Maya & verbreitete Irrtümer über sie - von Däniken, Wissenschaft u. a. mit Weblink
von 7 Manik am 04.07.2012 um 14:54 Uhr (Bearbeitet: 04.07.2012 15:09)

Hab mir mal den Beitrag „Quantenschach“, als „Antithese zum Mayakalender als These“, zwecks Synthese angeschaut. Da wurde fast ein Jahr lang diskutiert und gestritten, weil irgendwie die Basis zur Kommunikation schon fehlte – bis Weihnachten 2011 ungef√§hr, als ich ungef√§hr dazu kam. Insofern war das genau vor meiner Zeit hier.

 

Dabei ist mir aufgefallen, dass er bereits mit demselben Missverst√§ndnis „k√§mfpte“ wie die Sternschnuppe (siehe ihre letzten beiden Beitr√§ge unter „Maya und Bewusstsein“) und ich:

 

Was er unter „Mayakalender“ versteht ist offenbar diese These von Calleman – diese Evolutionspyramide, die der, „durch den Mayakalender inspiriert“, wie die Sternschnuppe das nennt, erstellt hat – die wiederum auch die Ausgangsbasis f√ľr den Beitrag von Silvia „Maya und Bewusstsein“ bildet. Also gingen/ gehen beide, Quantenschach und Sivlia, davon aus, dass diese These f√ľr „Mayakalender“ bzw. „Maya und Bewusstsein“ steht.

 

Dies stellte die Sternschnuppe in Frage unter „Maya und Bewusstsein“, weil sie heraus gefunden hat, dass Calleman sich dabei wohl an der 20 und 13 aus dem Tzolkin orientiert hat, sich von der Stele in Cob√° / Mexico inspirieren lie√ü, sich aber ansonsten v√∂llig an der Wissenschaft orientierte und nicht an den Maya. Und dass wir aber hier mittlerweile Wissen von verschiedenen Mayapriestern gesammelt haben, durch das auff√§llt, dass deren Wissen √ľber die Zyklen und „den“ Mayakalender ein ganz anderes Bild vermittelt als die Pyramide von Calleman dies tat.

 

Und dass dies zu massiver Verwirrung hier im Forum beitr√§gt, wie man unter „Quantenschach“ sch√∂n nachlesen kann. Vermutlich nicht nur hier im Forum! Deshalb will ich das mal aus meiner Sicht n√§her beleuchten, denn mir fiel ja nun auch schon einiges auf:

 

-Calleman ist Wissenschaftler, und f√ľhlt sich daher der Wissenschaft sehr verpflichtet – was auf die meisten Maya-Priester nicht zutrifft. In dem Buch des Maya-Priesters Hunbatz Men, das ich gerade lese, zitiert er zahlreiche Maya-Wissenschaftler und widerlegt deren Irrt√ľmer. Vieles h√§lt er f√ľr reinen Bl√∂dsinn sozusagen. Woran der Inquisitor-M√∂nach Diego Landa nicht ganz unschuldig ist, denn der hat nicht nur massgeblich den Massenmord und -folter an Maya-Priestern u.a. veranlasst, sondern seine Niederschriften – was er glaubte von der Maya-Kultur verstanden zu haben – gelten bis heute als wichtigste Basis der Wissenschaft, wie auch Hunbatz Men sagt. Calleman hat sich l√∂blicherweise nicht daran orientiert, sondern auf eigene Faust einen Br√ľckenschlag zwischen Maya-Kultur und Wissenschaft versucht. Aber seine Herangehensweise ist dennoch mehr wissenschaftlich als mayaesk/ schamanisch.

 

