Der Zeitplan der Sauronfeller für die geplante Weltdiktatur ab 2013 mit Weblink
von 7 Manik am 15.04.2012 um 10:44 Uhr (Bearbeitet: 15.04.2012 10:47)

 

Es spricht also alles daf√ľr, dass der falsche Dschihad und der echte Dschihad dieselben Gegner hat. Der gravierende Unterschied besteht allerdings darin, dass der falsche Dschihad der Moslems mit den Waffen der Finsternis k√§mpft – mit Gewalt und Drohungen – und dabei viele Unschuldige trifft, die Opfer von Attentaten werden – oder von Drohungen, wie etwa bei dem „T√∂tet Amerika“, das das iranische Volk wiederkehrend rief, auf dem Video das ich sah.

 

Der echte Dschihad hingegen, der Kampf des Lichtes Gottes gegen die Dunkelheit, kämpft mit den Waffen des Lichts. Mit Liebe, Einfachheit, Offenherzigkeit, wie Carlos Barrios es beschreibt. Mit Klarheit und Standhaftigkeit, Gebet und Meditation Рund beispielsweise dem Licht dieser Kristallschädel.

 

Deshalb wird z.B. ein G√ľnter Grass nun von der Springer-Presse in die N√§he von der ersten Kategorie gebracht (sie machen Witze, dass der Iran nun vermehrt Schnauzb√§rte und Pfeifen einf√ľhrt…), w√§hrend es ihm in Wahrheit um Zweiteres ging. Was aber leicht verwechselt werden kann, weil es auf dieselben Gegner zielt, die Sauronfeller. Und weil die √ľber die meisten Medien herrschen, f√∂rdern sie gezielt und manipulativ diese Verwechslung, um die im Hintergrund laufenden korrupten Machenschaften der Sauronfeller zu verschleiern. Dazu werden auch alle Gegner der Sauronfeller grunds√§tzlich irgendwie f√ľr d√§mlich erkl√§rt. Nicht nur ein Literaturpreistr√§ger wie Grass, der nun pl√∂tzlich als senil gilt. Die Moslems gelten als fanatische Hasser. Die Hopis als Ureinwohner Amerikas werden gar nicht von ihnen wahrgenommen, es sei denn, um durch korrupte Tricks an die Bodensch√§tze von Hopiland zu kommen. Ansonsten lie√üen sie die Menschen, denen sie den Kontinent mit brutaler Gewalt gestohlen haben, fast verhungern – nicht umsonst schrieben die Hopi im Jahr 2000 „Unser Ende ist euer Untergang“, denn sie gerieten immer mehr in Bedr√§ngnis durch die Sauronfeller. Und die Maya werden wegen ihren Prophezeiungen / Kalender l√§cherlich gemacht, w√§hrend man das Land jahrzehntelang (30 Jahre) ¬†im B√ľrgerkrieg versinken lie√ü, ohne es gro√ü in der Presse zu erw√§hnen, obwohl das vor der Haust√ľr der USA war. Und wie US-General Wesley Clark sagte – die USA haben kein Interesse, in Afrika zu intervenieren, aber ein gro√ües, in √∂lreichen L√§ndern einzugreifen.

 

√úber einen drohenden B√ľrgerkrieg in Syrien hingegen wird t√§glich erw√§hnt, weil das an den Emotionen der Leser stark r√ľhrt, das Gef√ľhl weckt, man m√ľsse da einschreiten um die Zivilbev√∂lkerung zu sch√ľtzen, und genau das ist die Absicht dahinter – so wird ein Eingriff vorbereitet und werden Parteien gesch√ľrt.

 

Sowohl was berichtet wird als auch wie es berichtet wird in den Medien ist also immer selektiv und verbogen durch die Interessen der Sauronfeller. Kleinere unabhängige Verlage gibt es kaum noch, zudem können die kein aufwendiges Journalistenteam in die ganze Welt schicken, um schnell zur Recherche vor Ort zu sein. Statt dessen bekommen alle Medien dieselben Nachrichten von dpa oder Reuters, und machen daraus ihre Artikel. Wer also dpa und Reuters beherrscht, beherrscht sowieso schon die Medienwelt, denn allein deswegen schon haben alle Medien dieselben Themen und häufig ähnliche Meinungen.

