem Beitrag

  ALSO DOCH.....?? ALSO DOCH.....??  Ascension (08.01.2012 12:10)
  Doomsday clock Doomsday clock mit Weblink  7 Manik (12.01.2012 19:54)
  Klarheit bringt Bewusstheit Klarheit bringt Bewusstheit  Sternschnuppe-13Ahau (22.01.2012 13:00)
  Der freie Wille des Menschen Der freie Wille des Menschen mit Weblink  Sternschnuppe-13Ahau (12.03.2012 18:52)
  "Haus am Himmel" ... "Haus am Himmel" ...  Cauac2 (27.01.2012 17:22)
  Bewusstseinswandel Bewusstseinswandel  Ascension (20.02.2012 23:13)
  20:00 Uhr Meditation 20:00 Uhr Meditation  Ascension (22.02.2012 01:09)
  Who is who? Who is who? mit Weblink  7 Manik (07.04.2012 14:34)
  Hoffnung Hoffnung mit Weblink  7 Manik (12.04.2012 18:39)
  DIE OBAMA NWO TÄUSCHUNG DIE OBAMA NWO TÄUSCHUNG mit Weblink  Ascension (14.04.2012 14:39)
  Angst oder Liebe? Angst oder Liebe?  Silvia (20.08.2012 11:15)
  Mann-O-Mann-O-Mann... Mann-O-Mann-O-Mann...  Cauac2 (22.05.2012 22:33)
  Wunderbar Wunderbar mit Weblink  kristallpyramide (08.06.2012 12:25)
  ...2013 ...2013 ohne Text  Sternschnuppe-13Ahau (13.06.2012 19:45)
  Halbsoschlimm Halbsoschlimm  Arthur (28.06.2012 15:28)
  Ent- rüstet euch ... Ent- rüstet euch ... mit Weblink  7 Manik (03.08.2012 17:01)
  Großartig.... Großartig....  Ascension (11.08.2012 02:16)
  Des-info-terror Des-info-terror mit Weblink  Ascension (31.01.2013 10:58)
  Kriegsgefahr in Korea Kriegsgefahr in Korea  7 Manik (11.04.2013 12:45)
  Interessante Fakten Interessante Fakten  Sabrina Tritze (13.09.2012 19:30)