-Calleman hat sein Wissen √ľber die Maya fast ausschlie√ülich aus der Analyse von B√ľchern und Texten, soweit sie f√ľr ihn verf√ľgbar sind, und den Steinmonumenten. Mayapriester verf√ľgen hingegen √ľber etliche Informationen mehr, wie der Mayapriester verdeutlicht, von dem ich das Video √ľbersetzt habe (hier unter „Feel the love, not the fear in 2012“: Vor allem √ľber Mund-zu-Mund-√úberlieferungen ihrer Ahnen und Vorg√§nger-Priester, √ľber die Stelen und Kristallsch√§del der Ahnen, die Wissen gespeichert haben wie ein Computer, und √ľber einen direkten Zugang zu Wissen h√∂herer Dimensionen oder anderer Planeten, vor allem der Plejaden, durch die Meditation (siehe dazu auch die Aussage von dem Maya-√Ąltesten und Priester Don Alejandro, den die Sternschnuppe unter „Maya-Bewusstsein“ bei Maya und Bewusstsein eingestellt hat – wo er sich √ľber die drei „Arten von Au√üerirdischen“ √§u√üert, die ihm bekannt sind. Dabei z√§hlt er seine Vorfahren zu einer Sorte. Auch Maya-Priester Hunbatz Men, von dem ich gerade sein neuestes Buch lese, schreibt dar√ľber, dass nicht nur die Wissenschaftler viel Falsches √ľber die Maya verbreitet haben, sondern acuh z.B. D√§niken, der die Maya f√§lschlich in die Ecke Science Fiction/ Fantasy r√ľckte.Sie waren nie Raumfahrer, sagt er. Ich verstehe die Aussagen dieser beiden Maya-Priester so: die Maya-Priester hatten/ haben Kontakt zu Wesen anderer Planeten, insbesondere der Plejaden, aber eher als Gruppen-Meditationsreisende. Aus dem Gespr√§ch mit Don Alejandro in Budapest schlie√üe ich, dass sie zwar Besuch von vier Propheten von den Plejaden bekamen, aber als diese sich verabschiedeten, stiegen sie in kein Raumschiff oder so was – sie legten sich hin und verschwanden einfach in anderen Dimensionen, lie√üen aber ihre Kleider zur√ľck.

 

Hier der entsprechende Ausschnitt aus dem Film-Interview aus Budapest August 2010:

 

„Und sie wickelten sich in ihre Kleidung und legten sich hin. Und die ganzen Leute traten zur√ľck und liesen sie ausruhen. Sie alle sagten, wir m√ľssen sie ausruhen lassen. Stunden vergingen und die √Ąltesten befanden sich immer noch in derselben Position und die Leute fragten sich, "was ist denn passiert, warum liegen sie denn noch da?"

So haben sie sich entschieden sie aufzuwecken. Und sie sagten, „Gro√ümutter, Gro√üvater, erhebt Euch.“ Und dann fanden sie heraus, dass die √Ąltesten weg waren, und nur ihre Kleider waren noch da. Die √Ąltesten, sie waren verschwunden.

Und mit den Jahren fanden sie die Glyphen und die Schriften die sie uns zur√ľckgelassen haben. Unsere Ahnen waren MAY bzw. Atlantis und sie gingen zur√ľck zu den Sternen.

Was sie hier bei uns gelassen haben, waren diese gro√üen Pyramiden und die gro√üen Observatorien, Zentren f√ľr astronomische Studien. Sie kamen zu den Seen und in Mitten der Seen, studierten sie Astronomie und ma√üen die Zeit.

Sie ma√üen die Zeit und als sie mit dem l√§ngsten Kalender fertig waren, der Long-Count ( Lange Z√§hlung ) das ist der Kalender der √ľber 5.200 Jahre geht, und das ist einer, der einer Periode der Sonne entspricht. Und darum sind wir heute hier um Euch zu erz√§hlen, was in dem Maya-Kalender steht.

 

Dennoch, sind diese beiden Kristallsch√§del Botschafter. In diesen urspr√ľnglichen originalen Sch√§deln ist Wissenschaft, eine reine Weisheit und transparentes Wissen das von den Plejaden kommt. Deshalb sind sie ganz und vollst√§ndig transparent, also durchsichtig.

 

Das gleich gilt auch f√ľr die Kristallsch√§del. Sie sind die Erben aus der Zeit unserer Ahnen. Diese Weisheit bleibt in dem Sch√§del drin, es bleibt erhalten es ist im und vom Kosmos.“

 

 

Also sind diese speziellen Kristallsch√§del, die wie es prophezeit war in 2011 wieder zu den Maya zur√ľck kehrten (Hunbatz Men ging dann ab 27.10.2011 mit ihnen durch Tour in USA) Botschafter, die zwischen den Propheten aus den Plejaden, die die Maya Ahnen nennen, und den jetzigen Maya vermitteln. Und es klingt an, als ob diese speziellen von der 4. Dimension hierher „gebeamt“ wurde, aus den Plejaden.

 

Hier ein anderes Interview, wo er sagt, was die Maya √ľber Au√üerirdische denken:

 

 

http://www.spiritofmaat.com/german/may09/don_alejandro_message.html

 

Frage: Meine Frage dreht sich um Au√üerirdische und was die Maya √ľber sie denken.

Don A: Als Mitglieder des √Ąltestenrates, sind wir zur Erkenntnis gelangt, dass es 3 unterschiedliche Typen von Au√üerirdischen gibt.