 

 

Und Zusammenschl√ľsse der Gegner werden vereitelt, wie Barrios es beschreibt – die werden gegeneinander ausgespielt, gespalten, getrennt. Aber nach meinem gestrigen Beitrag ist f√ľr mich sonnenklar: in ihrer Selbstherrlichkeit, dass die Weissen die Elite der Menschheit seien und sie wiederum die Elite der Weissen, haben sie die Intelligenz ihrer Gegner gravierend untersch√§tzt. Auch wenn das nat√ľrlich genauso √ľbel und dunkel waren, was die Al-Quida da im September 2011 machte – es zeigt dennoch, dass die sehr genau wussten, was der wirkliche Feind der gesamten Menschheit ist: die geplante Weltdiktatur der Sauronfeller – von ihnen der Antichrist genannt – mit Zentrum in Manhatten/ New York, wo sowohl das World Trade Center, die Wallstreet als auch die Manhattan Chase Bank von Rockefeller ihren Sitz hatten, die jetzt in JP Morgans aufging, was man weiter beobachten sollte. Und die Maya zeigten durch ihre Kalender, Prophezeiungen und Kristallsch√§del, dass sie erheblich intelligenter sind, wie von den Sauronfellern propagiert – denn die zeigen wie ein Uhrwerk die Machenschaften der Sauronfeller an und die Zeitpunkte ihres Planes. Und die Hopi haben sie ebenfalls massiv untersch√§tzt – denn nicht nur dass, diese in Wahrheit die Bewahrer des Lebens sind, und z.B. gro√üe Uran-Vorkommen in Hopiland vor den Sauronfellern sch√ľtzen – auch sie sahen seit Jahrhunderten die Entwicklungen der Sauronfeller laut ihren Prophezeiungen kommen, und wussten, wann der H√∂hepunkt bevorsteht: Das Dritte Sch√ľtteln der Erde, wo die Menschheit sich zwischen dem Einherzigen Weg der Liebe und dem Zweiherzigen der Gier und Korruption entscheiden muss, und nannten da ebenso wie die Maya und Nostradamus 1999 (die Sonnenfinsternis im August) als Wendepunkt f√ľr die letzte Phase. Zwei Jahre sp√§ter war der Angriff auf das WTC.

 

http://de.wikipedia.org/wiki/Bau_des_World_Trade_Centers

 

Der¬†Bau des¬†World Trade Centers¬†(WTC) wurde als¬†Stadterneuerungsprojekt¬†konzipiert, um die Wiederbelebung von¬†Lower Manhattan¬†zu erreichen. Bauherr dieses Projekts war die New Yorker Hafenbeh√∂rde, die¬†Port Authority of New York and New Jersey¬†(kurz Port Authority oder PANYNJ), hinter der vor allem die Rockefeller-Br√ľder¬†Nelson¬†und¬†David¬†standen.

Der Bau des Nord-Turmes (WTC¬†1) begann im August 1968, und mit dem S√ľd-Turm (WTC¬†2) wurde 1969 begonnen. Die gro√üz√ľgige Verwendung von vorgefertigten Komponenten hat dazu beigetragen, dass der Bauprozess z√ľgig vonstatten ging. Im Dezember 1970 zogen die ersten Mieter in den Nordturm ein, in den S√ľdturm im Januar 1972. Vier weitere, sogenannte Low-Level-Geb√§ude, wurden als Teil des World Trade Centers in den 1970er Jahren mit einer einheitlichen Fassade gebaut. Das siebte Geb√§ude wurde Mitte der 1980er Jahre errichtet.

Die beiden Zwillingst√ľrme wurden 1993 und 2001 Ziel von Terroranschl√§gen und wurden in Folge des zweiten Anschlags zerst√∂rt.

 

Von 1942 bis 1972 betreute Austin J. Tobin, Exekutivdirektor der Port Authority, die Planung und Entwicklung des¬†World Trade Centers.[4]¬†Das Konzept der Einrichtung eines World Trade Centers (WTC) war w√§hrend des¬†Zweiten Weltkrieges, als die Vereinigten Staaten wirtschaftlich gediehen und der internationale Handel zunahm, entstanden. 1946 erlie√ü der Staat New York ein Gesetz, das eine Errichtung eines World Trade Centers erm√∂glichte.[5]¬†Im gleichen Jahr wurde die World Trade Corporation gegr√ľndet.¬†

 

Urspr√ľngliche Planung¬†[Bearbeiten]