1) Da sind unsere Vorfahren und sie kommen von den Sternkonstellationen, denn es gibt dort Leben. Sie kamen an Land auf Pyramiden oder Vulkanen oder dem Grund von Seen und dies sind unsere Vorfahren.

2) Es gibt einen anderen Typ und dies sind Wesen von anderen Planeten. Sie kommen hierher auf die Erde. Und von hier gehen sie zum Mond oder untersuchen andere Planeten. Es ist dasselbe. Sie kommen auch hierher und vielleicht sind sie noch fortgeschrittener als wir. Sie könnten vom Jupiter kommen, aber wahrscheinlich kommen sie von den Plejaden.

3) Der dritte Typ kommt von hier, aus unserem eigenen Land oder aus anderen L√§ndern. Sie sind mehr wie Spione. Sie k√∂nnten aus Russland sein, aus den Vereinigen Staaten oder andern L√§ndern. Die √Ąltesten des Rates gehen, wenn sie etwas herausfinden wollen in eine Sitzung. Aber die Art wie sie es machen, besteht darin, dass jeder von ihnen getrennt seinen Platz aufsucht. Und dann geht jeder in seinem Raum in eine Meditation, eine tiefe, tiefe Meditation und dann erhalten sie all dieses Wissen. Dann kommen sie zusammen und erz√§hlen Alle, was sie gesehen haben. Dann, wenn jeder dieselbe Sache sieht, dann sagen sie: das ist es. Danke.

 

 

http://www.indalosia.de/PDF-Files/Don_Alejandro_Oxlaj_live_Transkript_August_2010_Budapest.pdf

 

 

Ehrenwerte Br√ľder und Schwester. Die 13 Kristallsch√§del sind sehr wichtig. Z.B. gibt es einen Kristallsch√§del der immer noch in den H√§nden von Anna Hedges Mitchel (der sog. Mitchel Crystal Skull) ist, ein KristallSch√§del, der immer noch den Mayas geh√∂rt.

 

Dieser Kristall kam nicht von der Erde, dieser Kristallschädel kam mit den Ahnen und den Propheten der Plejaden. Wissenschaftlich konnte man feststellen, dass es keinen Kristall auf der Erde gibt, der diesem gleicht - den Anna Mitchel immer noch hat.

Image by Jan Custers – Thank you Jan !


18

Dann gibt es noch einen weiteren Kristallschädel, der in den USA ist, der kam aus Mixco Viejo, einem heiligen Ort in Guatemala. MAX so wird der Schädel in den USA genannt und JoAnn Parks aus Texas hält auch hier die Hände drauf mit ihrem selbst ernannten Besitzrecht. Es gibt aber mittlerweile noch andere Schädel (sie bestehen u.a. aus Rosenquarz, Amethyst u. anderen Halbedelstein Arten) und es werden immer mehr davon, und so ist es ein von Menschen gemachtes Geschäft geworden.

 

Dennoch, sind diese beiden Kristallsch√§del Botschafter. In diesen urspr√ľnglichen originalen Sch√§deln ist Wissenschaft, eine reine Weisheit und transparentes Wissen das von den Plejaden kommt. Deshalb sind sie ganz und vollst√§ndig transparent, also durchsichtig.

 

Sie k√∂nnen tausende von Jahren unter der Erde begraben sein und sie werden immer klar und rein aussehen. Selbst als unsere Ahnen vor tausenden von Jahren gestorben sind so ist ihr Wissen immer noch klar und transparent. Das was ich euch gesagt habe, √ľber die Sonnenzyklen, die Zeiten der Ahnen, das sind nicht die Wort von mir, sondern die Worte meiner Ahnen. Das gleich gilt auch f√ľr die Kristallsch√§del. Sie sind die Erben aus der Zeit unserer Ahnen. Diese Weisheit bleibt in dem Sch√§del drin, es bleibt erhalten es ist im und vom Kosmos.

 

Die Bedeutsamkeit dieser Schädel ist in einem hohen Maß wichtig, aber das betrifft nicht jeden einzelnen Schädel. Egal wie sie gemacht wurden, wichtig ist, das sie in der richtigen Art gemacht wurden und in der richtigen Absicht. (Anm. die richtige Art kann von Menschenhand niemals erschaffen werden).

 

 

 

D√§niken hat also demnach v√∂llig falsche Vorstellungen und Erwartungen in der √Ėffentlichkeit in Bezug auf die Maya geweckt.