In der Nachkriegszeit konzentrierte sich das Wirtschaftswachstum auf Midtown Manhattan. Dies geschah zum Teil durch die¬†Rockefeller Center, die in den 1930er Jahren dort gegr√ľndet wurden. Inzwischen wurde in¬†Lower Manhattan¬†der wirtschaftliche Aufschwung verpasst. Der Financial District von S√ľd-Manhattan war Ende der f√ľnfziger Jahre heruntergekommen, die Docks rund um die S√ľdspitze Manhattans waren nutzlos geworden, weil die modernen gro√üen Schiffe darin keinen Platz mehr fanden. Au√üerdem wurde immer mehr Fracht mit Containerschiffen bef√∂rdert, die im neu erbauten Elizabeth Port in¬†New Jersey¬†gel√∂scht wurde. Die alten Geb√§ude an den engen Stra√üenschluchten von S√ľd-Manhattan waren nicht mehr zweckm√§√üig und teilweise in einem verwahrlosten Zustand, mit einer Ausnahme: der Bau des¬†One Chase Manhattan Plaza¬†im Financial District von David Rockefeller. David Rockefeller setzte sich mit aller Kraft f√ľr eine Stadterneuerung in Lower Manhattan ein.[8]

1958 gr√ľndete Rockefeller die¬†Downtown-Lower Manhattan Association¬†(DLMA). Die DLMA beauftragte eine der wichtigsten Architekten-Partnerschaften der Nation, Skidmore, Owings & Merrill (SOM), Pl√§ne zur Revitalisierung von Lower Manhattan aufzustellen. Die SOM-Pl√§ne wurden 1960 der √Ėffentlichkeit vorgestellt, danach sollte f√ľr 250 Millionen Dollar ein World Trade Center auf einem 13 Acres (53.000 Quadratmeter) gro√üen Grundst√ľck entlang des East River, vom Old Slip zur Fulton Street und zwischen der Water Street und der South Street errichtet werden.[9][10]¬†Der Komplex w√ľrde eine 900 Fu√ü (275¬†m) lange Halle und ein 70-st√∂ckiges B√ľro-Hotel-Geb√§ude, eine internationale Handels-Mart f√ľr die Ausstellung von Waren, ein Geb√§ude als Wertpapierb√∂rse und einen Arcade-Einzelhandel enthalten.[11]Zu den weiteren Annehmlichkeiten waren ein Theater, Gesch√§fte und Restaurants vorgesehen, die in das herk√∂mmliche Stra√üennetz integriert werden sollten.[12][10]

David Rockefeller schickte den DLMA-Bericht an New Yorks B√ľrgermeister¬†Robert F. Wagner, zu seinem Bruder¬†Nelson, dem Gouverneur von New York, und dem Gouverneur von New Jersey,¬†Robert Meyner. David Rockefeller schlug vor, dass die New Yorker Hafenbeh√∂rde das WTC-Projekt bekommen sollte. Er war der Meinung, dass der New Yorker Hafenbeh√∂rde mit der DLMA und ihren Architekten, die den urspr√ľnglichen Plan bearbeitet haben, ausreichend gro√üe Kredit-Kapazit√§ten zur Verf√ľgung haben und die bew√§hrte Fachkompetenz und Erfahrung besitzen, um den ehrgeizigen Plan zu verwirklichen.[10]¬†Rockefeller behauptete, dass das World Trade Center einen gro√üen Vorteil und eine g√ľnstige Gelegenheit bietet, da das zunehmende Volumen im internationalen Handel √ľber den Hafen von New York laufen w√ľrde.[10]Hafenbeh√∂rden-Direktor Austin J. Tobin bemerkte, mit R√ľcksicht auf die Bedeutung von¬†New York City¬†im globalen Handel, dass das vorgeschlagene Projekt¬†das¬†World Trade Center, und nicht nur¬†ein¬†World Trade Center sein sollte.[13]

Am 11. M√§rz 1961, nach einer einj√§hrigen √úberpr√ľfung des Vorschlags, unterst√ľtzte die New Yorker Hafenbeh√∂rde offiziell das Projekt.[14]¬†Der Vorschlag f√ľr das 335-Millionen-Dollar-Projekt (entspr√§che heute: 2.479 Millionen US-Dollar) sah vor, dass auf einer Fl√§che von 11 Millionen Quadratmetern ein 72-st√∂ckiges Welt-Trade-Mart mit einem Hotel, einem World-Trade-Institut und Ausstellungsgeb√§ude, ein 30-st√∂ckiges Welt-Commerce-Geb√§ude, ein 20-st√∂ckiges Trade-Center-Gateway-Geb√§ude, √Ąmter und Agenturen, internationale Banken und sonstige unternehmensbezogene Dienstleistungen beinhalten w√ľrde.[15]

 

 

Nun schauen wir uns noch mal genauer den Zeitplan an Рdie letzten drei Katuns der Langen Zählung, und vergleichen das mit den Ereignissen, die die Sauronfeller da initiiert haben oder wollen:

 

Beginn Katun 8 am 2.11. 1953: ¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†CIA organisiert Putsch in Iran zur √Ėlsicherung (1953)¬†¬†¬†¬†¬†

 

                                                                       [ Tod Stalins (5. März 1953) ]

 

Gr√ľndung der Bilderberger-Konferenzen

                                                                       29.5. 1954 Niederlande (7 Monate später)

 

 

Beginn Katun 6 am 20.7. 1973                       Eröffnung World Trade Center         (4/73)

 

Gr√ľndung der Trilateralen Kommission ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬†(7/73)

                                                                       Zur Vorbereitung der Globalisierung.

 

                                                                       Jom-Kippur-Krieg, Israel (ab 6.10. 1973)

 

¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬† √Ėlembargo/ krise (17.10.1973)

 

 

Beginn Katun 4 am 6.4. 1993 ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† David Rockefeller erkl√§rt die Hauptvorbereitung f√ľr eine Weltregierung durch Weltbanker wie ihm f√ľr beendet, es fehlt ihm nur noch eine allumfassende Krise, damit alle V√∂lker dies annehmen (6/91)

 

                                                                       Sowjetunion löst sich auf (1991)

                                                                       Ende des Kalten Krieges

 

Globalisierung nimmt Formen an: Verlagerung der Produktionsst√§tten in „billige“ L√§nder, „Heuschrecken“, global agierende Konzerne und Banken wie die Manhattan Chase Bank, jetzt JP Morgan Chase, und die Deutsche Bank

 

Elektronische Vernetzung der Menschheit (WWW., Handys)

 

Beginn Katun 2 am 22.12.2012 ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬†¬†Geplante Einf√ľhrung der Weltdiktatur von

Amerikanischen und zionistischen Weltbankern von New York aus, nach Abwahl Obamas am 6.11.2012 (siehe Aussage Obama)

 

Fertigstellung des One World Trade Center auf Ground Zero (2013)

                                                                      

 

Lieben Gruß

 

7 Manik

 

 

http://de.wikipedia.org/wiki/One_World_Trade_Center

 

Das¬†One World Trade Center,¬†abgek√ľrzt¬†1 WTC¬†(bis M√§rz 2009¬†Freedom Tower), ist ein im Bau befindlicher Wolkenkratzer¬†in¬†New York, der seit 2006 auf der auch als Ground Zero¬†bekannten¬†World Trade Center Site¬†an der Stelle des am¬†11. September 2001 bei Terroranschl√§gen zerst√∂rten¬†World Trade Centers¬†entsteht. Das 541,3 Meter[5]hohe Geb√§ude wird bei seiner Fertigstellung das h√∂chste Geb√§ude in New York und den¬†Vereinigten Staaten¬†sein, sowie eines der¬†h√∂chsten der Welt.

 

Die Eigent√ľmer der von¬†David Childs¬†entworfenen Geb√§ude sind die¬†Hafenbeh√∂rde von New York und New Jersey¬†undSilverstein Properties. Die Fertigstellung des One World Trade Centers ist f√ľr das Jahr 2013 geplant.

 

http://de.wikipedia.org/wiki/%C3%96lkrise

 

Als¬†√Ėlkrise¬†bezeichnet man eine Phase starken √Ėlpreisanstieges, die gravierende¬†gesamtwirtschaftliche Auswirkungen hat. Im engeren Sinne werden nur die Erh√∂hungen der Roh√∂lpreise 1973 und 1979/80 als √Ėlkrisen bezeichnet, da beide in den¬†Industriel√§ndern¬†schwere Rezessionen¬†ausl√∂sten. Bereits die (realen) Preissteigerungen und Nachfragespr√ľnge zu Anfang der modernen¬†√Ėlf√∂rderung¬†bis 1900 waren mit den neuzeitlichen √Ėlkrisen vergleichbar. Anfang der 1950er Jahre f√ľhrten Krisen wie der Putsch im Iran¬†und am¬†Suez¬†zwar nicht zu einem¬†√Ėlpreisschock¬†in Westdeutschland, das damals noch 35¬†% seines √Ėlbedarfs aus heimischen Quellen deckte, aber zur breiten¬†Umstellung der franz√∂sischen Stromversorgung¬†auf Kernenergie und einer intensiven Erd√∂lprospektion¬†in der DDR.[1]