 

Und mit Calleman scheint das ähnlich zu sein, nur subtiler.

 

 

 

http://www.indalosia.de/PDF-Files/Don_Alejandro_Oxlaj_live_Transkript_August_2010_Budapest.pdf

 

"Du hast √ľber die R√ľckkehr der Ahnen gesprochen und die Frage ist, werden wir diese Ahnen zu sehen bekommen, vor dem Ende dieses Zyklus.


19

D.A.

Unsere Ahnen liesen gro√ües Wissen zur√ľck. Und sie liesen alle diese gro√üen Lehren zur√ľck. Und dann kam eine Zeit wo wir nichts mehr dar√ľber geh√∂rt haben. Doch innerhalb der indigenen V√∂lker, wurde dieses Wissen geh√ľtet. Das Wissen war immer da. Es war so, als ob es geschlafen hat und jetzt ist die Zeit wo dieses Wissen zur√ľck zum Leben erwacht.

 

Sie sprechen √ľber 2012 das ist nicht das richtige Datum, aber es ist ein Teil von diesen Lehren.

 

Au√üerdem, die Gro√ü√§ltesten kommen nicht physisch zur√ľck, aber es sind ihre Lehren die zur√ľck kommen werden und wachsen werden in uns selbst.

Einzig in den Elementen k√∂nnen wir sie manchmal erkennen. Alles was sie uns zur√ľck gelassen haben an vielen Stelen, das ist das Wissen was zur√ľck kehrt. Wenn ihr auf die Worte h√∂rt und achtet die ich sage, wenn ihr diesen Worten lauscht, dann ist es, als ob ihr auf sie schaut und noch einmal, es sind nicht meine Worte, sondern die Worte dieser Ahnen.

 

 

 

Woran oder wie werden wir erkennen, wenn diese neue Sonne aufgeht?

D.A.

Antwort:

In diesem Zyklus, wenn die Sonne endet kommen wir in eine Zeit von Dunkelheit. Wir wissen nicht, ob es 3 Tage oder 3 Monate dauert, nur die Hoffnung das wir den 5. Zyklus der Sonne beenden. Das hei√üt, dass wir durch die erste, zweite, dritte, vierte und jetzt durch die f√ľnfte gehen, und die Welt wird weiter existieren.

 

 

 

Der Ursprung der Maya Wissenschaft, geht zur√ľck bevor die Sonne aufging auf der Erde, das ist tausende und tausende Jahre her. Das Maya Volk hatte immer gefragt - wer ist der Vater, wer ist der Sch√∂pfer? Wir sp√ľren ein gro√ües Bed√ľrfnis, dass wir wissen m√∂chten, wer ist unser Vater wer hat uns erschaffen? Weil zu dieser Zeit wussten sie nicht, was sie essen sollten, womit sie sich bedecken sollten. So haben sie unter der K√§lte gelitten und an Hunger und sie waren traurig denn sie wussten nicht, wie sie dieses Problem l√∂sen sollten.


8

Unser Sch√∂pfer hat unsere Kinder beobachtet, und der Sch√∂pfer sagt: „Diese Kinder rufen nach mir, aber wenn Ich komme, w√ľrden sie es nicht glauben, dass ich ihr Vater bin.“

Dann entschied sich der Schöpfer Vier Propheten zu senden, diese Propheten lebten in den Plejaden und er entschied sich, sie herunter auf die Erde zu senden.

Und diese Vier Propheten kamen von den Sternen und kamen zu den Maya. Gem√§√ü was unsere Ahnen uns erz√§hlen, waren es 4 Propheten die pl√∂tzlich unter dem Volk auftauchten. Und sie fingen an zu sagen: „wir m√ľssen anfangen zu beten, zu beten, dass die Sonne und das Licht kommt, damit wir die Sch√∂nheit der Erde sehen k√∂nnen. Aber wir m√ľssen darum bitten.“

So kamen sie zusammen und gehorchten und haben 4 Gruppen gebildet um sich abzuwechseln und sie begannen zu beten. "Vater wir wollen die Sch√∂nheit dieser Erde sehen und sie sangen und beteten immer weiter, bis das Licht auftauchte.“

Deshalb verstand unser Sch√∂pfer die Bed√ľrfnisse und die W√ľnsche seiner Kinder und sie haben sich vorbereitet. Dann kamen sie zusammen und warteten auf die Sonne. Aber das erste was sie sahen war ein Stern und das war Venus.