Es wird die M√∂glichkeit einer globalen √Ėlkrise diskutiert, die durch die steigende Nachfrage nach √Ėl und ein absolut und nicht abzuwendend sinkendes Angebot aufgrund eines m√∂glicherweise bevorstehenden globalen √Ėlf√∂rdermaximums¬†verursacht werden k√∂nnte.

¬† Die erste √Ėlkrise 1973¬†[Bearbeiten] Beschreibung¬†[Bearbeiten]

Die erste und folgenreichste √Ėlkrise wurde im Herbst 1973 durch den¬†Jom-Kippur-Krieg¬†(6. bis 26. Oktober 1973) ausgel√∂st. Die¬†Organisation der Erd√∂l exportierenden L√§nder (OPEC)¬†drosselte bewusst die F√∂rdermengen um ca. f√ľnf Prozent, um die westlichen L√§nder bez√ľglich ihrer Unterst√ľtzung¬†Israels unter Druck zu setzen. Am 17. Oktober 1973 stieg der √Ėlpreis von rund drei US-Dollar pro¬†Barrel¬†(159Liter) auf √ľber f√ľnf Dollar. Dies entspricht einem Anstieg um ca. 70 Prozent. Im Verlauf des n√§chsten Jahres stieg der Welt√∂lpreis auf √ľber zw√∂lf US-Dollar.

Dieses Ereignis ging auch unter dem Namen „√Ėlembargo“ in die Geschichte ein. Die angesprochene Drosselung der F√∂rdermengen war Kalk√ľl und politisches Druckmittel der OPEC-Staaten, die mit der Politik einiger erd√∂limportierender Staaten betreffend den Jom-Kippur-Krieg nicht einverstanden waren. Am √Ėlembargo nahmen¬†Iran,¬†Algerien,¬†Irak,¬†Katar,¬†Kuwait,¬†Libyen,¬†Saudi-Arabien¬†und die¬†Vereinigten Arabischen Emirate¬†teil.

 

 

http://www.linksruck.de/artikel_1814.html

 

Iran 1953: Der Demokrat aus Teheran

1953 st√ľrzte die CIA Mohammad Mossadegh, den demokratisch gew√§hlten iranischen Premierminister. Auch damals ging es nicht um Freiheit, sondern um √Ėl.

Schon einmal haben die USA und Gro√übritannien einen Milit√§rschlag gegen Iran gef√ľhrt, um sich das √Ėl des Landes zu sichern. 1953 finanzierte und organisierte der US-Geheimdienst CIA den Putsch der Monarchisten gegen Mossadegh, weil er die √Ėlindustrie verstaatlicht hatte.

Bis zum Zweiten Weltkrieg hatte Gro√übritannien Teile des Nahen Ostens besetzt und auch gro√üe Macht √ľber die iranische Politik. Folgte die iranische Regierung nicht den W√ľnschen der britischen, drohte diese mit Wirtschaftssanktionen oder Krieg.

Vor allem seit Anfang des 20. Jahrhunderts gro√üe √Ėlquellen in Iran entdeckt wurden, wollte Gro√übritannien das Land um jeden Preis beherrschen. Nach dem Zweiten Weltkrieg besa√ü die Anglo-Iranian Oil Company (AIOC) das gesamte iranische √Ėl. Der gr√∂√üte britische Konzern geh√∂rte dem Staat Gro√übritannien und garantierte die Versorgung der britischen Wirtschaft mit √Ėl. Sp√§ter wurde das Unternehmen in BP umbenannt.

In den 50er Jahren machte die AIOC 200 Millionen Pfund Profit, zahlte an Iran aber nur 16 Millionen an F√∂rdergeb√ľhren, Dividenden und Steuern. An die britische Regierung hingegen zahlte AIOC 50 Millionen Steuern.

Den Iranern wurde ihre Ausbeutung auch dadurch verdeutlicht, dass √Ėl in Iran teurer war als in Gro√übritannien. Au√üerdem zeigten die britischen Beamten und Manager dieselbe rassistische Arroganz wie in den Kolonialgebieten.