Sie sahen das Licht kommen und sie kamen zusammen, nahmen ihre Musikinstrumente und stiegen auf einen Berg. Als sie dann auf dem Berg oben waren, spielten sie ihre Instrumente und beteten, "Wir wollen das Licht sehen, wir wollen das Licht sehen". Das war gestern in der Zeremonie als wir alle miteinander kommunizierten. Das war der Anfang und dann haben sie mit den Kalendern gearbeitet bis zu der Zeit in der wir heute leben.


9

Um das zu ergänzen möchten wir Euch dieses Schaubild zeigen, wie unsere Ahnen herunter kamen, wie sie der Schöpfer uns gesandt hat.

 

Es waren Vier von ihnen. Sie kamen runter und ihre Namen waren. BALAM-QUITZ√Č, BALAM – AHAU, MAHUCUAH und IQUI – BAL√ĀM. Beim ersten Mal als sie auf die Erde kamen, nannten die Menschen sie MAY – ATLANTIS, denn sie kamen nach Atlantis.


10

Dann als ihre Aufgaben beendet waren, kehrten sie zur√ľck zu den Plejaden. Aber bevor sie zur√ľckkehrten lebten sie bei den Maya viele viele hunderte von Jahren und sie kehrten zur√ľck als sie fertig waren mit ihrem Auftrag. Doch sie lie√üen vieles zur√ľck.

 

 

Es gibt eine Prophezeiung die m√∂chte ich erw√§hnen. Vor ihrer R√ľckkehr haben sie alle zusammengerufen ihre Kinder, ihre Enkelkinder aus der ganzen Stadt, sie riefen nach jedem einzelnen dass sie kommen. Als sie alle angekommen waren, waren die √Ąltesten zu dieser Zeit schon sehr sehr alt und sie sagten zu ihnen „ Kinder , vergesst uns nicht, haltet uns lebendig in eurer Erinnerung wir haben euch gute Lehren gezeigt und Weisheit gegeben, lehrt das euren Kindern und deren Kinder und auch den kommenden Generationen, weil wir jetzt zur√ľckkehren werden.

Wir kehren zur√ľck an den Ort, von dem wir gekommen sind. Und die, die dabei waren, die am n√§chsten dran waren, fragten: „Gro√ümutter, Gro√üvater, wo seid ihr hergekommen? „

 

„Meine Kinder, wie sind von diesem kleinen H√§ufchen Sterne gekommen und das ist der Ort, wohin wir zur√ľckkehren werden. Unsere Zeit hier ist abgelaufen. Unsere Jahre, die Jahre wo wir mit Euch zusammen sind, sind abgelaufen. Die Tage unserer Existenz hier auf Erden waren gez√§hlt.“

 

Und sie wickelten sich in ihre Kleidung und legten sich hin. Und die ganzen Leute traten zur√ľck und liesen sie ausruhen. Sie alle sagten, wir m√ľssen sie ausruhen lassen. Stunden vergingen und die √Ąltesten befanden sich immer noch in derselben Position und die Leute fragten sich, "was ist denn passiert, warum liegen sie denn noch da?"

So haben sie sich entschieden sie aufzuwecken. Und sie sagten, „Gro√ümutter, Gro√üvater, erhebt Euch.“ Und dann fanden sie heraus, dass die √Ąltesten weg waren, und nur ihre Kleider waren noch da. Die √Ąltesten, sie waren verschwunden.

Und mit den Jahren fanden sie die Glyphen und die Schriften die sie uns zur√ľckgelassen haben. Unsere Ahnen waren MAY bzw. Atlantis und sie gingen zur√ľck zu den Sternen.

Was sie hier bei uns gelassen haben, waren diese gro√üen Pyramiden und die gro√üen Observatorien, Zentren f√ľr astronomische Studien. Sie kamen zu den Seen und in Mitten der Seen, studierten sie Astronomie und ma√üen die Zeit.

Sie ma√üen die Zeit und als sie mit dem l√§ngsten Kalender fertig waren, der Long-Count ( Lange Z√§hlung ) das ist der Kalender der √ľber 5.200 Jahre geht, und das ist einer, der einer Periode der Sonne entspricht. Und darum sind wir heute hier um Euch zu erz√§hlen, was in dem Maya-Kalender steht.

 

 

11

Wir beenden die 5. Periode der Sonne, das 5. Zeitalter der Sonne. Vielleicht haben wir noch weitere 40 oder 50 Jahre um zu diesem Wechsel zu kommen. Sie haben uns diesen Kalender hinterlassen und jetzt kehren wir zur√ľck.

In den Schriften finden wir, dass es auch dieselben 4 Propheten waren die nach √Ągypten zur√ľck kamen. Ihr Name war KARA – MAYA. Dann sehen wir dasselbe in den Glyphen wieder, n√§mlich das auch sie zur√ľck gekehrt sind zu den Sternen und auch dort hinterlie√üen sie ihr Wissen und ihre Weisheit.

Und wieder kehrten sie zur√ľck ein Drittes mal und diesmal nach Asien und ihr Namen in Asien war MAYA –KESH. Nachdem sie die Traditionen eingerichtet hatten, kehrten sie wieder zur√ľck zu den Sternen und danach sind sie noch einmal zur√ľck gekommen. Sie kamen nach Indien, und ihr indischer Name war Naga-Maya und wieder kehrten sie nach ihrer Aufgabe dort zur√ľck zu den Sternen.

Wir waren zusammen mit den Menschen an diesen Orten und sie alle haben das gleiche Wissen so wie der Maya-Kalender es uns berichtet. "

 

 

 

F√ľr heute mach ich Schluss. Ich wollte nur erst mal Orginal-Basis-Wissen herschaffen, um dann beim n√§chsten Mal n√§her zu untersuchen, was der Unterschied zur Calleman-Pyramide ist, und was es f√ľr Missverst√§ndnisse erzeugt¬† ( e ) , dass Calleman diese in seinem Buch offenbar so darstellte, dass Leser wie Quantenschach dies f√ľr die „These des Mayakalenders“ hielten, der er seine Antithese des Quantenschachs zwecks Synthese entgegensetzte.

 

 

Und dabei zum selben Ergebnis kam wie die Sternschnuppe und ich – dass das Bewusstsein der Menschheit (f√ľr ihn auch speziell hier im Forum) per 28.10.2011 eben keinen wie von Calleman prophezeiten H√∂hepunkt erlangt hat (habe ich in „Die Wette“ von ihm gerade gelesen).

 

 

Aber das bedeutet nicht, dass sich der Mayakalender irrte Рes bedeutet nur, dass Calleman sich irrte! Durch seine missverständliche Darstellung wird das fälschlicher weise gleich gesetzt!

 

 

 

Lieben Gruß

7 Manik

 

 


Antworten zu diesem Beitrag

  ALSO DOCH.....?? ALSO DOCH.....??  Ascension (08.01.2012 12:10)
  Doomsday clock Doomsday clock mit Weblink  7 Manik (12.01.2012 19:54)
  Klarheit bringt Bewusstheit Klarheit bringt Bewusstheit  Sternschnuppe-13Ahau (22.01.2012 13:00)
  Der freie Wille des Menschen Der freie Wille des Menschen mit Weblink  Sternschnuppe-13Ahau (12.03.2012 18:52)
  "Haus am Himmel" ... "Haus am Himmel" ...  Cauac2 (27.01.2012 17:22)
  Bewusstseinswandel Bewusstseinswandel  Ascension (20.02.2012 23:13)
  20:00 Uhr Meditation 20:00 Uhr Meditation  Ascension (22.02.2012 01:09)
  Who is who? Who is who? mit Weblink  7 Manik (07.04.2012 14:34)
  Hoffnung Hoffnung mit Weblink  7 Manik (12.04.2012 18:39)
  DIE OBAMA NWO TÄUSCHUNG DIE OBAMA NWO TÄUSCHUNG mit Weblink  Ascension (14.04.2012 14:39)
  Angst oder Liebe? Angst oder Liebe?  Silvia (20.08.2012 11:15)
  Mann-O-Mann-O-Mann... Mann-O-Mann-O-Mann...  Cauac2 (22.05.2012 22:33)
  Wunderbar Wunderbar mit Weblink  kristallpyramide (08.06.2012 12:25)
  ...2013 ...2013 ohne Text  Sternschnuppe-13Ahau (13.06.2012 19:45)
  Halbsoschlimm Halbsoschlimm  Arthur (28.06.2012 15:28)
  Ent- rüstet euch ... Ent- rüstet euch ... mit Weblink  7 Manik (03.08.2012 17:01)
  Großartig.... Großartig....  Ascension (11.08.2012 02:16)
  Des-info-terror Des-info-terror mit Weblink  Ascension (31.01.2013 10:58)
  Kriegsgefahr in Korea Kriegsgefahr in Korea  7 Manik (11.04.2013 12:45)
  Interessante Fakten Interessante Fakten  Sabrina Tritze (13.09.2012 19:30)