Am 28. April 1951 w√§hlte das Parlament Mohammed Mossadegh zum Premierminister. Bereits am 1. Mai k√ľndigte er die Verstaatlichung der √Ėlindustrie an.

Die britische Regierung vermutete zu Recht, dass sie die Kontrolle √ľber den gesamten Nahen Osten verlieren k√∂nnte: „Wenn es Persien erlaubt w√ľrde, damit davonzukommen, w√ľrden sich √Ągypten und andere L√§nder im Nahen Osten ermutigt f√ľhlen, es auch zu versuchen. Als n√§chstes k√∂nnten sie versuchen, den Suez-Kanal zu verstaatlichen“, so Emanuel Shinwell, damals britischer Verteidigungsminister.

http://de.wikipedia.org/wiki/Geschichte_der_Sowjetunion

Auflösung der Sowjetunion [Bearbeiten]

W√§hrend des Putschversuchs von 1991, auch bekannt als¬†Augustputsch in Moskau, setzte eine Gruppe von Funktion√§ren der KPdSU ihren Pr√§sidenten Gorbatschow vor√ľbergehend ab und versuchte, die Kontrolle √ľber das Land zu erlangen. Obgleich der Putschversuch in nur drei Tagen scheiterte und Gorbatschow wieder eingesetzt wurde, beschleunigte das Ereignis den Zerfall der UdSSR.

Am 11. März 1990 erklärte zunächst Litauen, am 9. April 1991 Georgien sowie am 20. und 21. August 1991 Estland und Lettland ihre Unabhängigkeit von der UdSSR. Es folgten am 24., 25., 27. und 31. August 1991 Belarus, Ukraine, Moldawien und Kirgisistan, am 1., 9. und 21. September 1991Usbekistan, Tadschikistan und Armenien, am 18. und 27. Oktober 1991 Aserbaidschan undTurkmenistan sowie am 16. Dezember 1991 Kasachstan. Die Russische SFSR erklärte im Dezember 1991 formal ihre Souveränität, nicht aber die Unabhängigkeit von der Sowjetunion, was die Überleitung der Außenbeziehungen der alten Sowjetunion auf die neu entstandene Russische Föderation erleichterte.

 

 


Antworten zu diesem Beitrag

  ALSO DOCH.....?? ALSO DOCH.....??  Ascension (08.01.2012 12:10)
  Doomsday clock Doomsday clock mit Weblink  7 Manik (12.01.2012 19:54)
  Klarheit bringt Bewusstheit Klarheit bringt Bewusstheit  Sternschnuppe-13Ahau (22.01.2012 13:00)
  Der freie Wille des Menschen Der freie Wille des Menschen mit Weblink  Sternschnuppe-13Ahau (12.03.2012 18:52)
  "Haus am Himmel" ... "Haus am Himmel" ...  Cauac2 (27.01.2012 17:22)
  Bewusstseinswandel Bewusstseinswandel  Ascension (20.02.2012 23:13)
  20:00 Uhr Meditation 20:00 Uhr Meditation  Ascension (22.02.2012 01:09)
  Who is who? Who is who? mit Weblink  7 Manik (07.04.2012 14:34)
  Hoffnung Hoffnung mit Weblink  7 Manik (12.04.2012 18:39)
  DIE OBAMA NWO TÄUSCHUNG DIE OBAMA NWO TÄUSCHUNG mit Weblink  Ascension (14.04.2012 14:39)
  Angst oder Liebe? Angst oder Liebe?  Silvia (20.08.2012 11:15)
  Mann-O-Mann-O-Mann... Mann-O-Mann-O-Mann...  Cauac2 (22.05.2012 22:33)
  Wunderbar Wunderbar mit Weblink  kristallpyramide (08.06.2012 12:25)
  ...2013 ...2013 ohne Text  Sternschnuppe-13Ahau (13.06.2012 19:45)
  Halbsoschlimm Halbsoschlimm  Arthur (28.06.2012 15:28)
  Ent- rüstet euch ... Ent- rüstet euch ... mit Weblink  7 Manik (03.08.2012 17:01)
  Großartig.... Großartig....  Ascension (11.08.2012 02:16)
  Des-info-terror Des-info-terror mit Weblink  Ascension (31.01.2013 10:58)
  Kriegsgefahr in Korea Kriegsgefahr in Korea  7 Manik (11.04.2013 12:45)
  Interessante Fakten Interessante Fakten  Sabrina Tritze (13.09.2012 19:30)